schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Xing erfolgreich nutzen".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Xing erfolgreich nutzen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Interviews > yoganect.de vernetzt die...
yoganect Gründer

yoganect.de vernetzt die Yogabranche


Die vom neuen Yogatech-Start-up yoganect entwickelte „Yoga on the go“- Plattform ist ihrer Launch-Zeit um einiges voraus und punktet mit innovativen Inhalten, direkt buchbaren Klassen und Events und internationalem Appeal. Noch vor der in wenigen Monaten geplanten Markteinführung haben die Gründer Elnura Ashimova und Rene Delrieux es durch ihre besondere Herangehensweise geschafft, über 110.000 Social-Media-Follower und 300 Kooperationspartner für ihre Plattform zu gewinnen. Elnura Ashimova bringt die Mission ihres Start-ups so auf den Punkt: Während das Bestellen einer Pizza oder eines Taxis per Smartphone längst zum Alltag gehört, eröffnet das Konzept des Yoga on the Go” Entspannungssuchenden ganz neue Möglichkeiten. Auf der yoganect-Plattform vernetzt sich die ganze Yogabranche, wobei sämtliche Inhalte und Angebote auf die persönlichen Bedürfnisse der Zielgruppen abgestimmt werden.”

links: yoga app, yoganect app, yoga network, yoga knowledge, yoga ideas, yoga concepts, yoganect-Plattform

Elnura Ashimova. Pitch auf der Startup Conference in Redwood City, California.

Was genau habt Ihr vor?

Yoga boomt und entwickelt sich mehr und mehr von einer einfachen Entspannungspraxis zu einem vielschichtigen Lifestyle und Lebensgefühl, das immer mehr Bevölkerungsschichten erreicht. Diesen Trend erkennen mittlerweile auch etablierte Medien, so wird zum Beispiel laut aktueller Manager-Magazin-Ausgabe vom August 2018 die „meditative Körperertüchtigung zum Volkssport der Topmanager“. Die Ursachen für diesen Entwicklungsgang liegen auf der Hand: der andauernde Stress in Beruf und Alltag führt zur Suche nach Ausgleich und Entspannung. Zudem liegt es vielen Menschen am Herzen, sich stärker mit Gleichgesinnten zu verbinden, die ähnliche Interessen, Ziele und Werte verfolgen. Auch das Streben nach Harmonie und die allgemeine Sinnsuche stehen auf der Prioritätenliste vieler in der heutigen Zeit ganz oben. Yoga trägt all diesen Bedürfnissen Rechnung. Dabei steht Yoga als Oberbegriff für über 120 verschiedene Yoga-Arten, die von körperlichen Workouts bis hin zu spirituellen und geistigen Lehren reichen. Kein Wunder also, dass sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Yoga-Praktizierenden die Auswahl der für sie geeigneten Yoga-Art und des passenden Yoga-Studios da nicht immer leicht fällt. Genau an dieser Stelle kommt yoganect ins Spiel. Wir ermöglichen unseren Nutzern, sofort und mobil das ihnen entsprechende, personalisierte Yoga-Angebot zu finden, zu buchen und direkt zu bezahlen. yoganect bietet also, kurzgesagt, Yoga on the Go.

Der Livegang steht Euch ja noch bevor, wie kommt es da zu dem sehr positiven Kundenfeedback?

Zum einen profitieren wir von dem Vorteil, dass Yogis auf der ganzen Welt ähnliche Werte und Präferenzen besitzen das verbindet natürlich. Entsprechend ist der Community-Ansatz sehr stark ausgeprägt. Der klassische Yogi ist zudem weltoffen, interessiert an Veränderungen und auf der Suche nach Gleichgesinnten. Da ist eine Plattform, die diese Vorlieben spielerisch einfach bedient, natürlich ideal. Zum anderen haben wir parallel mit der IT-Entwicklung damit begonnen, unser B2B-Netzwerk auszubauen. Getreu dem Motto „Sell before you build“ haben wir unser Vorhaben zunächst potenziellen Kunden wie Yoga-Studios, Yogalehrern -und Marken vorgestellt. Dadurch konnten wir sowohl über 300 Kooperationspartner gewinnen als auch wertvolles Feedback für die weitere Entwicklung einholen. Gerade wenn man zu Beginn Abstriche an den Funktionalitäten machen muss, hilft das Kundenfeedback enorm dabei zu entscheiden, welche Produkt-Aspekte Vorrang haben.

yoganect Gründer

Gründer von yoganect Rene Delrieux & Elnura Ashimova in Luxemburg auf der Graduation Day, fit4start. Foto: paperjam.lu

Welche Marketing-Maßnahmen habt Ihr ergriffen und wie erfolgreich waren diese?

Da wir selbst aktiv Yoga praktizieren und uns mit unserem Yoga-Netzwerk austauschen, kennen wir die Bedürfnisse von Yoga-Praktizierenden wie das Interesse an der Vermittlung von Wissen, Erfahrungsberichten und Entertainment aus eigener Erfahrung. Demzufolge starteten wir im Sommer 2017 mit aktivem Content Marketing entsprechender Inhalte via Facebook, Instagram und Medium. Im Rahmen unseres Marketings stellen wir alle zwei Tage inspirierende Yogis vor und schreiben eigene Artikel. Somit versuchen wir die Bekanntheit der von uns vorgestellten Yogis, unserer Plattform sowie Yoga im Allgemeinen zu steigern. Yoga eignet sich dank der vorhandenen Vielfalt der Yoga-Arten und Hintergründe und der dies belegenden Bilder, Videos und Artikel natürlich ideal für Visual Storytelling und Influencer-Marketing. Zusammen mit unseren 300 B2B-Kontakten konnten wir daher im Lauf der letzten 12 Monate über 110.000 Social-Media-Follower gewinnen. Das mag für einen Richard Branson, der übrigens selbst regelmäßig mit der ganzen Familie Yoga praktiziert, das Tagesziel auf Twitter sein, doch gerade für ein Start-up wie yoganect zählt jeder Social-Media-Follower als potenzieller yoganect-User.

Was empfehlt Ihr anderen Start-ups in puncto Marketing?

Die geeigneten Marketing-Strategien hängen natürlich auch vom jeweiligen Produkt ab, denn nicht jedes Produkt eignet sich gleichermaßen gut für die entsprechenden Plattformen wie Facebook, Instagram oder Twitter. Wir würden einem Start-up empfehlen, zu recherchieren, welche potenzielle Kunden und Partner welche medialen Plattformen nutzen. Dann würden wir Kontakt zu geeigneten Kooperationspartnern und/oder Influencern aufnehmen, diesen die eigene Vision vorstellen und mögliche Synergien aufzeigen. Durch die passenden Kooperationen entsteht letztendlich eine Win-win-Situation, denn gerade im Bereich Marketing ist ein Mehr an Aufmerksamkeit jeder Seite dienlich. In puncto Social-Media-Marketing sollte man im Auge behalten, dass es sich um einen sehr komplexen und zeitaufwendigen Bereich handelt. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, auf freiberufliche Unterstützung zurückzugreifen, obwohl wir selbst über persönliche Expertise im Bereich Social Media verfügen. Für unser Segment war es wichtig, dass unsere freien Mitarbeiter sowohl den Yoga-Markt verstehen als auch digitales Marketing beherrschen. Da unser hauptsächlicher Fokus auf Instagram, Facebook und Medium liegt, beschäftigen wir dementsprechend drei digitale-Marketing-Experten. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es schwer ist, jemanden zu finden, der alle Kanäle gleich gut bespielen kann. Für Medium liegt unser Augenmerk auf der Erstellung qualitativ hochwertiger Artikel, bei Instagram kommt es auf inspirierende Bilder an und bei Facebook lautet unsere Zielvorgabe, maximales Engagement zu generieren.

yoga app, yoganect app, yoga network,  yoga knowledge, yoga ideas, yoga concepts, yoganect-Plattform

yoganect Demo-Day in Places, Hamburg. Foto: Florian Gobetz

Welche Herausforderungen stehen Euch in den nächsten Monaten bevor?

Wir werden in den kommenden Wochen unsere Beta-Version fertigstellen und mit unseren Partnern testen. Anschließend werden wir die erste Version unserer Plattform veröffentlichen. Dann gilt es natürlich, bestehende Social-Media-Follower auch als registrierte User zu gewinnen. Wir wollen Studios und Veranstaltern effektive Anreize bieten, um Klassen und Events bei uns einzustellen, und User mittels inspirierender Inhalte und Angebote dazu motivieren, diese zu buchen. Dafür bereiten wir seit gut einem Jahr bedarfsgerechte Inhalte in Form von Artikeln, Bildern und Videos vor und bauen parallel dazu unsere Veranstalterdatenbank weiter aus. Ab dem Zeitpunkt des Launches wollen wir dann möglichst schnell und reibungslos beide Gruppen, also Yoga-Praktizierende und Anbieter, zusammenführen.

Wie kann man Euch unterstützen?

Da gibt es viele spannende Möglichkeiten. Empfehlt uns einfach jedem, der bereits Yoga praktiziert sowie denjenigen, die Lust darauf haben, es mal auszuprobieren. Wir freuen uns über jeden Anbieter aus der Yoga-Industrie, also Studios, Lehrer und Marken, oder aus verwandten Industriezweigen wie Beauty, Travel und Gesundheit. Auch an inspirierten Cross-Marketing-Ideen sind wir immer interessiert. Und da unsere Ressourcen noch ausbaubar sind, freuen wir uns im Zuge unserer Markteinführung und Wachstumsstrategie auf die Zusammenarbeit mit weiteren Investoren, die unsere Plattform tatkräftig unterstützen wollen.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Euch und yoganect zu hören!

yoganect Logo

yoganect

Unternehmen: yoganect ist ein On-Demand-Community-Marketplace, der Nutzern hilft, das passende Yoga Erlebnis vor Ort zu entdecken und zu buchen. yoganect kombiniert mobile Bequemlichkeit mit Achtsamkeit. Dank personalisierter Angebote und papierlosen Buchungssystemen ist Schluss mit der stressigen Suche nach einem Platz zum Entspannen, enttäuschenden Veranstaltungen oder umständliche Zahlungen. Wir bauen einen mobilen Marktplatz, um Yogis mit personalisierten Angeboten und Dienstleistungen zu inspirieren und mit den Anbietern zu verbinden.

Gründer: Rene Delrieux, Elnura Ashimova

Homepage: www.yoganect.com


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

Top Empfehlungen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern