Intueat – Das erste Anti-Diät Online-Programm

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 30 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Intueat ist das erste Anti-Diät Online-Programm für dauerhaften Abnehmerfolg mit Genuss und maximalem Wohlbefinden, statt Verzicht und Jojo-Effekt. „Das Besondere an unserer Geschäftsidee ist, dass das Konzept absolut einzigartig ist. Bisher hat es noch niemand geschafft, den Ansatz des intuitiven Essens effektiv und bequem von zu Hause erlernbar zu machen“, so Marc Reinbach, Mitgründer von intueat. Marc und seine Mitgründerin Mareike Awe haben ihr Geschäftsmodell in der Höhle des Löwen vorgestellt.  

Marc, was ist Dein wichtigster Tipp für andere Startups?

Das Wichtigste ist, für die eigene Idee zu brennen. Nur, wer absolut überzeugt ist, behält dauerhaft seine Motivation, dafür auch hart zu arbeiten.

Intueat – Das erste Anti-Diät Online-Programm_TB

Die intueat Gründer Mareike Awe und Marc Reinbach, intueat.de

Von welchen Top 3 Learnings könnten andere Gründer von Dir profitieren?

Meine Top 3 Learnings sind:

  1. Einfach loslegen! Das Produkt muss nicht von Anfang an perfekt sein. 80% reicht, der Rest kommt später von ganz alleine.
  2. Von Anfang an proaktiv sein, leidenschaftlich über sein StartUp kommunizieren und auf Menschen zugehen. Wenn Du Zuhause im Keller sitzt und niemandem zeigst, was Du auf die Beine gestellt hast, wird nichts passieren.
  3. Aufgaben abgeben, um mehr Zeit für die wirklich wichtigen Herausforderungen und Entscheidungen zu haben. (Daran muss ich heute noch stark arbeiten)

Wie funktioniert intueat?

Intueat ist ein 12-wöchiges Online-Programm, mit dem unsere Teilnehmer lernen, intuitiv zu essen und dadurch ihr Wohlfühlgewicht erreichen. In unserem intueat-Programm nehmen wir unsere Teilnehmer 12 Wochen lang an die Hand und bringen ihnen durch die verschiedensten Lerninhalte und -medien bei, intuitiv zu essen.

Mithilfe von wöchentlichen Lektionen in Form von Videos und PDFs, professionell entwickelten Mentaltrainings für die Unterstützung des Unterbewusstseins, einem Erfolgstagebuch zur persönlichen Entwicklung, der Unterstützung durch die gesamte intueat-Community, den persönlichen Teilnehmersupport durch unser intueat-Team und natürlich mit Hilfe einer ordentlichen Portion Motivation lernen unsere Teilnehmer ihren Körper und ihre wahren Bedürfnisse kennen.

Ergänzung zu intuitiven Essen:

Über 90% aller Diäten funktionieren langfristig nicht. Intuitives Essen ist genau das Gegenteil einer Diät; denn anstatt zu verzichten und strenge Regeln zu befolgen, hört man bei unserem Ansatz wieder auf seinen Körper und lernt seine natürlichen, körperlichen Bedürfnisse wieder kennen. Das bedeutet: Man isst, wenn man Hunger hat und zwar das, was einem schmeckt und gut tut. Genussvolles und achtsames Essen sowie das Beenden einer Mahlzeit bei angenehmer Sättigung sind dabei sehr wichtig. Um unseren Teilnehmern die Gewohnheitsumstellung zu erleichtern, trainieren sie mithilfe mentaler Audiotrainings gezielt das Unterbewusstsein, da über 90% unserer Entscheidungen über das Unterbewusstsein getroffen werden.

Wer gehört zu Eurer Zielgruppe und wie erreicht Ihr sie?

Wir sprechen mit unserem Programm grundsätzlich jeden an, der lernen möchte, wieder auf seinen Körper und dessen Signale zu hören. Im Laufe der Jahre entwickeln viele Menschen zahlreiche unnatürliche Gewohnheiten, wodurch sie das Gefühl für den eigenen Körper verlieren. Durch unendlich viele Diätaufforderungen wird die Unsicherheit der Menschen bezüglich des richtigen Essverhaltens verstärkt.

Bisher sind unsere Teilnehmer besonders Frauen mittleren Alters, die endlich einen langfristigen Weg zu einem gesunden Essverhalten suchen, mit dem sie dauerhaft glücklich werden können.

Was sind aktuell die größten Herausforderungen?

  • Die momentan größte Herausforderung für uns ist es, unseren neuartigen Ansatz im riesigen Diäten-Dschungel bekannt zu machen. Dass unser Konzept funktioniert und Menschen dauerhaft glücklich mit sich und ihrem Gewicht macht, das zeigen die bisherigen Erfolge unserer Teilnehmer. Dennoch ist es nicht einfach, sich mit geringen Mitteln gegen große finanzstarke Unternehmen durchzusetzen.
  • Wir setzen gerade alles daran, auf intueat aufmerksam zu machen; ob in der Presse, im Fernsehen oder in verschiedenen Social-Media-Kanälen. Auch in die Umgestaltung unserer Website, investieren wir momentan sehr viel Zeit und (für uns) viel Geld. Wir sind das Gegenteil zu herkömmlichen Diätprogrammen und das sollen Menschen auf den ersten Blick erkennen.
  • Man steht natürlich immer wieder vor kleineren oder größeren Herausforderungen, dennoch sind wir täglich hoch motiviert, weiterzumachen. Wir sehen fast täglich, was für einen positiven Einfluss wir auf das Leben unserer Teilnehmer nehmen und das treibt uns immer wieder an.

Wie ist die Idee zu intueat entstanden?

Wir haben tatsächlich lange über einen passenden Namen nachgedacht, nachdem unser „working title“ einige Wochen lange „Body-Mind-Integrity“ hieß. Irgendwann kam uns einfach die Idee „intueat“. „intu“ steht dabei für intuitiv und „eat“ macht deutlich, dass es ums Essen geht. Das fanden wir sehr passend und haben uns deshalb für diesen Namen entschieden.

Was ist das Besondere an Eurem Startup intueat?

Das Besondere an unserer Geschäftsidee ist, dass das Konzept absolut einzigartig ist. Bisher hat es noch niemand geschafft, den Ansatz des intuitiven Essens effektiv und bequem von zu Hause erlernbar zu machen. Wir helfen Menschen, sich wieder wohl zu fühlen und ein neues Körpergefühl zu entwickeln – also ganz entgegen anderer Diätprogramme. Auch ist unser Programm mittlerweile so gut ausgereift und unser Team so gut, dass wir auf alle Eventualitäten vorbereitet und sehr flexibel sind.

Intueat – Das erste Anti-Diät Online-Programm_TB2

Das erste Anti-Diät Online-Programm intueat, intueat.de

Wie liefen Eure ersten Monate in der Startphase an?

Ein paar Tage nach unserer Gründung im August 2015 sind wir mit einer ersten Pilotgruppe von 25 Teilnehmern gestartet, die durch einen kleinen regionalen Zeitungsartikel auf uns aufmerksam geworden sind (Publikumspreis des Ideenwettbwerbs der Universität Düsseldorf). Diese Phase war für uns sehr aufregend, da der Ausgang bzw. der Erfolg dieser ersten Gruppe vom weiteren Bestehen des Unternehmens abhing. Nach ein paar Wochen war klar, dass unser (damals noch eher rudimentär aufgebautes) Programm funktioniert: Unsere Pilotgruppe war begeistert und das Programm konnte bereits in seinem damaligen Aufbau das vermitteln, was wir erreichen wollten. Als wir im Oktober unsere erste Mitarbeiterin zur Unterstützung für den Kundensupport einstellten, machten wir uns gemeinsam daran, das Programm zu optimieren, auszubauen und eine professionelle Website mit Mitgliederbereich zu erstellen, um eine weitere Programmrunde mit größerer Teilnehmerzahl zu starten. Im Januar waren es dann 100 Teilnehmer, die sich anmeldeten und den vollen Preis bezahlten. So vergrößerten wir uns immer weiter und betreuen heute mehrere hundert Teilnehmer auf ihrem Weg zum Wohlfühlgewicht.

Habt Ihr Euch sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Da Mareike und ich zur Zeit der Gründung noch mitten im Medizinstudium steckten, haben wir das Unternehmen parallel zur Uni aufgebaut oder viel mehr das Studium neben dem Unternehmen geführt. Es war erstaunlich, wieviel Zeit man plötzlich neben dem Studium noch hatte! Wir haben die Vorlesungen auf ein Minimum reduziert, so gut es möglich war und das meiste unserer Energie in intueat gesteckt. Ein Start-up aufzubauen und „großzuziehen“ ist kein einfacher Job, das wurde uns Monat für Monat bewusster. Aber es ist auch ein sehr erfüllendes und motivierendes Erlebnis. Momentan befinden wir uns beide in einem Urlaubssemester und arbeiten ohne Unterbrechung an unserem Start-up.

Wie sieht aktuell Eure Arbeitswoche aus?

7 Tage die Woche und täglich so lange wie wir durchhalten - in der Tat investieren wir momentan jede freie Minute, um am Programm und an der Etablierung der „Marke“ intueat zu arbeiten. Unseren Ausgleich finden wir mit Sport, Treffen mit unserem Team, anderen „Start-Uppern“ oder in der Zeit mit Familie und Freunden. Jedoch macht uns die Arbeit am Unternehmen sehr viel Freude, da wir wissen, wofür wir arbeiten und man sich selbst Ergebnisse schaffen kann. Ganz aktuell bereiten wir uns auf unsere Ausstrahlung in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ auf VOX vor und organisieren alles, um gut vorbereitet zu sein.

Wo soll intueat in 5 Jahren stehen?

In fünf Jahren ist intueat eine bekannte Marke. Es wird das Erste sein, woran Menschen beim Stichwort „gesundes und nachhaltiges Abnehmen“ denken.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und intueat zu hören!


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist Ihr wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben? Der Schlüssel zum Erfolg, besonders in den ersten Jahren, Mehr lesen...

AdsMasters Gründer Tobias Dziuba im Interview

Guten Tag, Herr Armbruster! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Jederzeit gern! PBS Sonne ist deutschlandweit Mehr lesen...

„Moderne Fensterfolien eröffnen eine Vielzahl von Anwendungs­möglichkeiten“ – Christian Armbruster von PBS Sonne im Interview

Guten Tag, Herr Straube! Als Experte und Vorstand der W & L AG für das Thema Grundstücksentwicklung sind Sie seit Jahren Mehr lesen...

Immobilienexperte Christoph Straube von der W & L AG im Interview – „Jede Grundstücksentwicklung bringt neue spannende Herausforderungen mit sich“
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!