schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Startseite > News > News / Interviews > Mit 20squares komplette Fotobücher erstellen
20squares, 20 squares, Johannes Richter, Julius Sohn, Jörg Polenz, 20squares.com

Mit 20squares komplette Fotobücher erstellen


Sie wollen den Fotobuchmarkt revolutionieren. Dazu entwickelten die Dresdner Studenten Johannes Richter und Julius Sohn die Smartphone-App „20squares“, mit der innerhalb von weniger als drei Minuten aus digitalen Bildern ein komplettes Fotobuch erstellt werden kann. Über die Gründungsidee und das Geschäftsmodell sprechen wir mit Geschäftsführer Johannes Richter.

Johannes, was ist Dein wichtigster Tipp für andere Startups?

Glaube an Deine Idee, auch wenn manchmal schwerste und scheinbar unüberwindbare Hürden vor Dir liegen. Vergiss niemals,  wo Dein Ziel liegt und verliere die Finanzen nicht aus den Augen.

20squares, 20 squares, Johannes Richter, Julius Sohn, Jörg Polenz, 20squares.com

Geschäftsführer Johannes Richter, 20squares.com

Was waren Eure Top 3 Learnings?

Wir haben uns bei der Zeit für die App-Entwicklung etwas verschätzt. Beim Entwicklungsprozess benötigten wir einen deutlich längeren Zeitraum für große Tests und Fehlerbehebungen als ursprünglich gedacht. Man sollte daher bei einem App-Launch immer mit genügend Luft planen.

Als dezentral arbeitendes Team mit Mitgliedern an unterschiedlichen Orten war die Zusammenarbeit in der Aufbauphase nicht immer einfach. Man sollte sich unbedingt immer ein Umfeld ganz in seiner Nähe bauen.

Mit einigen Dienstleistern haben wir rein erfolgsbasierte Verträge mit einer Beteiligung an den Verkaufserlösen abgeschlossen. Teilweise fehlte dann aber den Dienstleistern die Disziplin, ihre Aufgaben umfassend wahrzunehmen.

Habt Ihr sofort nach der Unternehmensgründung Geld verdient?

Wir sind ein schlankes Start-up, das zuerst seine Idee in den Markt tragen möchte. Der Aufbau von Bekanntheit und das Erreichen von Wachstum spielen für uns derzeit die wichtigste Rolle.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Ich bin neben dem Studium schon seit einiger Zeit mit verschiedenen Webprojekten beschäftigt.

Was ist Euer Geschäftsmodell?

20squares bietet über eine App die einfachste und schnellste Möglichkeit, aus digitalen Fotos ein individuelles Fotoalbum zu erstellen und zu drucken. Dafür greift der Nutzer derzeit auf die eigene Fotosammlung bei der Social Media-Plattform Instagram zurück. Demnächst ist der Service auch für alle Bilder auf dem eigenen Smartphone nutzbar. 20squares verdient sein Geld durch den Verkauf der Fotoalben.

Wer ist Eure Zielgruppe und wie erreicht Ihr sie?

Alle Personen, die Spaß an tollen Bildern und besonderen Momenten haben - und diese nicht nur digital, sondern auch in der realen Welt festhalten wollen. Die Ansprache unserer Zielgruppen erfolgt gegenwärtig vor allem über Instagram und Facebook.

20squares, 20 squares, Johannes Richter, Julius Sohn, Jörg Polenz, 20squares.com

Kulturveranstalter und Mitgründer Jörg Polenz, 20squares.com

Wie löst Du Probleme mit Finanzierung und Markenschutz?

Wachstum ist bei unserem Geschäftsmodell ohne massive Marketingaufwendungen, vor allem im Online-Bereich, nicht machbar. Zu Beginn haben wir unser Projekt erst einmal durch die eigene, nicht vergütete Arbeitsleistung auf den Weg gebracht – vor allem Gründungskosten und erste kleine Investitionen. Mittlerweile konnten wir jedoch eine VC-Beteiligung integrieren. Wenn man eine überzeugende Geschäftsidee hat, lohnt sich auf jeden Fall der Blick auf alternative Finanzierungsmöglichkeiten in Deutschland. Uns hat dabei unter anderem das Business Angels Netzwerk Deutschland geholfen.

Für den Markennamen standen wir vor der Frage, ob wir uns mit dem Namen direkt an Instagram anlehnen. Wir haben dabei offen mit Instagram über unserer Vorhaben kommuniziert und uns dann in der Konsequenz für „20squares“ entschieden. Für uns ist die vorherige Klärung besser, als später Konflikte auszutragen. Unsere Marke ist mittlerweile geschützt und gibt uns die Chance, das Produkt breiter aufzustellen. Auch hat unser Partnernetzwerk aus dem Pressebereich, der Steuerberatung und im Markenschutz uns sehr unterstützt und war maßgeblich am Launch von 20squares beteiligt.

Wie ist die Idee zu 20squares entstanden?

Bei einer abendlichen Diskussion mit Freunden – alle leidenschaftliche Instagrammer – stellten Julius und ich fest, dass es bisher noch kein elegantes und leicht von unterwegs zu erstellendes Fotobuch für Erinnerungen auf Instagram gibt. Wir dachten die Idee weiter, entwickelten, designten und kreierten über zwei Jahre an dem Projekt. Gemeinsam mit dem Kulturveranstalter Jörg Polenz gründeten wir schließlich 20squares.

Was macht 20squares einzigartig?

Wir bieten ein modern gestaltetes Fotobuch, das in weniger als drei Minuten ganz unkompliziert per App auf dem Smartphone erstellt werden kann. Bei der Konzeption standen für uns Schnelligkeit und Einfachheit für den Nutzer im Vordergrund. Da wir besonderen Wert auf Nachhaltigkeit legen, kann der Besteller bei jedem Kauf ein gemeinnütziges Projekt aus den vier Kategorien „Nothilfe“, „Bildung“, „Natur“ sowie „Menschen“ auswählen und dafür spenden.

20squares, 20 squares, Johannes Richter, Julius Sohn, Jörg Polenz, 20squares.com

Co-Founder Julius Sohn, 20squares.com

Wie sieht aktuell Deine Arbeitswoche aus?

Ich arbeite rund 40 Stunden pro Woche für das Projekt 20squares. Im Mittelpunkt steht der Launch der nächsten Qualitätsstufe unserer App und die weitere Professionalisierung des 20squares-Teams. Wir sind gerade frisch in unser neues Büro eingezogen und stellen unser Start-up auf eine wachsende Anzahl an Mitstreitern ein.

Wo wollt Ihr in 5 Jahren stehen?

Wir wollen der innovativste Fotobuchanbieter mit der lebendigsten Community in unserem Marktsegment sein. 20squares gibt dann Menschen weltweit die Möglichkeit, ihre besonderen Momente für immer festzuhalten - ganz einfach und zu jeder Zeit sowie an jedem Ort. Dabei initiieren und unterstützen wir Projekte, die sowohl Menschen als auch der Natur helfen – getreu unserem Credo „Deine Bilder verändern die Welt“.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und 20squares zu hören!

Logo 20squares

20squares UG (haftungsbeschränkt)

Startup: 20squares bietet über eine App die einfachste und schnellste Möglichkeit, aus digitalen Fotos ein individuelles Fotoalbum zu erstellen und zu drucken. Dafür greift der Nutzer derzeit auf die eigene Fotosammlung bei der Social Media-Plattform Instagram zurück. Demnächst ist der Service auch für alle Bilder auf dem eigenen Smartphone nutzbar. 20squares verdient sein Geld durch den Verkauf der Fotoalben. 

Gründer: Johannes Richter, Julius Sohn, Jörg Polenz 

Homepage:www.20squares.com


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern