Mit der intuitiven Software von BuchhaltungsButler Ihre Buchhaltung automatisieren

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 29 Februar, 2024
Lesezeit Minuten.
Der BuchhaltungsButler automatisiert die manuellen Schritte der Finanzbuchhaltung - egal welche Buchführungskenntnisse Sie mitbringen. Der Butler erkennt Belege, sortiert sie automatisiert zur Kontotransaktion und generiert Buchungssätze, die nur noch bestätigt werden müssen.  

Was ist Dein Geschäftsmodell?

Hallo! Wir betreiben mit BuchhaltungsButler eine automatisierte Buchhaltungssoftware. Unsere Software ist sehr intuitiv gehalten, ist von Anwendern mit wenig und mit viel Buchführungskenntnissen gleichermaßen einfach und angenehm zu bedienen und automatisiert einen großen Teil der manuellen Tätigkeiten der Finanzbuchhaltung.

Mit der intuitiven Software von BuchhaltungsButler Ihre Buchhaltung automatisieren_TB

Unser Interviewpartner: Maximilian Zielosko, Mitgründer von BuchhaltungsButler

Wer ist Deine Zielgruppe und wie erreichst Du sie?

Unsere Zielgruppe sind Startups und kleinere Unternehmen, die die Buchhaltung intern für den Steuerberater vorbereiten bzw. gleich selbst erledigen möchten.

Man behält so einerseits die „Macht“ über die Zahlen und spart auch signifikant Kosten, im Gegensatz zu den Unternehmen, die dem Steuerberater monatlich einen Schuhkarton mit Belegen schicken. Der Aufwand, die Belege vor zu sortieren, übersteigt nämlich bereits den Aufwand, um mit BuchhaltungsButler die Buchhaltung direkt ganz zu erledigen.

Mit dieser Botschaft, dass man mit Automatisierungstechnologie die Finanzbuchhaltung soweit vereinfachen kann, dass das Sortieren von Papier länger dauert als mit BuchhaltungsButler das Sortieren und Kontieren zu automatisieren, erreichen wir auch unsere Zielgruppe.

Es gibt aber auch Unternehmen die sagen „egal was es kostet, ich will damit einfach nichts zu tun haben“. Manche haben eine regelrechte Phobie vor der Buchhaltung. Diese Unternehmen verschenken sehr viel Potential. Es gibt ein Sprichwort, das sagt „Gewinne werden in der Buchhaltung gemacht“. Das klappt aber nur, wenn man auch die Hoheit über die Zahlen hat! Und mit unserem Tool macht die Buchhaltung sogar regelrecht spaß! (lacht).

Wie ist die Idee zu BuchhaltungsButler entstanden?

Die Idee zu BuchhaltungsButler entstand eher zufällig. Ich habe den Bedarf nach einer modernen und automatisierenden Alternative zu Lexoffice, DATEV und Co. bereits länger gesehen, da ich mit der Finanzbuchhaltung bereits viele Jahre zu tun habe und auch einmal in einer Steuerkanzlei gearbeitet habe. Der Anstoß, hier ein eigenes Projekt draus zu machen, kam dann aber von meinem Mitgründer Konrad, der die Programmierkenntnisse mitbrachte und nach Jahren der Projektarbeit für Kunden nun etwas Eigenes auf die Beine stellen wollte. Seit Sommer 2014 arbeiten wir an der Anwendung, seit September 2015 ist sie schließlich live.

Was ist das Besondere an dem Startup BuchhaltungsButler?

Wir Differenzieren uns von anderen Anbietern über einen hohen Grad an Automatisierung und eine moderne und intuitive User Experience. Sowohl Anwender mit geringen als auch Anwender mit fundierten Buchführungskenntnissen können schnell und intuitiv mit dem Butler arbeiten. Dazu ist BuchhaltungsButler eine klasse Plattform für die Zusammenarbeit von Steuerberatern und Unternehmern.

Mit der intuitiven Software von BuchhaltungsButler Ihre Buchhaltung automatisieren_TB2

Die Software von BuchhaltungsButler im Einsatz

Hast Du von Anfang an Geld verdient?

Nein, wir hatten eine lange Durststrecke. Konrad hat daher ab und an ein Projekt für andere Kunden gemacht um Geld zu verdienen und ich habe glücklicherweise noch ein weiteres Startup, in das ich operativ zwar nicht mehr involviert bin, über das ich mir aber noch ein kleines Gehalt bezahlen konnte. So konnten wir uns ganz auf die Entwicklung konzentrieren, ohne uns bereits am Anfang über die Finanzierung Gedanken machen zu müssen.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Bevor ich mich selbstständig gemacht habe, habe ich in einer Unternehmensberatung gearbeitet und dort auch meine Idee für mein anderes Unternehmen kommuniziert und viel Feedback dafür bekommen. Als ich dann eine Finanzierung stehen hatte, habe ich mich aus der Beratung ausgeklingt.

Wo siehst Du Dich und BuchhaltungsButler in 5 Jahren?

Wir wollen uns mit BuchhaltungsButler als Automatisierungslösung für die Buchhaltung im Markt für Buchhaltungssoftware etablieren. Unsere Vision ist es, die Prozesse der Buchhaltung soweit es geht zu automatisieren, damit sich Unternehmer auf ihr Kerngeschäft und Steuerberater auf hochwertige Steuerberatung konzentrieren können.

Was ist Dein wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben?

Fokussiert euch auf das Produkt und testet, testet, testet. Das coolste Produkt bringt nichts, wenn es am Markt vorbei entwickelt wurde. Dies ist auch einer der unverzeihlichsten Fehler, den man als Unternehmer machen kann. Denn Feedback einholen kostet nichts.

Vergesst bei aller Liebe zum Produkt aber dabei nicht, auch den Markt dafür zu untersuchen. Ist er zu klein oder zu schwer adressierbar, lohnt der Aufwand oft nicht. Daher sollte der erste Schritt immer ein MVP sein.

Ansonsten: Versucht cash-orientiert heran zu gehen. Ein Unicorn ist schön, die Chance dass ihr das nächste baut aber eher gering. Man kann drauf pokern und seine Zeit für Bullshit Bingo mit Investoren aufwenden, oder man kann mit einem passenden Team ein klasse Produkt bauen und versuchen, möglichst schnell erste Umsätze zu erzielen.

Wo finde ich noch mehr Informationen über BuchhaltungsButler?

Natürlich auf der Homepage von BuchhaltungsButler, aber auch in unserem neuen YouTube Video:

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und BuchhaltungsButler zu hören!


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist Ihr wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben? Der Schlüssel zum Erfolg, besonders in den ersten Jahren, Mehr lesen...

AdsMasters Gründer Tobias Dziuba im Interview

Guten Tag, Herr Armbruster! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Jederzeit gern! PBS Sonne ist deutschlandweit Mehr lesen...

„Moderne Fensterfolien eröffnen eine Vielzahl von Anwendungs­möglichkeiten“ – Christian Armbruster von PBS Sonne im Interview

Guten Tag, Herr Straube! Als Experte und Vorstand der W & L AG für das Thema Grundstücksentwicklung sind Sie seit Jahren Mehr lesen...

Immobilienexperte Christoph Straube von der W & L AG im Interview – „Jede Grundstücksentwicklung bringt neue spannende Herausforderungen mit sich“
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!