Home » News » Gründertipps » Ortsunabhängiges Arbeiten – der Traum vom eigenen Online Business

Ortsunabhängiges Arbeiten – der Traum vom eigenen Online Business

Ortsunabhängiges Arbeiten – der Traum vom eigenen Online Business_HB und TB

Die Pandemie hat uns gelehrt, dass vermeintlich normale Dinge wie das Reisen nicht immer möglich sind. In vielen Menschen hat gerade dadurch ein großes Umdenken stattgefunden: Sie möchten nicht mehr Tag für Tag ihrem 40-Stunden-Job nachgehen, um dann einmal pro Jahr in den Urlaub zu fliegen. Sie möchten die Welt entdecken, ihr Berufsleben vielleicht sogar in Einklang mit der Familie gestalten – nicht andersherum. Diesen Traum kann man sich mit ortsunabhängiger Arbeit verwirklichen. Doch wie funktioniert das? Wo findet man entsprechende Jobs? Und wie baut man sich ein ortsunabhängiges Online Business überhaupt auf?

Ideen für das eigene Online Business

Fast jeder hat den Begriff „digitaler Nomade“ schon einmal gehört, doch nicht jeder kann sich etwas darunter vorstellen. Digitale Nomaden reisen um die Welt und verdienen ihr Geld in der Regel durch ortsunabhängige Jobs, denen sie vom Laptop aus nachgehen. Doch ein digitaler Nomade muss nicht zwangsläufig durchgehend reisen. Bei dem Konzept geht es vielmehr darum, die Chance zu haben, von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten.

Weil das in vielen Unternehmen in Festanstellung nicht möglich ist, wählen immer mehr Menschen ein eigenes Online Business. Dabei meldet man Gewerbe an und erbringt Dienstleistungen oder produziert digitale Produkte für Unternehmen sowie für Privatkunden. Die Liste möglicher ortsunabhängiger Jobs wird aufgrund der Digitalisierung immer länger. Diese Ideen setzen sich besonders gut durch.

Remote Kunden Support für etablierte Firmen

Wer bereits digital arbeitet, findet meist einen schnelleren Einstieg in die Welt der Online Businesses. Etwas schwerer tun sich Quereinsteiger, die bisher in Jobs gearbeitet haben, die kein Home-Office und vor allem keine komplette Ortsunabhängigkeit zugelassen haben. Doch auch für Quereinsteiger finden sich Jobangebote in der digitalen Welt.

Größere Unternehmen sind immer wieder auf der Suche nach Personen, die im Kundendienst arbeiten. Dies ist häufig auch auf selbstständiger Basis möglich. Das Unternehmen Yoummday hat es sich zur Aufgabe gebracht, Unternehmen und ortsunabhängige Personen zusammenzubringen. Dieses Angebot erleichtert motivierten Menschen die Suche nach dem perfekten Start in die Selbstständigkeit.

Im besten Fall gelingt es einem, seine individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten so zu promoten, dass man sie gewinnbringend für die Kunden und für sich selbst einsetzen kann. Auf diese Weise gelingt es besonders schnell, in der Online Welt Fuß zu fassen.

Ortsunabhängiges Arbeiten – der Traum vom eigenen Online Business_TB2

Ortsunabhängiges Arbeiten – der Traum vom eigenen Online Business. Bildquelle: Depositphotos.com

Arbeiten als Virtuelle Assistenz

Das Berufsbild der virtuellen Assistenz ist nicht klar definiert, denn es umfasst zahlreiche mögliche Tätigkeitsfelder. Viele virtuelle Assistenten bieten Back Office Arbeiten an – also beispielsweise einfache Schreibarbeiten, das Erstellen von Auftrags- und Lieferdokumenten oder die Betreuung von Kunden – im Grunde also die Aufgaben, die auch eine Assistenz vor Ort erledigen würde.

Andere Assistenten unterstützen ihre Kunden im Bereich Social Media Marketing oder beim Erstellen von Verkaufstexten, Websites sowie Blogartikeln. Die Arbeit als virtuelle Assistenz ist in manchen Fällen auch in Festanstellung möglich, doch das eigene Online Business bietet zahlreiche Vorteile:

Man ist nicht nur ortsunabhängig, sondern kann sich seine Arbeitszeit selbst einteilen. Weil man dabei sein eigener Herr bleibt, begegnet man seinen Kunden außerdem auf Augenhöhe, was die Zufriedenheit stärken kann. Zudem ist es auf selbstständiger Basis meist einfacher, als Experte auf einem Gebiet, höhere Einnahmen zu erzielen als dies in einer Festanstellung der Fall wäre.

Anderen mit Rat und Tat zur Seite stehen

Es gibt so viele Menschen, die auf der Suche nach einer ortsunabhängigen Tätigkeit sind, jedoch einfach nicht wissen, wie sie dabei vorgehen sollten. Vielleicht überfordert es sie, selbständige Recherche zu betreiben, vielleicht fehlt ihnen schlichtweg der Mut, ins kalte Wasser zu springen. In diesem Bereich, aber auch in zahlreichen anderen Bereichen, hat sich das Geschäftsmodell des Coachings sehr gut etabliert.

Wer es beherrscht, anderen etwas beizubringen, ihnen Mut zuzusprechen und sie auf ihrem Werdegang zu begleichen, kann als Coach viel Geld verdienen. Dabei ist es allerdings essentiell, Profi auf seinem Gebiet zu sein und seinen Kunden wirklich Mehrwert zu bieten.

Mit digitalen Produkten Geld verdienen

Stimmt die Qualität, können digitale Produkte zum Selbstläufer werden und eine Möglichkeit zum passiven Einkommen bieten. Bei digitalen Produkten kann es sich um Online Kurse, aber auch um E-Books, Foto Presets oder Designvorlagen handeln. Sie sollten den Kunden Mehrwert bieten und möglichst authentisch sein. Solch ein Geschäftsmodell eignet sich besonders für kreative Personen, die bereit sind, viel Arbeit in Entwicklung und Vermarktung zu stecken, um dann langfristig passiv davon profitieren zu können.

Hanno Steiger

Hanno Steiger ist langjähriger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Interimsmanagement und Unternehmensfinanzierung. Er sammelte ebenso fundierte Erfahrungen in der Beratung von Unternehmen und Unternehmern bei Corporate Finance Transaktionen und Restrukturierungen (M&A, Finanzierung, Restrukturierung, Rating Advisory, Due Diligence, LBO). Hanno Steiger ist Inhaber der Steiger Unternehmensberatung.