Babyartikelcheck.de hilft Eltern bei der Anschaffung der ersten Babyausstattung

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 30 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Babyartikelcheck.de hilft werdenden und frischgebackenen Eltern bei der Anschaffung der ersten Babyausstattung. Der Vorteil für Eltern und Nachwuchs: Das Onlineportal arbeitet mit den bekanntesten und beliebtesten Herstellern am Markt zusammen. Gegründet wurde Babyartikelcheck.de von Anne Lengefeldt und Janis Ewald. Wir haben uns mit Anne über Ihr Geschäftsmodell, Ihren Weg in die Selbstständigkeit und Ihre Ziele für die Zukunft unterhalten.  

Was ist Dein Geschäftsmodell?

Babyartikelcheck.de ist ein neues Onlineportal im Familiensegment. Es soll Eltern die Recherche passender Produkte erleichtern, denn hier können relevante Produkte schnell und übersichtlich nach einer Vielzahl von Parametern gefiltert und verglichen werden. Auf diese Weise findet jeder schnell und einfach das Produkt, das zu seinen Wünschen und Bedürfnissen passt. Wir arbeiten mit den bekanntesten und beliebtesten Herstellern am Markt zusammen und stellen Daten zur Verfügung, die sonst nirgendwo bereitgestellt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir schon eine enorme Menge an Produktdaten zur Verfügung gestellt. Unter anderem können unsere Besucher im Segment Kinderwagen nun rund 180 Kinderwagen und im Segment Babyphones knapp 30 Produkte vergleichen und diese nach ihren eigenen Kriterien filtern. Mit unserer durchdachten und intuitiven Filterfunktion können Eltern ganz einfach die für sie relevanten Parameter auswählen und das System zeigt dann die entsprechenden Produkte an. Seit Februar gibt es noch eine besondere Funktion – nämlich unseren ersten Lifestyle-Filter im Kinderwagen-Segment.  Hier werden Eltern über gezielte Fragen zu einer passenden Auswahl von Produkten geführt und können so bequem und einfach den für sie passenden Kinderwagen finden ohne vorher viel recherchieren zu müssen.

Wie ist die Idee zu Babyartikelcheck.de entstanden?

babyartikelcheck

Babyartikelcheck.de hilft Eltern bei der Anschaffung der ersten Babyausstattung

Das Projekt wurde von mir und meinem Geschäftspartner, Janis Ewald, entwickelt und umgesetzt. Ich bin seit Ende 2014 Mutter eines kleinen Sohnes und war vor der Geburt auf der Suche nach einem Kinderwagen. Ich habe jedoch weder im Fachmarkt noch online die Informationen gefunden, die ich brauchte, um mir einen Überblick über den Markt zu verschaffen und eine informierte Kaufentscheidung treffen zu können. Im Gespräch mit anderen Eltern stellte sich heraus, dass ich nicht die einzige war, die sich diesen Herausforderungen gegenübersah. Deswegen habe ich mich mit meinem Geschäftspartner zusammengetan, um ein passendes Angebot für den Vergleich von Babyartikeln zu schaffen.

Wer ist Deine Zielgruppe und wie erreichst Du sie?

Unsere Zielgruppe sind werdende und frischgebackene Eltern, die kurz davorstehen, eine Babyausstattung anzuschaffen. Es sind diejenigen, die von der Produktvielfalt am Markt überwältigt sind, aber trotzdem sicherstellen wollen, dass sie genau das für sie richtige Produkt kaufen. Ein Fehlkauf ist nicht nur ärgerlich, sondern auch eine teure Angelegenheit. Um ein Baby rundum gut zu versorgen, müssen eine Menge Ressourcen investiert werden und es ist mehr als ärgerlich, wenn man diese an einen Fehlkauf verschwendet. Wir sind viel in den sozialen Medien unterwegs, aber arbeiten auch ganz klassisch mit zum Beispiel Flyern, die an von Eltern besuchten Orten ausgelegt werden.

Was ist das Besondere an dem Startup Babyartikelcheck.de?

Es gibt zahlreiche Vergleichsportale im Internet und auch im Babyartikel-Segment gibt es einige. Bei den meisten wird aber schnell klar, dass es Seiten sind, die mit begrenztem Inhalt aufgebaut worden sind, sodass die Besucher nicht unbedingt einen wirklichen Mehrwert nach ihrem Besuch der Seite erhalten. Wir arbeiten eng mit den Herstellern zusammen und stellen sehr viele Daten zur Verfügung, die es in dieser Zusammenstellung sonst nirgendwo gibt. Wir haben zudem ein sehr ausführliches Lexikon, über welches sich Besucher direkt bei uns zu einem Thema schlau machen können. Über unsere verschiedenen Filterfunktionen werden auch diejenigen, die wenig Hintergrundwissen zum Produktsegment besitzen, schnell ein passendes Produkt finden. Unser neuer Blog berichtet zudem über viele interessante Themen, die Eltern im Allgemeinen beschäftigen.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Ich bin momentan noch in Elternzeit und betreue meinen kleinen Sohn zuhause. Das bedeutet, dass ich arbeite, während mein Kleiner schläft. Am Wochenende hole ich dann all das nach, was während der Woche liegengeblieben ist. Es ist zwar eine Herausforderung, keine festen Bürozeiten zu haben, da ich mich direkt in meine Arbeitsaufgabe stürze, sobald sich im Alltag eine Gelegenheit bietet. Der Arbeitsplatz muss also perfekt organisiert sein und ich muss extrem effizient arbeiten, um das von mir selbst vorgegebene Soll auch zu schaffen. Von der Stundenanzahl komme ich aber definitiv auf eine Vollzeitstelle, nur eben nicht zu den typischen Geschäftszeiten.

Wie sieht aktuell Deine Arbeitswoche aus?

Ich stehe um 07:00 Uhr auf. Um 07:30 Uhr gibt’s Frühstück für mich und meinen kleinen Sohn. Sobald der Junge Mittagsschlaf macht, setze ich mich an den Schreibtisch und ich habe dann ungefähr zwei Stunden Zeit zum arbeiten. Nachmittags sind wir meist unterwegs und wenn der Kleine dann abends im Bett ist, arbeite ich wieder von 19:30 – 24:00 Uhr. Am Wochenende bin ich auch mit ca. 6 Stunden am Tag dabei, hier allerdings flexibel über den Tag verteilt.

Babyartikel.de, Babyartikel, Erstausstattung baby liste, Checkliste Baby Erstausstattung, Erstlingsausstattung Liste

Babyartikelcheck.de hilft Eltern bei der Anschaffung der ersten Babyausstattung, Bildquelle: Babyartikelcheck.de

Was waren Deine Top 3 Learnings?

1. Man kann nicht alles von Anfang an perfekt machen. Man muss irgendwann einfach starten und das Produkt dann stetig weiterentwickeln und mit der Zeit perfektionieren.

2. Auch wenn man manchmal verzweifelt und den Blick für das große Ganze verliert, ist es wichtig einfach weiterzumachen. Zwischenziele machen es einfacher, die Erfolge nach und nach zu feiern, damit die Motivation an der ganzen Sache erhalten bleibt.

3. Ich habe gelernt, dass es in Ordnung ist als Frau und Mutter selbstbewusst zu erzählen und zu zeigen, dass man auch Unternehmerin ist. Ich glaube, dass gerade Frauen dazu tendieren ihre Arbeit und Projekte runterzuspielen und ich bin mittlerweile stolz darauf sagen zu können, dass ich sowohl Mutter als auch Unternehmerin bin.

Was ist Dein wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben?

Durchhalten. Auch wenn es mal schwierig wird und man glaubt, dass man es nicht schafft, ist es wichtig durchzuhalten und die Sache durchzuziehen.

Und dranbleiben. Wenn es sich abzeichnet, dass deine Idee was werden könnte, dann bleibe unbedingt dran und setze alles daran, dass deine Idee wächst und in die Tat umgesetzt wird.

Wo siehst Du Dich und Babyartikelcheck.de in 5 Jahren?

Unser Ziel ist es, dass Babyartikelcheck.de das beliebteste Produktvergleichsportal im Familiensegment wird. Wir hoffen natürlich, dass das Unternehmen sich weiterhin so positiv entwickelt und dass die Popularität der Plattform weiterhin zunimmt, damit Eltern einen wirklichen Nutzen davontragen.

Es mangelt auf jeden Fall nicht an Ideen für verschiedene Ausweitungen des Geschäftsmodells und in den kommenden Monaten geht es vor allem darum, möglichst viele Produktsegmente in unser Portal aufzunehmen und die bereits vorhandenen Kategorien zu optimieren.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und Babyartikelcheck.de zu hören!


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist Ihr wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben? Der Schlüssel zum Erfolg, besonders in den ersten Jahren, Mehr lesen...

AdsMasters Gründer Tobias Dziuba im Interview

Guten Tag, Herr Armbruster! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Jederzeit gern! PBS Sonne ist deutschlandweit Mehr lesen...

„Moderne Fensterfolien eröffnen eine Vielzahl von Anwendungs­möglichkeiten“ – Christian Armbruster von PBS Sonne im Interview

Guten Tag, Herr Straube! Als Experte und Vorstand der W & L AG für das Thema Grundstücksentwicklung sind Sie seit Jahren Mehr lesen...

Immobilienexperte Christoph Straube von der W & L AG im Interview – „Jede Grundstücksentwicklung bringt neue spannende Herausforderungen mit sich“
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!