Studiwork – Vom Umzugshelfer bis zum Young Professional

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 29 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Studiwork bietet im Gegensatz zu den üblichen Jobbörsen eine aktive Personalvermittlung speziell für Studenten. Umgekehrt finden Privat- und Geschäftskunden für nahezu jede Tätigkeit die passenden, helfenden Hände.  

Was ist Dein wichtigster Tipp für andere Startups?

Konstanz und Geduld. Allzu leicht kommt das Zweifeln an der eigenen Geschäftsidee, wenn es einmal kurzzeitig nicht so wie geplant läuft. Effektiver als phasenweise Tag und Nacht durchzuarbeiten ist ein konstantes Verfolgen deiner Ziele, Tag ein Tag aus. Geduld und Beharrlichkeit werden belohnt. Im Gründeralltag weißt du nie wie weit das erste große Etappenziel, ganz egal was es sein mag, noch entfernt ist, doch niemand würde drei Meter vor dem Ziel stehen bleiben. Behalte immer im Hinterkopf, dass du kurz vor diesem Ziel stehen könntest.

Was waren Deine Top 3 Learnings?

  • Zum einen auf jeden Fall, dass die Umsetzung wichtiger als die Idee ist. In der Szene wird ständig über bahnbrechende Ideen mit riesigem Potenzial gesprochen. Im Laufe unserer Entwicklung haben wir jedoch recht schnell bemerkt, dass unabhängig von der Idee entscheidend für Erfolg oder Misserfolg die Umsetzung eines Projekts ist. Nur allzu leicht lässt man sich von einem Business Modell abbringen, weil sich schon genug Mitbewerber in der Nische tummeln. In der digitalen Welt ist es heute jedoch auch für Neugründer ohne riesige Kapitalmengen möglich ein beachtliches Stück vom Kuchen abzubekommen, wenn man sich clever und effizient positioniert.
  • Expertenwissen zählt. Würde ich noch einmal von vorne beginnen müssen, würde ich schon viel früher den Rat und die Hilfe von Profis in bestimmten Gebieten in Anspruch nehmen. Es ist nie verkehrt sich Grundlagenwissen auf verschiedenen Gebieten anzueignen. Nicht zuletzt hilft dir dies bei der Wahl eines Experten die richtige Wahl zu treffen und Halbwissen von echtem Expertenwissen zu unterscheiden. Trotzdem sollte man bei dem Hinzuziehen von externer Unterstützung nicht zu lange warten. Suche dir den deiner Meinung nach besten Fachmann auf einem Gebiet, lerne vom ihm und profitiere vom neu gewonnen Wissen bei zukünftigen Projekten. Das investierte Geld bekommst du dreimal wieder heraus. Zusätzlich hilft es sich auf das eigene Kerngeschäft konzentrieren zu können und sich nicht in immer neuen Nebenprojekten sprichwörtlich zu verrennen.
  • Zu guter Letzt musste man sich erst einmal daran gewöhnen, dass eine Gründung kein Prozess mit linear steigendem Erfolg ist. Es geht hoch und runter und letzteres raubt einem schon mal den Schlaf. Nach dem Erfolg kommt der nächste Rückschlag. Immer wenn du denkst, jetzt ist das nächste Level erreicht, stellt sich dir eine neue Problematik in den Weg, die einen erst einmal wieder zurückwirft. Um die Motivation zu behalten ist es essentiell nicht zu kleine Zeitabschnitte zu bewerten und sich immer wieder den gesamten Fortschritt vor Augen zu führen. Solange du zwei Schritte nach vorne und nur einen Schritt zurück machst, bist du auf dem richtigen Weg.
Studiwork

Studiwork Co-Founder Fabian Schröder, studiwork.com

Was ist Dein Geschäftsmodell?

Personalvermittlung auf digitaler und möglichst weitestgehend automatisierter Ebene. Studiwork vermittelt hauptsächlich Studenten für unterschiedlichste Nebentätigkeiten. Wir gehen davon aus, dass jeder Student bereits mehr oder weniger Experte auf einem Gebiet ist oder zumindest bereits überdurchschnittliches Wissen in einer bestimmten Richtung besitzt. Auf diese Weise erhalten unsere Kunden zu nahezu jedem Problem einen fachkundigen Helfer und das ganze innerhalb von kürzester Zeit ganz bequem online.

Wer ist Deine Zielgruppe und wie erreichst Du sie?

Als Vermittler hat man als Schnittstelle naturgemäß das Problem gleich 2 Zielgruppen erreichen zu müssen. Ohne Studenten können wir keine Aufträge erfüllen und ohne Jobs bleiben die Studenten fern. Es erinnert schon ein wenig an das Henne-Ei-Problem. Als Lösung des Problems kommt eigentlich nur ein schrittweises Vorgehen in Betracht ohne die einzelnen Schritte zu groß zu wählen. Du vergrößerst die eine Zielgruppe und bist eigentlich noch im gleichen Atemzug dabei die zweite nachziehen zu lassen.

Bezüglich des Erreichens unserer Zielgruppen glauben wir an zielgerichtetes Suchmaschinen-Marketing. Die Reichweite ist einfach unübertroffen. Gleichzeitig erreichst du eine extrem empfängliche Zielgruppe, da diese bereits auf der aktiven Suche nach einer Problemlösung ist und geringe Überzeugungsarbeit geleistet werden muss. Anschließend setzen wir auf die altbewährte Mundpropaganda durch zufriedene Kunden. Wenige Marketingmaßnahmen sind annährend so effektiv wie die Empfehlung eines Bekannten zu dem bereits ein Vertrauensverhältnis besteht.

Studiwork Universal Recruitment Agency oHG, Studiwork, Personalvermittlung für Studenten, studentisches Personal, Fabian Schröder, Stefan Sinschek, studiwork.com

Studiwork – Vom Umzugshelfer bis zum Young Professional, studiwork.com

Wie ist die Idee zu Studiwork entstanden?

Die Idee entstand bereits während meines Studiums. Ich gehörte zu der Sorte Student, der gerne einem Nebenjob nachgehen wollte, jedoch nie das richtige gefunden hat. Ich denke viele Studenten kennen das Gefühl, den Nebenjob nur des Geldes wegen auszuüben, sie jedoch immer das Gefühl begleitet, dass das was du hier gerade tust dich nicht weiterbringen wird. Wo war das Problem? Bei der Suche fehlt den meisten, so wie mir damals, die Phantasie außerhalb der Box zu denken. Es gibt 1000 Wege sich sein Studium zu finanzieren, die meisten landen jedoch immer wieder als Aushilfe im Einzelhandel oder ähnliches. Die Idee entstand demnach hauptsächlich aus dem damaligen Wunsch heraus, abwechslungsreiche Nebenjobs zu finden und das Ganze möglichst einfach und schnell.

Hast Du von Anfang an Geld verdient oder gab es auch richtige Durststrecken?

Ich denke die wenigsten können behaupten, dass es Ihnen von Anfang an finanziell gut ging. Geldsorgen gehören in den ersten Monaten, je nach Modell mitunter auch in den ersten Jahren, zum Alltag. Dementsprechend gab es auch bei uns Zeiten, die man nicht direkt als rosig bezeichnen würde. Ich denke jedoch auch, dass sich in genau dieser Zeit der Unternehmergeist formt. Wenn du es durch die Zeit schaffst, in der du Tag für Tag an deinem Ziel arbeitest, mitunter Freunde und Familie vernachlässigst und Zweifel von allen Seiten hörst ohne noch das geringste dafür zurückzubekommen, dann ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Umso mehr weißt du dann die ersten Erfolge, seien Sie auch noch so klein, wertzuschätzen. Kurz gesagt, ja es gab lange Durststrecken, ohne diese wären wir jedoch niemals bis hierhin gekommen.

Wie sieht aktuell Deine Arbeitswoche aus?

Genau hier kommt das Positive an der Selbständigkeit zutage, denn es gibt eigentlich keine typische Arbeitswoche. Jede Woche ist anders und bringt andere Herausforderungen und Überraschungen mit sich. Du weißt vorher nie, welche Probleme oder auch Möglichkeiten sich morgen ergeben können. Natürlich gibt es eine gewisse Routine im Tagesablauf und einen grundlegenden Tagesablauf, welchen jedoch jeder Selbständige für sich persönlich festlegen muss. Ich denke ein strukturiertes Herangehen an jeden neuen Tag hilft dabei die Disziplin hochzuhalten und eine gewisse Effektivität zu schaffen. Das gilt jedoch nur für allgemeine Routineaufgaben, die zwangläufig immer anfallen. Gerade aber um diese so zeitsparend wir möglich abzuarbeiten ist ein „ritueller“ Tagesablauf wichtig. Auch 2 Jahre nach der Gründung erstreckt sich ein Arbeitstag bei mir oftmals noch von 5 bis 22 Uhr, Wochenenden eingeschlossen. Ich würde das jedoch nicht als „Arbeit“ in der gängigen Bedeutung  bezeichnen.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und Studiwork  zu hören!


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist Ihr wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben? Der Schlüssel zum Erfolg, besonders in den ersten Jahren, Mehr lesen...

AdsMasters Gründer Tobias Dziuba im Interview

Guten Tag, Herr Armbruster! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Jederzeit gern! PBS Sonne ist deutschlandweit Mehr lesen...

„Moderne Fensterfolien eröffnen eine Vielzahl von Anwendungs­möglichkeiten“ – Christian Armbruster von PBS Sonne im Interview

Guten Tag, Herr Straube! Als Experte und Vorstand der W & L AG für das Thema Grundstücksentwicklung sind Sie seit Jahren Mehr lesen...

Immobilienexperte Christoph Straube von der W & L AG im Interview – „Jede Grundstücksentwicklung bringt neue spannende Herausforderungen mit sich“
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!