schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Gründertipps > Wie Xing wirklich...
xing social media, xing marketing, was ist xing, xing erfolgreich nutzen, xing profile, xing linkedin, xing was ist das, xing das professionelle netzwerk xing

Wie Xing wirklich funktioniert und welche ollen Kamellen dabei im Wege stehen


Es liegt viele Jahre zurück und es ist mir fast peinlich. Da ich aber weiß, dass so mancher User an einem ähnlichen Punkt steht, oute ich mich gern. Zu meinen Anfangszeiten in Xing war ich schrecklich unbeholfen. Außerdem ein bisschen naiv, was dieses Portal angeht. 

Hallo Xing - hier bin ich!

Dachte ich und schaute stolz auf mein Profil. Alle Welt erzählte mir damals, wie toll Xing sei und dass man als Unternehmer / Selbstständiger unbedingt dort angemeldet sein sollte. Warum? Konnten sie mir nicht beantworten. Aber weil es so wichtig schien, machte ich eben mit. 

Mit der Erstellung meines Profils hatte ich den ersten Schritt getan. Und nun? Wie geht das jetzt hier? Eine Frage, die Sie sich vielleicht gerade auch stellen. Ich schrieb zunächst wahllos irgendwelche User an. Auf ziemlich penetrante Weise. Der Erfolg war spärlich. Also dämmerte mir schnell, dass es irgendwie anders funktionieren muss. Ich war quasi den so genannten „ollen Kamellen“ erlegen – obwohl ich es als Texterin eigentlich besser wissen müsste. 

Die schlimmste aller ollen Kamellen ist die, seine Dienstleistung offensiv den Leuten vor die Füße zu werfen. Klappt selten gut, in Xing schon gar nicht. Und so dümpelte ich zunächst als Karteileiche monatelang in Xing herum. 

Nach diesem kurzzeitigen Dornröschen-Schlaf erwachte mein Ehrgeiz. Das konnte ich nicht auf meiner Texter-Ehre sitzen lassen. Wenn es um eigene Belange geht, ist man als Experte manchmal etwas betriebsblind. Wie gut, dass mir das Lichtlein recht bald aufging.

Aus dem Rahmen fallen – bestenfalls angenehm

Tausende Werbebotschaften prasseln täglich auf uns ein. Wer hier noch herausstechen will, sollte eigene Wege gehen. Für Xing heißt das: Die Menschen stürzen sich nicht auf einen, nur, weil man jetzt ein Profil erstellt und dies mit massenhaft Suchwörtern gespickt hat. Ebenso wenig reagieren sie mit Begeisterung, wenn man sie mit Kaufbotschaften penetriert. Daraus ergeben sich zwei wichtige Prinzipien, die jeder Xing-User beherzigen sollte:

  1. Kreative Eigeninitiative ist gefragt.
  2. Offensive Werbebotschaften besser vermeiden.

Hat man das erst einmal verstanden, wird man Xing von seiner anderen Seite kennen lernen. Von seiner zauberhaften: Es zaubert plötzlich Kundschaft herbei.

xing social media, xing marketing, was ist xing, xing erfolgreich nutzen, xing profile, xing linkedin, xing was ist das, xing das professionelle netzwerk xing

Wie Xing wirklich funktioniert und welche ollen Kamellen dabei im Wege stehen, selbststaendigkeit.de

Werben in Xing? Bitte tun Sie es nicht!

Wie soll das gehen? In Xing aktiv werden, ohne zu werben? Viele User sind mit dieser Frage bereits überfordert. Das „normale“ Werben ist einfach schon zu normal geworden. Man kennt es nicht anders. So normal also, dass kaum jemand diese Strategie in Frage stellen würde. Ich habe zahlreiche Eigenversuche unternommen. Offensives Werben: Wurde grundsätzlich ignoriert. Interessierte in Xing keine Menschenseele. Angenehm auffallen ohne klassisches Werben: Bei der Textfee tobte der Bär – es kamen Anfragen und Aufträge.

Was genau bedeutet „klassisch werben“?

Ein Begriff so dehnbar wie Kaugummi. Für mich sind es die erwähnten ollen Kamellen, die in Xing meist wie folgt Ausdruck finden:

  • Ich präsentiere mein Angebot und versende dies via persönlicher Nachricht, pflastere damit diverse Gruppenforen zu und bringe meinen Newsticker zum Platzen.
  • Eine Kontaktanfrage geht ein oder ich stelle eine. Nach Bestätigung dränge ich meine Dienstleistung oder Produkte auf. Ich verfasse Texte in Romanlänge via persönlicher Nachricht, um diese in allen Vorzügen zu beschreiben. 
  • Am Schlimmsten: Ich packe neue Kontakte rotzfrech ungefragt in meine eMail-Liste und führe die aufdringliche Werbung per Autoresponder fort.

Alle diese Maßnahmen sind von geringem Erfolg gekrönt. Vielleicht mag es vereinzelt fruchten. In den meisten Fällen jedoch nicht. Die gute Nachricht ist: Es geht auch anders. Viel einfacher und angenehmer. Denn die Kunden kommen von sich aus auf Sie zu, ohne dass Sie ihnen hinterherrennen müssen. Für mich persönlich ist das die angenehmste Art der Kundengewinnung – die effektivste sowieso. Es braucht dafür allerdings Kreativität, Geduld und nennt sich „werben ohne zu werben“.

Der Trick mit den Tipps

Ich praktiziere diese Methode auf zweierlei Arten: 

  • Auf lockere Weise kreative Arbeitsproben vorzeigen. Damit User hautnah fühlen können, wie genau sich „anders“ anfühlt. Bereits das macht vielen schon gehörig Appetit auf diese neue Art der Kundengewinnung. 
  • Ich gebe kreative Tipps aus meinem Bereich. Die Sache mit dem Tipp ist zugegeben nicht ganz neu und findet sich auch in Xing zuhauf wieder. Nur leider unsagbar zäh. 

Haben Sie tolle Tipps auf Lager? Präsentieren Sie sie doch mal außergewöhnlich. Spannend, witzig, als Story usw. Bedenken Sie dabei eines: Zu jedem Thema ist millionenfach alles gesagt. Das Internet und damit natürlich auch Xing voll davon. Tun Sie es daher auffällig anders als Ihr Wettbewerb. Ihre Tipps gehen sonst schneller unter als ein Stein im Wasser. 

Besonders wichtig ist hier die Headline. Fällt die nicht knackig ins Gewicht, haben Sie schon verloren. Machen Sie aus Ihren Tipps lieber ganz großes Kino.

Unterstützen Sie dies mit witzigen Bildern oder Grafiken. Kunden-Beispiele kreativ andersartig verpackter Tipps finden Sie HIER und HIER

Streuen Sie diese Tipps auf verschiedene Arten in Xing aus: in den Gruppen, in den News eines kostenfreien Arbeitgeberprofils, in Ihrem Newsticker. Wer schneller Erfolg haben möchte mit seinen Tipps, kann dafür die Xing-Business-Seite nutzen. Funktioniert gerade für das Prinzip „Werben ohne zu werben“ grandios. Nähere Infos hierzu sowie zum cleveren Xing-Marketing allgemein erhalten Sie gerne auf Anfrage: info@wortgerecht.de

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Dann wird Sie der Beitrag "Die Xing Business Seite – Selbstversuch mit positivem Ausgang" ebenfalls interessieren.

Profil Ulrike Parthen

Ulrike Parthen

Unterstützt Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Werbetexterin, Autorin, kreatives Köpfchen in deren werblichen Außenwahrnehmung. Darüber hinaus erstellt sie kreative Xing-Profile, Xing Business-Seiten und berät Xing-User zur cleveren Nutzung von Xing.

Homepage: www.wortgerecht.de


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern