schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Xing erfolgreich nutzen".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Xing erfolgreich nutzen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Interviews > Pamyra.de ist der erste...
Pamyra, Felix Wiegand, Steven Qual, pamyra.de

Pamyra.de ist der erste Preis- und Leistungsvergleich für Transportunternehmen


Es geht heiß her in der Logistik. Die Digitalisierung hält Einzug und die Unternehmen rüsten auf. Schon lange ist klar: Startups bringen den frischen Wind, die branchenfremden Prozesse, das Knowledge in die Logistik und werden maßgeblich an der 4. Industriewende beteiligt sein. Wir sprachen mit Steven Qual, Mitgründer und CTO bei Pamyra.de, einem der Top-5 Logistik-Startups über seine Gründungserfahrungen.

Steven, was ist Dein wichtigster Tipp für andere Startups?

Das richtige Team ist entscheidend. Wer gründet, sollte sich gleich die erforderlichen Kernkompetenzen im Kernteam sichern. Bei einer Online-Plattform wie uns wäre das Programmierung, Vertrieb und Business Development. Wer auf Investments hofft, sollte auf jeden Fall eine Bühnenpersönlichkeit mit der richtigen Ausstrahlung mit im Team haben.

Von welchen Top 3 Learnings könnten andere Gründer von Dir profitieren?

  1. Herausforderung #1? BWL! Wir kommen beide aus dem ECommerce und sind Teckies, die sich in Finanzpläne und Steuerrecht erst einfinden müssen. Dazu war viel Zuarbeit nötig und ohne die Hilfe von erfahrenen Entrepreneuren und Coaches wären wir verloren gewesen.
  2. Learning #1: Ich würde fast jedes zukünftige Projekt nach LEAN entwickeln. Wir hatten auch den ersten Prototyp, bevor wir mit ausreichend Kunden gesprochen hatten. Die heute relevantesten Funktionen der Plattform kamen erst dazu, nachdem wir mit Speditionen und Versendern am Tisch saßen und uns zusammen Gedanken gemacht haben.
  3. Learning #2: Wenn’s was werden soll, mach’s selbst. Eine Marketing-Agentur z.B. ist der einfachste Weg, möglichst schnell möglichst viel Geld auf einmal zu verbrennen. Natürlich kann nicht jeder Gründer alles können, deshalb gibt es ja Agenturen. Aber den Fahrplan müssen Gründer selbst kennen und durchdacht haben, nur die Gründer wissen, wie sich das Produkt am besten verkauft.

Was ist Euer Geschäftsmodell?

Wir vermitteln automatisch Transportaufträge von gewerblichen und privaten Versendern an Speditionen. Für jede Vermittlung erhalten wir eine Provision von der Spedition. Später sind Premium-Services geplant, in der Startphase beschränken wir uns aber auf die Vermittlungsprovision.

Wer ist Eure Zielgruppe und wie erreicht Ihr sie?

Wir sehen uns einem zweiseitigen Markt gegenüber. Auf der einen Seite stehen Speditionen und Transportunternehmen, auf der anderen die Versender. Speditionen erreichen wir sehr gut auf Fachmessen und per Direktakquise, denn wir bringen ihnen Kunden. Um direkt an die LKW-Fahrer ranzukommen, werden wir noch dieses Jahr die Rückseite von LKWs bedrucken lassen, die Fahrer sehen ja den ganzen Tag kaum was anderes. Um die Versender und deren Need zu verstehen, bleibt uns nur der Griff zum Telefon. Das Konzept Vergleichsplattform gibt es in der Logistik noch nicht und die meisten Unternehmen haben einen festen (wenn auch ineffizienten) Prozess für die Vergabe von Transportaufträgen. Wir müssen hier direkt an den Entscheider und uns mit den verschiedenen Prozessen in den Unternehmen auseinandersetzen. Das kostet viel Zeit, mündet aber in einer engen Kundenbindung und durch das direkte Feedback können wir die Plattform stetig an die Bedürfnisse der Benutzer anpassen.

Wie ist die Idee zu Pamyra.de entstanden?

Die Geschichte erzähle ich oft und gern: Wir saßen vor mittlerweile zweieinhalb Jahren mit Felix’ Schwiegervater Peter im Garten und plauderten über Ideen, Visionen und Verrücktheiten. Peter war schon bei mehreren Speditionen als Niederlassungsleiter beschäftigt (zurzeit bei Gondrand/Atege) und sprach von ineffizienten Prozessen und unnötigen Leerfahrten. Für uns als Teckies aus dem ECommerce war es unverständlich, dass so einfache Probleme nicht ebenso einfach gelöst werden. An diesem Abend wurde die Idee zu Pamyra geboren. Als wir uns dann mit mehr Logistikern und Versendern zusammensetzen, kamen noch viel größere Probleme ans Tageslicht: unnötige Mittelsmänner, die 20% Provision kassieren, Prozesse aus dem letzten Jahrhundert und ein allgemeiner Mangel an Digitalisierung. Was wir diesen Januar veröffentlicht haben, kombiniert eine Lösung all dieser Probleme. Darum bin ich auch ein Fan von LEAN - wären wir bei der ersten Idee geblieben, hätten wir heute kein tragfähiges Geschäftsmodell.

Pamyra.de

Der erste Preis- und Leistungsvergleich für Transportunternehmen, pamyra.de

Was ist das Einzigartige an Eurem Startup?

Bestehende “Lösungen” sind nicht mit dem vergleichbar, was wir entwickelt haben. Ich kann behaupten, dass wir den ersten unabhängigen Preis- und Leistungsvergleich von Transportunternehmen entwickelt haben. So etwas, wie ein “booking.com für die Logistik” gab es bisher einfach nicht.

Habt Ihr von Anfang an Geld verdient oder gab es auch richtige Durststrecken?

Wir sind im ersten Schritt nicht Umsatz-, sondern ganz klar Investment-getrieben, was bei Startups keine Seltenheit ist. Vor allem am zweiseitigen Markt müssen wir wohl oder übel erst eine kritische Masse erreichen, bevor wir von Umsatz reden können.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Ich selbst bin schon seit geraumer Zeit nebenberuflich selbstständig. Angefangen hat das mit Webdesign und dann kam der erste Onlineshop dazu. Als wir schon zwei/drei Monate am ersten Pamyra-Prototyp gewerkelt hatten, waren wir noch im Jentower Jena angestellt. Erst als es ernst wurde und wir uns dank Investment Lohn zahlen konnten, haben wir das Unternehmen gewechselt.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und Pamyra.de zu hören!

Logo Pamyra

Pamyra.de

Startup: Pamyra.de ist der erste Preis- und Leistungsvergleich der Transportunternehmen. Noch nie war es so einfach, die richtige Spedition zu finden. Für Speditionen ist Pamyra ein autarker, digitaler Vertriebskanal. 

Gründer: Felix Wiegand (CEO), f.wiegand@pamyra.de, 0361 / 380 300 81 

Steven Qual (CTO), s.qual@pamyra.de, 0361 / 380 300 80 

Außerdem zählen wir Axel Steffen zu unserem Team, der neben seiner eigentlichen Arbeit als Senior Java Developer noch mit uns programmiert. Da wir, wie gesagt, Teckies sind, mussten wir uns auch in die Logistik erst reinfuchsen. Darum haben wir uns die Expertise von erfahrenen Logistikern, wie Helmut Honstein (mit 30 Jahren Branchenerfahrung, unter anderem als Niederlassungsleiter bei Raben Logistic), Prof. Dr. Uwe Arnold (Berater der Bundesregierung in Sachen Logistik und CEO der AHP Group) und Peter Köhler (mit über 25 Jahre Branchenerfahrung und Niederlassungsleiter bei Gondrand/Atege Logistic) mit ins Boot geholt. 

Homepage: www.pamyra.de


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

Top Empfehlungen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern