KERNWERK – was ist dran am Hype um die neue Fitness-App?

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 29 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Es gibt hunderte Fitness Apps und alle sind irgendwie gleich. Das Fitness-Startup KERNWERK aus Köln behauptet nun, alles ganz anders zu machen und stellt sich auf eine Stufe mit einem Personal Trainer. Wir klären, was dran ist und ob KERNWERK diesem Anspruch gerecht wird.  

Welchen Ratschlag würdest Du anderen Startups geben?

Zwei elementare Dinge:

  • Erstens: Sucht euch ein Gründerteam, das alle elementaren Dinge in-house abdecken kann. Das ist absolut essenziell. Ein Gründer-Team eines Technologie-Startups mit zwei BWL-Gründern, wird nicht funktionieren.
  • Zweitens: Geht raus und baut schnellstmöglich Prototypen zur Validierung eurer Annahmen. Vergesst nicht, dass die wichtigste Aufgabe in den ersten Monaten ist, zu validieren, ob Bedarf vorhanden ist und ob das Geschäftsmodell funktioniert.

Was ist Dein Geschäftsmodell?

Wir arbeiten mit einem Abomodell. Man kann den KERNWERK® Coach im Abo buchen. Dabei haben wir jedoch bewusst auf lange Laufzeiten verzichtet, sondern handhaben es wie Spotify und Netflix mit einer monatlichen Kündigungsfrist. Wir denken, dass lange Vertragslaufzeiten nicht mehr zeitgemäß sind.

Wer ist Eure Zielgruppe und wie erreicht Ihr sie?

Wir erreichen unsere Zielgruppe überwiegend durch unsere Markenbotschafter und Social Media Marketing. Prinzipiell kann man sagen, dass wir unsere Kunden in drei Ziele bzw. Hauptattribute unterteilt haben: Aussehen, Leistung und Gesundheit. Für jeden Menschen stellt eins dieser drei Merkmale ein Bedürfnis dar und dieses versuchen wir zu adressieren.

Wie löst Ihr das Problem von KERNWERK?

Fast jeder kennt das Problem, dass man sich ein Fitness-Ziel steckt und es dann nicht erreicht. Irgend etwas kommt immer dazwischen. Sei es das schlechte Wetter, Zeitmangel oder eine Erkältung. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, auf jede Situation des Benutzers wie ein Personal Trainer zu reagieren und so diese Ausreden zu eliminieren. Du hast persönliche Stärken und Schwächen? Kein Problem, wir passen jede einzelne Übung perfekt auf dich an! Du möchtest heute nicht rausgehen? Kein Problem, wir generieren dir das perfekte Workout für zu Hause? Du möchtest heute mit Equipment trainieren? Kein Problem – hier hast du das perfekte Workout fürs Gym. Das Ganze schaffen wir durch unseren einzigartigen R.E.S.T. Algorithmus.

Kernwerk

KERNWERK – was ist dran am Hype um die neue Fitness-App?

Wie könnt Ihr das erreichen und was unterscheidet Euch von den 1.000 anderen Fitness-Apps?

Der grundlegende Unterschied ist, dass wir einen technologischen Ansatz haben, der Trainer und Künstliche Intelligenz vereint. Fast alle Fitness Apps arbeiten mit „fest“ einprogrammierten Workouts. Sie ähneln mehr einer Datenbank, als einem Trainer. Wir hingegen arbeiten mit einem Algorithmus, der in Echtzeit das perfekte Workout für die genannten Ziele zusammenstellt. Unser Coaching-Team erstellt für jeden Kalendertag ein Basisworkout und unser Algorithmus nutzt dieses Tagesworkout als Basis, um es perfekt an die Stärken und Schwächen sowie die Equipmentsituation des Trainierenden anzupassen.

Wie kamt Ihr auf den Namen KERNWERK?

KERN

Der “Kern” beschreibt unser Training in jeder Hinsicht optimal: Unser Trainingsansatz folgt dem Prinzip Core to Extremity: Der Rumpf ist der zentrale Punkt des Körpers. Er verbindet Ober- und Unterkörper und ist essentiell für körperliche Bewegungen. Der Kern unseres Körpers entscheidet darüber, wie gesund und leistungsfähig wir sind.

WERK

Das Wort “Werk” beschreibt aus unserer Sicht vor allem eins: Etwas mit den Händen erschaffen; etwas kreieren. Es steht dafür Zeit zu investieren; sich in etwas hineinzuarbeiten. Dafür, dass ehrliche Arbeit, Durchhaltevermögen und große Leidenschaft etwas Außergewöhnliches hervorbringen.

Was ist das Besondere an dem Startup KERNWERK?

Uns Unterscheiden zwei Dinge von allen anderen Fitness-Apps: Im sportlichen Bereich sind wir ein Teil unserer eigenen Community. Wir trainieren aktiv mit unserem eigenen Produkt und auch ich selbst poste regelmäßig meine Trainingseinheiten im Feed. Wir lieben den Sport einfach und das kommt glücklicherweise bei den Kunden und Fans an.

Im technologischen Bereich unterscheidet uns vor allem, dass wir wirklich einzigartig sind. Die R.E.S.T.-Technologie zur Skalierung von Workouts ist weltweit einzigartig und unser Ansatz ist absolut revolutionär (so „verbraucht“ dieses Wort auch ist). Das spiegelt sich in den Reaktionen der Community und an den Bewertungen im App Store.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Euch und KERNWERK zu hören!


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist Ihr wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben? Der Schlüssel zum Erfolg, besonders in den ersten Jahren, Mehr lesen...

AdsMasters Gründer Tobias Dziuba im Interview

Guten Tag, Herr Armbruster! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Jederzeit gern! PBS Sonne ist deutschlandweit Mehr lesen...

„Moderne Fensterfolien eröffnen eine Vielzahl von Anwendungs­möglichkeiten“ – Christian Armbruster von PBS Sonne im Interview

Guten Tag, Herr Straube! Als Experte und Vorstand der W & L AG für das Thema Grundstücksentwicklung sind Sie seit Jahren Mehr lesen...

Immobilienexperte Christoph Straube von der W & L AG im Interview – „Jede Grundstücksentwicklung bringt neue spannende Herausforderungen mit sich“
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!