Design durch Technologie – individuelle Lasergravuren vom Onlinedienstleister WeLoveLaser.de

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 30 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
WeLoveLaser gibt Kunden über den eigenen Onlineshop die Möglichkeit Produkte individuell mit einer hochwertigen Lasergravur zu personalisieren. Gegründet wurde WeLoveLaser von Daniel Stenzel. Wir haben uns mit ihm über seine Erfahrungen als Gründer und seine Ziele für die Zukunft unterhalten.  

Was ist Dein wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben?

An die eigene Idee glauben, auch wenn es mal Rückschläge gibt. Nicht aufgeben, wenn sich neue und unerwartete Herausforderungen stellen, was garantiert passieren wird. Gleichzeitig habe ich gelernt mich nicht krampfhaft auf die Gründung oder Problemlösung zu fokussieren. Manchmal komme ich schneller zu einer Lösung, wenn ich mir einfach einen Tag Auszeit am Elbstrand gönne, obwohl es erstmal absurd erscheint in Anbetracht der großen Aufgaben sich den Tag frei zu nehmen. Man sollte nicht vergessen, dass der Körper nicht nur aus Gehirnzellen besteht, sondern sich immer auch einen Ausgleich suchen, auch in Zeiten der Gründung.

Was waren Deine Top 3 Learnings?

In Hamburg ist das größte Problem finanzierbare Flächen für seine Unternehmung zu finden, wenn die finanziellen Mittel begrenzt sind. Das hatte ich bei der Gründung total unterschätzt. Gerade, wenn das Unternehmen in der Startphase noch keinen oder sehr wenig Umsatz generiert, sind die laufenden Kosten für eine Fläche die größte Gefahr das Ganze an die Wand zu fahren. Daher habe ich mit WeLoveLaser ganz klassisch in einer Garage begonnen, um die finanzielle Belastung am Anfang möglichst gering zu halten.

Die Finanzierung des notwendigen Lasersystems hat mich am Anfang einige Nerven gekostet. Am Ende hatte ich das Glück, dass mir die Familie bei der Finanzierung geholfen hat und ich musste mich nicht weiter mit Kreditinstituten befassen.

Die Entwicklungszeit eines vermarktungsfähigen Produktes hatte ich unterschätzt. Von der ersten Idee, bis zur Marktreife vergehen unendlich viele Tests und Materialversuche. Am Ende muss das Produkt auch noch  ansprechend verpackt und dem Kunden präsentiert werden. Da gehen  manchmal Wochen ins Land und man entdeckt immer wieder Optimierungsbedarf. Wichtig dabei ist nicht in Ungeduld zu verfallen und sich einen Plan zu machen welche Schritte als nächstes angegangen werden müssen. So kann man zwischendurch kleine Erfolge feiern und fühlt sich angesichts der Aufgaben nicht überfordert.

Was ist Dein Geschäftsmodell?

WeLoveLaser gibt dem Endkonsumenten über den eigenen Onlineshop die Möglichkeit Produkte individuell mit einer hochwertigen Lasergravur zu personalisieren. Durch die Lasertechnologie können sehr filigrane Motive auf kleinstem Raum in das Material graviert werden.

WeLoveLaser

Im Interview: Gründer von WeLoveLaser – Daniel Stenzel

Parallel tritt WeLoveLaser im B2B Bereich als Laserdienstleister auf. Firmen mit einem Messeauftritt verschaffe ich durch die Vor-Ort-Lasergravur die gewünschte Aufmerksamkeit. WeLoveLaser veredelt Kundengeschenke mit einem gewünschten Firmenlogo oder markiert Firmeneigentum dauerhaft mit einer Lasergravur. Für Projekte Dritter werden Materialien zugeschnitten oder ich veredele mittels dem Lasergravurverfahren das Produkt eines fremden Labels um die Wertigkeit des Produktes zu unterstreichen.

Wer ist Deine Zielgruppe und wie erreichst Du sie?

Die Zielgruppe von WeLoveLaser ist design- & onlineaffin, technikbegeistert, im festen Job oder selbstständig mit einem eigenen Label.

Viele Kunden erreicht WeLoveLaser durch Designmessen auf denen häufig auch der Laser vor Ort mit dabei ist und Interessierte anlockt. Zudem bietet ein Ladengeschäft im Hamburger Schanzenviertel („Stadtkutter“ Weidenallee 17) eine weitere Möglichkeit der Vermarktung. In den üblichen SocialMedia Kanälen findet man WeLoveLaser natürlich auch.

Wie ist die Idee zu WeLovelaser entstanden?

Nach meinem Kommunikationsdesign Studium habe ich viele Jahre von Urheberrechten und Lizenzeinnahmen gelebt. In dem Moment wo man sein „Grundeinkommen“ durch monatliche Lizenzausschüttungen gesichert hat, beginnt man sich neue Herausforderungen zu suchen.

2012 habe ich durch Zufall herausgefunden, dass ein amerikanisches Onlineunternehmen lizenzierte Grafiken von mir auf Plastikhandycover druckt und für 80$ verkauft. Ich fand das fertige Produkt, abgesehen von meiner Grafik, nicht gerade sexy. Bedrucktes Plastik für 80$? Das geht doch bestimmt besser und hochwertiger.

Also habe ich zwei Monate recherchiert und bin dann auf die Idee gekommen Holzhandyhüllen nach Kundenwunsch mit einem Laser zu gravieren. Eine Gravur wirkt wesentlich edler als ein Druck, bleicht über die Zeit nicht aus und ist haptisch erlebbar.

Je mehr ich mich mit der Lasertechnologie beschäftigt habe, desto mehr wuchs in mir der Wunsch nach einem eigenen Lasersystem. Die Technologie birgt unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten mit verschiedensten Materialien. Bis heute habe ich mehr kreative Ideen, die ich umsetzen möchte, als das ich die Zeit dafür finde.

Die Idee der gravierten Handycover war somit die Initialzündung für die Gründungsidee. Mittlerweile gibt es auch andere gravierbare Produkte im Shop und das Sortiment wird in Zukunft nach und nach ausgebaut.

Was ist das Besondere an WeLoveLaser

Was WeLoveLaser.de besonders macht, ist der GravurKonfigurator mit dem der Kunde zum Beispiel ein Motiv hochladen kann, um online die gewünschte Lasergravur auf dem Produkt zu gestalten. Ein kleines Highlight ist, dass die Kosten für die Lasergravur je nach Größe des Motivs live berechnet und dem Kunden angezeigt werden. Der Kunde hat damit die volle Kontrolle über die Kosten des Gravurauftrags.

Der Konfigurator ist in Zeiten von individualisierten Produkten im E-Commerce ein sehr wichtiger Punkt für die Funktionalität der Shopseite und ein Mehrwert für den Kunden.

WeLoveLaser Lasergravuren, WeLoveLaser Gläser, Laser shop, Glas Lasergravur, Gravur Geschenkideen

Design durch Technologie – individuelle Lasergravuren vom Onlinedienstleister WeLoveLaser.de, Bildquelle: WeLoveLaser.de

Neben der Lasergravur auf Produkten hat sich das Sortiment aber auch auf kleine Herzensprojekte ausgeweitet, die nichts mit der Lasergravur zu tun haben, sondern aus Materialstudien entstanden sind. So gibt es mittlerweile limitierte PaperArtworks oder auch exklusive Lampenschirme aus Echtholzfurnier im Onlineshop, die von mir selbst entwickelt wurden und im Atelier auf Bestellung angefertigt werden.

Hast Du von Anfang an Geld verdient oder gab es auch richtige Durststrecken?

Ich hatte die ersten 2 Jahre nach dem Kauf des Lasers fast keine Umsätze geschweige denn Gewinne aus dem neuen StartUp generieren können. Das lag aber an der bewussten Entscheidung sich erst einmal mit dem Lasersystem in der Garage vertraut zu machen. Das musste ich mir alles selbst erschließen und erarbeiten. Ich musste ein Gefühl für die Lasereinstellungen für verschiedene Materialien bekommen, ehe ich mich als Dienstleister dem Markt stelle. Das war eine lange Try and Error Phase und es ist einiges an Material verbrannt worden.

Seit einem guten Jahr ist WeLoveLaser nun auf dem Markt tätig und die Zahlen entwickeln sich in eine positive Richtung. Ein eigenes Gehalt zahle ich mir immer noch nicht aus, sondern reinvestiere alles zurück in die Entwicklung der Firma. Das nächste Ziel ist ein eigenes Ladengeschäft anzumieten und Arbeitsplätze zu schaffen.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Ja – Aber ich war auch schon während meines Studiums selbstständig und hatte in der Hinsicht wenig Sorgen um meine Zukunft.

Wie sieht aktuell Deine Arbeitswoche aus?

Das kann ich pauschal nicht beantworten. Jede Woche ist anders. Zumindest bin ich von Montag bis Freitag meistens im Laseratelier. Manchmal nur einen halben Tag, manchmal auch gerne 14 Stunden oder mehr. Wenn ein Großauftrag in kurzer Zeit fertig werden muss, stehe ich auch mal die Nacht am Laser. Meine Arbeitszeit ist sehr flexibel. Je nachdem, ob irgendwo eine Messe ansteht oder ob ich einen Kundentermin habe, sind die Tage sehr unterschiedlich.

Manchmal verbringe ich zusätzlich auch das Wochenende im Laseratelier und probiere neue Ideen aus. Das sehe ich dann aber nicht als Arbeit an, sondern als „gestalterisches Austoben“.

Wo siehst Du Dich und WeLoveLaser  in 5 Jahren?

Ich wünsche mir, dass sich WeLoveLaser in 5 Jahren so weit entwickelt hat, dass ich zuverlässige und eingearbeitete Mitarbeiter und ein kleines Ladengeschäft in Hamburg habe, um auch mal wieder beruhigt in den Urlaub fahren zu können.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und WeLoveLaser zu hören!


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist Ihr wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben? Der Schlüssel zum Erfolg, besonders in den ersten Jahren, Mehr lesen...

AdsMasters Gründer Tobias Dziuba im Interview

Guten Tag, Herr Armbruster! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Jederzeit gern! PBS Sonne ist deutschlandweit Mehr lesen...

„Moderne Fensterfolien eröffnen eine Vielzahl von Anwendungs­möglichkeiten“ – Christian Armbruster von PBS Sonne im Interview

Guten Tag, Herr Straube! Als Experte und Vorstand der W & L AG für das Thema Grundstücksentwicklung sind Sie seit Jahren Mehr lesen...

Immobilienexperte Christoph Straube von der W & L AG im Interview – „Jede Grundstücksentwicklung bringt neue spannende Herausforderungen mit sich“
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!