Wie Sie auf Reisen ohne Internet die wichtigsten Sätze und Vokabeln in einer Fremdsprache lernen

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 30 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Henrik Beige, der Gründer von Talking Traveller, hat mit seinem Startup eine App zum Lernen von Vokabeln entwickelt. Ziel der App ist die Vermittlung von Reisendenvokabular. Sein Ziel für die Zukunft: "In 5 Jahren gibt es die App Talking Traveller für alle europäischen Sprachen, die unser Alphabet benutzt".  

Was ist Dein wichtigster Tipp für Existenzgründer?

Erzählt so vielen Leuten wie möglich von Eurer Idee. Nicht nur, um Euer Produkt oder Eure Dienstleistung bekannt zu machen, sondern auch wegen des Feedbacks. Es ist überraschend, von wem man alles gute Ideen und Anregungen bekommt. Lasst Euch darauf ein und benutzt sie, um Eure Idee zu verbessern.

Wie funktioniert Talking Traveller?

Ich entwickle Talking Traveller, das ist eine App zum Lernen von Vokabeln im weitesten Sinne. Es geht bei der App um das Vermitteln von Reisendenvokabular. Ein Urlauber oder Reisender in einem fremden Land muss nicht die ganze Sprache lernen, sondern nur das, was er braucht. Mit der App kann er lernen wann und wo er will, unabhängig davon, ob er eine Internetverbindung hat oder nicht. Er verschwendet keine Zeit mit Vokabeln, die er schon kann, sondern nutzt seine Zeit für Vokabeln, die er noch nicht kann. Es wird für jede Sprache eine App geben. Den Anfang habe ich gerade erst gemacht, in dem die Sprachversion Deutsch-Spanisch „Talking Traveller DE-ES“ in Googles Play Store für Android veröffentlicht wurde.

Was waren Deine Top 3 Lessons Learned?

1. Dass sich die meisten Probleme sehr viel einfacher lösen lassen als man denkt.

2. Dass es keinen Sinn macht, alles selber machen zu wollen. Es kostet dann zwar weniger Geld, aber um so mehr Zeit.

3. Dass es unheimlich motiviert, seinen ersten Sale zu machen.

Wer ist Deine Zielgruppe und wie erreichst Du sie?

Für die aktuelle Sprachversion Deutsch-Spanisch von Talking Traveller besteht die Zielgruppe aus Urlaubern und Reisenden, die in einem spanischsprachigen Land Urlaub machen. Auch in touristischen Zentren passiert es häufig, dass man mit Einheimischen in Berührung kommt, die weder Deutsch noch Englisch sprechen, zum Beispiel in dem kleinen Restaurant gegenüber vom Hotel, oder bei der Eisverkäuferin am Strand. Ich erreiche meine Zielgruppe in erster Linie durch Online Marketing.

Talking Traveller

Wie Sie auf Reisen ohne Internet die wichtigsten Sätze und Vokabeln in einer Fremdsprache lernen

Wie bist Du dazu gekommen Talking Traveller zu gründen?

Entstanden ist die Idee auf einer Weltreise, von der ich im Sommer 2015 zurück gekommen bin. Ich war in vielen Ländern unterwegs und wollte mit den Leuten zumindest ein paar Worte in deren Sprache reden. Was ich bei meiner Suche gefunden habe, waren viele Apps zum Lernen der ganzen Sprache oder einfache Listen von Sätzen für Reisende. Alle Sprachen konnte ich in der doch sehr kurzen Zeit gar nicht lernen. Ich habe dann angefangen, mir die Sätze, Fragen und Worte aufzuschreiben, die ich während meiner Reise alle gebraucht habe. Da dachte ich, dass ich so eine App selber entwickle, sobald ich wieder in Deutschland bin. Das Reisendenvokabular hatte ich ja schon gesammelt.

Was ist das Besondere an dem Startup Talking Traveller?

Es ist eine App von einem Reisenden für Reisende und Urlauber. Zusammen mit vielen anderen Weltreisenden, die ich kennengelernt habe, habe ich mein selbst gesammeltes Reisendenvokabular überarbeitet und weiterentwickelt. Über 380 Sätze, Fragen und Worte aus 27 thematischen Gebieten sind in der App enthalten. Thematische Gebiete sind zum Beispiel „Begrüßung und Verabschiedung“, „Im Restaurant“ und „Reisen mit dem Auto“, aber auch Themen wie „Sicherheit“ und „Flirten“.

Neben der Illustration der Vokabeln mit Bildern und dem Vorlesen durch Muttersprachler ist eine der wichtigsten Eigenschaften von Talking Traveller, dass mit der App komplett offline gelernt werden kann. Es ist keine Internetverbindung notwendig und man kann die App sogar im Flugzeug oder an einem einsamen Strand benutzen.

Hast Du von Anfang an Geld verdient?

In den ersten 6 Monaten habe ich den Gründungszuschuss der Arbeitsagentur bekommen. Der Businessplan, den ich zu Talking Traveller geschrieben habe, hat außerdem beim Gründungswettbewerb senkrechtstarter der Wirtschaftsförderung in Bochum einen Preis gewonnen.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Ja. Nach meiner Weltreise habe ich mich sofort in das Abenteuer Gründung gestürzt.

Wie sieht aktuell Deine Arbeitswoche aus?

Meine Arbeitswoche startet am Montagmorgen und endet am Sonntagabend. Es macht aber so viel Spaß, dass ich mir eher denke „Wie die Woche ist schon wieder rum?“ anstatt „Wann ist endlich Wochenende?“. Ich arbeite mit meinem Laptop von überall. Grundvoraussetzung sind aber immer eine gute Internetverbindung und jede Menge Kaffee.

Wo siehst Du Dich und Talking Traveller in 5 Jahren?

In 5 Jahren gibt es die App Talking Traveller für alle europäischen Sprachen, die unser Alphabet benutzt.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und Talking Traveller zu hören!


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist Ihr wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben? Der Schlüssel zum Erfolg, besonders in den ersten Jahren, Mehr lesen...

AdsMasters Gründer Tobias Dziuba im Interview

Guten Tag, Herr Armbruster! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Jederzeit gern! PBS Sonne ist deutschlandweit Mehr lesen...

„Moderne Fensterfolien eröffnen eine Vielzahl von Anwendungs­möglichkeiten“ – Christian Armbruster von PBS Sonne im Interview

Guten Tag, Herr Straube! Als Experte und Vorstand der W & L AG für das Thema Grundstücksentwicklung sind Sie seit Jahren Mehr lesen...

Immobilienexperte Christoph Straube von der W & L AG im Interview – „Jede Grundstücksentwicklung bringt neue spannende Herausforderungen mit sich“
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!