Umsatzsteigerung mit eigener Unternehmens-App? So finden Sie die richtige Lösung!

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 11 März, 2024
Lesezeit Minuten.
In den letzten Jahren haben immer mehr Unternehmen und Marken erfolgreich eigene Apps entwickelt bzw. entwickeln lassen, um ihre Geschäftsziele zu verwirklichen. Eine App kann viele Vorteile bringen: Je nach Art für die eigenen Unternehmensprozesse oder in Form von Mehrwert für den Kunden. Doch wie fange ich an? Wie gelange ich von meiner Idee zu meiner fertigen App? Wir möchten Sie ein Stück des Weges begleiten.  

Welche Arten von Apps gibt es?

Es gibt zwei Arten von Apps, die Ihnen dabei helfen können Ihre Umsätze zu steigern. Zum einen gibt es solche Apps, die Ihre Unternehmensprozesse verbessern können. Sei es in der Zusammenarbeit mit externen Logistikpartnern oder aber auch innerhalb des eigenen Unternehmens, zum Beispiel in Form eines CRM.

Zum anderen gibt es Apps, die Ihren Kunden Mehrwert bieten. Sei es in Form von besonderen Angeboten oder einfacherer Informationsbeschaffung. Viele Unternehmen setzen so beispielsweise auch auf das Sammeln von Treuepunkten mit Hilfe von Apps. Das schafft Kundenbindung und steigert die Zufriedenheit der Konsumenten.

Unabhängig davon, ob Sie bereits seit mehreren Jahren am Markt selbstständig sind oder gerade erst Ihre Existenzgründung planen, durch die Nutzung von Apps können Sie Ihren Umsatz ankurbeln. Betrachten wir doch mal, durch welche Eigenschaften Apps Ihren Umsatz steigern können:

Verkäufe erhöhen

Verbraucher suchen zunehmend mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets nach Produkten. Logisch, dass sie hierfür eher entsprechende Apps verwenden als die (mobilen) Websites der verkaufenden Unternehmen. Mit einer eigenen App können Sie also bei Ihren Kunden für Mehrwert sorgen und so Ihre Verkäufe ankurbeln!

Sichtbarkeit steigern

Auch hier spielt das Thema Mobile wieder eine wichtige Rolle! Die meisten Menschen verbringen heutzutage mehrere Stunden am Tag an ihrem Handy, Tendenz steigend. Da wundert es niemanden, dass zahlreiche Apps im Apple App Store oder im Google Play Store täglich Millionen von Aufrufen erhalten. Unternehmen sollten im Zuge der Digitalisierung diesen Trend erkennen und mit eigenen Apps reagieren.

Unternehmensprozesse optimieren

Mit einer App können Sie z.B. die Kommunikationen zwischen externen Partnern oder auch innerhalb Ihres Unternehmens optimieren. So vereinfachen und beschleunigen Sie Prozesse, die Sie ansonsten viel Geld kosten.

Optimierung der Kundenbindung

In unserer schnelllebigen Zeit möchten die Verbraucher schnell und einfach auf Produkte, Dienstleistungen und Kontaktinformationen zugreifen. Und das ist genau das, was eine App liefern kann: Alles auf einen Blick. Apps können außerdem auch dazu dienen, Ihren Kundendienst zu stärken, indem Ihren Kunden schneller geholfen werden kann.

Umsatzsteigerung mit eigener Unternehmens-App_TB

Umsatzsteigerung mit eigener Unternehmens-App? So finden Sie die richtige Lösung. Bildquelle: Depositphotos.com

Verbesserung der Nutzererfahrung

Die Navigation innerhalb einer App ist in der Regel einfacher und intuitiver als bei den entsprechenden Websites. Das schätzen auch Ihre Kunden bei Dingen wie Kontaktanfragen oder Produktanfragen. Mit Push-Benachrichtigungen können Kunden direkt relevante Informationen über das Unternehmen (z.B. Angebote, Rabatte, …) auf ihr Gerät erhalten.

Konkurrenzkampf gewinnen

Ihre Wettbewerber schlafen nicht. Selbst kleinere Unternehmen haben mittlerweile den Nutzen von eigenen Apps erkannt. Neben den bereits beschriebenen Vorteilen eignet sich die eigene App auch als starkes Marketing-Tool. So können durch eine schöne Übersicht Ihrer Produkte innerhalb einer App, Ihre Kunden wie in einem Katalog blättern und bequem vom Smartphone aus einkaufen. Eine App erleichtert somit das Einkauferlebnis Ihrer Kunden erheblich.

Jetzt wissen Sie, von welchen Vorteilen Sie bei einer eigenen App profitieren können. Nun haben Sie die ideale Idee für eine App, sei es im B2B- oder im B2C-Bereich. Wie gehen Sie am besten vor? Sie sollten sich als allererstes eine Reihe von Fragen stellen:

Leitfragen zur Erstellung einer App

Die folgenden Fragen helfen Ihnen dabei, wichtige Aspekte bereits im Vorfeld der Erstellung Ihrer App zu betrachten:

  • Welche Ansprüche haben Sie an Ihre App? Soll sie gezielt für verschiedene Plattformen (z.B. Android oder iOS) entwickelt werden? Oder setzen Sie eher auf eine plattformübergreifende Web App? Die Antwort auf diese Frage kann bereits richtungsweisend für die nächste Frage sein
  • In welcher Sprache soll die App programmiert werden? Unterschiedliche Programmiersprachen können unterschiedliches leisten. Je nach Komplexität einer Programmiersprache bezahlen Sie auch mehr oder weniger für Ihr Projekt
  • Wie sieht Ihre Infrastruktur aus? Je nach Umfang und Art des App-Projekts benötigen Sie weitere Komponenten: Server, Datenbanken, … Lagern Sie das aus oder stellen Sie die Infrastruktur selbst?
  • Soll die App jederzeit skalierbar und einfach zu warten sein? Übernehmen Sie die Wartung selbst?
  • Und zu guter Letzt: Wie hoch ist Ihr Budget? Die Antwort auf diese Frage ist wohl mit am wichtigsten, sie beeinflusst die gesamte Projektplanung und bestimmt organisatorische Rahmen, wie z.B. die Zeiteinteilung

Gute Antworten auf diese Fragen zu finden, wird Ihnen dabei helfen, bares Geld und vor allem auch Zeit zu sparen. Für Unternehmer, die sich mit Technik wenig auskennen, wird es aber sehr schwierig sein, tatsächlich gute Antworten zu finden. Hier lohnt sich die Zusammenarbeit mit externen Partnern, z. B. einer Agentur für App-Entwicklung. Die Experten, die dort arbeiten, haben genügend technisches Wissen, um Ihnen die richtigen Antworten zu liefern.

Denn: Für Nichtprogrammierer ist eine App mit einem Eisberg vergleichbar. Sie sehen lediglich einen Teil, die Spitze des Eisbergs. So entgeht vielen z.B. das hinter einer von außen simpel erscheinender App, meist eine komplexe Infrastruktur steckt! So können mehrere Server und Datenbanken notwendig oder sogar die Programmierung in mehreren unterschiedlichen Programmiersprachen gemacht worden sein. Und letztendlich kann nur ein Programmierer die Größe des App-Projekts einschätzen, weil er gleichzeitig alle Aspekte betrachten kann. So können Budget und zeitliche Ressourcen effizienter geplant und eingesetzt werden.


Weitere hilfreiche Beiträge

Als Selbstständiger wissen Sie, dass der Kunde für Sie im Mittelpunkt steht. Ohne Kunden bleiben Ihre Produkte oder Dienstleistungen nur... Mehr lesen.
Fokus auf den Kunden
SEO ist eine der effektivsten Methoden, um regelmäßig Kunden zu gewinnen und Verkäufe zu generieren. Wenn Sie sich fragen, wie... Mehr lesen.
5 On-Page-SEO-Techniken für Unternehmer, um mehr Website-Traffic zu generieren
Damit Selbstständige über genügend Aufträge verfügen, müssen sie sich um das Thema Marketing kümmern. Erst die richtige Werbung sorgt dafür,... Mehr lesen.
Marketing als Selbstständiger – diese Grundsätze sind zu beachten
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

selbststaendigkeit.de auch hier:
Kritische Infos und Tools für Ihren Gründungserfolg direkt ins Postfach.
  • Praxisbezogene Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
  • Wichtige Tools und exklusive Sonderrabatte für unsere Leser.
  • Umfassende Übersichten und Entscheidungshilfen für Ihren nächsten Schritt.
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!