So finden Sie die perfekte Nische für Existenzgründung und Selbstständigkeit

Verfasst von Dennis.Singh. Zuletzt aktualisiert am 14 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, hat bestimmt schon einmal gesagt bekommen, dass es unerlässlich sei, sich für eine bestimmte Thematik zu positionieren. Die Rede ist davon, eine sogenannte Nische finden zu müssen. Denn wer eine Nische besetzt, dem wird es selbst als Anfänger gelingen, Kunden zu akquirieren. Dafür muss jedoch erst einmal die richtige Nische herausgearbeitet werden. Nachfolgend erfahren Sie daher, weshalb eine Nische sinnvoll ist und wie Sie sich schnell in Ihrer perfekten Nische positionieren, um erfolgreich Ihr eigenes Geschäft aufzubauen.  

Was ist eine Nische?

Eine Nische beschreibt im Allgemeinen ein Unterthema von einem Oberthema, mit dem die eigene Positionierung weitestgehend eingegrenzt wird. Dies dient dazu, die Zielgruppe, die erreicht werden soll, so spezifisch wie möglich festzulegen und damit punktgenau diejenigen anzusprechen, mit denen gearbeitet werden soll. Je gesonderter die Positionierung ausfällt, desto einfacher können gewünschte Kunden herangezogen werden. Beispielsweise könnte eine Nische aus dem Bereich Gesundheit im Unterthema “Muskelaufbau” liegen. Da dies aber immer noch eine große Nische darstellt, könnte es bis zum Thema “Muskelaufbau durch proteinreiche Ernährung für Männer über 50” eingegrenzt werden.

Warum ist eine Nische sinnvoll?

Zunächst einmal erscheint es vielen Gründern paradox, sich derart spezifisch zu positionieren. Gemeinhin ist oftmals die Vorstellung vertreten, dass mit einer breiteren Positionierung mehr Menschen in die Zielgruppe fallen und damit angesprochen werden können, da weniger potenzielle Kunden ausgeschlossen werden. Jedoch ist gerade diese Denkweise falsch: Wer sich stattdessen als Spezialist aufstellt, erreicht mehr Menschen durch ein “hier bin ich richtig“-Gefühl. Denn falls jemand beispielsweise Beschwerden im Hals-Nasen-Ohren-Bereich hat, sucht er oder sie eine HNO-Praxis und keinen Allgemeinmediziner auf. Wenn Sie folglich Ihre Zielgruppe genau eingrenzen, können Sie mehr Kunden erreichen, indem Sie die bestehende Zielgruppe exakter ansprechen.

Wie Sie die perfekte Nische finden

Doch wie finden Sie nun die perfekte Nische für Ihr Business? Wichtig ist, dass Ihre Nische aus den folgenden drei Komponente zusammengesetzt wird und in der Mitte dieser Aspekte liegt:

  1. Ihrer Leidenschaft
  2. Ihrer Stärke
  3. Dem, was die Zielgruppe erwerben will

Wer keine Leidenschaft für seine Nische hat, wird auf Dauer keine Freude an seinem Geschäft haben und es dementsprechend nicht gut führen. Zudem müssen Sie Talent für das haben, was Sie anbieten wollen, andernfalls wird Ihr Angebot von keinem gekauft werden. Und zuletzt ist es überaus wichtig, eine Nische zu finden, in der die Menschen bereit sind, ihr Geld für das Produkt oder die Dienstleistung auszugeben. Beispielhaft zu nennen sind hier Regenmäntel für Hunde. Gerade Tierbesitzer geben für ihre Vierbeiner gerne Geld aus, da diese für sie zur Familie gehören.

Es ist dabei anzumerken, dass Sie keine Nische suchen sollten, die noch nicht besetzt ist. Denn meistens hat es einen guten Grund, weshalb sich noch kein anderes Unternehmen in der Nische positioniert hat: Die Nische ist nicht lukrativ. Zudem ist es so gut wie unmöglich, heutzutage noch eine Nische zu finden, die gewinnbringend, aber unbesetzt ist. Falls Sie jedoch eine Nische nach den obig drei genannten Komponenten finden, in der es aber bereits Konkurrenz gibt, ist dies ein gutes Zeichen: Hier sind Kunden bereit, Geld in die Hand zu nehmen.

So finden Sie die perfekte Nische für Existenzgründung und Selbstständigkeit_TB2

So finden Sie die perfekte Nische für Existenzgründung und Selbstständigkeit. Bildquelle: Despositphotos.com

Strategien, um die perfekte Nische zu finden

Um die passende Nische zu finden, können Sie sich an verschiedenen Strategien orientieren, damit Sie Inspiration und Hinweise für eine potenzielle Nische erhalten, beispielsweise:

  • Brainstormen Sie mit Hilfe einer Mindmap.
  • Beobachten Sie, ob im Kreis Ihrer Freunde und Familie wiederkehrende Probleme auftreten, die eine interessante Nische darstellen könnten. Überlegen Sie auch, vor welchen Herausforderungen Sie selbst stehen.
  • Bieten Sie etwas Bestimmtes bzw. Begehrtes für eine sehr targetierte Zielgruppe an.
  • Schauen Sie sich die Bestseller-Listen auf Amazon an, um zu sehen, welche Produkte häufig und gerne gekauft werden.
  • Durchstöbern Sie Foren und Facebook-Gruppen, in denen sich Personen mit gemeinsamem Interesse zu einem ganz bestimmten Thema zusammenfinden.
  • Ebenso Buchläden, welche Bücher meistens nach speziellen Kategorien ordnen, können Ihnen als Inspiration für eine Nische dienen.
  • Geben Sie Ihr Haupt-Thema in die Google-Suchleiste ein und schauen Sie, welche Vorschläge Ihnen präsentiert werden.
  • Sehen Sie sich Ihre eigene Kaufhistorie des vergangenen Jahres an.
  • Das Forum Gutefrage.net bietet Ihnen ebenfalls Denkanstöße für eine Nische.

Lohnt sich die gefundene Nische?

Haben Sie eine Nische entdeckt und fragen sich nun, ob diese lohnend für ein neues Business ist? Dann überprüfen Sie Ihre Idee am besten. Hierzu müssen Sie untersuchen, ob Menschen nach Ihrer potenziellen Nische in Suchmaschinen, allen voran Google, Nachforschungen anstellen, damit sie Hilfe oder auch weitere Informationen zum Thema erhalten – sprich Ihre gewählte Thematik prinzipiell spannend finden. Wenn dies der Fall sein sollte, drückt es sich in einem hohen Suchvolumen in den Suchmaschinen aus. Das Suchvolumen stellt die Anzahl der Suchanfragen zu einem bestimmten Begriff in einer Suchmaschine in einem festgelegten Zeitraum, standardmäßig einem Monat, dar. Ein hohes Suchvolumen spricht dafür, dass die Nutzer ein großes Interesse an Ihrer Idee haben. Damit wird ersichtlich, ob Potenzial in Ihrer Nische liegt.

Fazit

Indem Sie sich dazu entscheiden, eine kleinere Zielgruppe anzusprechen, werden Sie letztlich mehr Kunden gewinnen, wenn Sie sich mit einer eigenen Geschäftsidee selbstständig machen wollen. Was zunächst paradox klingt, ist jedoch äußerst sinnvoll: Nur wer die Kundschaft gezielt anspricht, wird sie von sich begeistern können. Denn so kreieren Sie bei Ihrer gewünschten Zielgruppe ein „hier bin ich richtig“-Gefühl. Spezialisieren Sie sich daher auf eine bestimmte Zielgruppe mit einem spezifischen Problem. Und dann heißt es schlussendlich: Starten Sie! Beginnen Sie mit der Umsetzung und schauen Sie, wie sich Ihre Nische und Zielgruppe entwickeln werden und passen Sie Ihre Nische bei Bedarf flexibel an Ihre Zielgruppe an. Damit steht der Selbstständigkeit und Existenzgründung nichts mehr im Weg.


Weitere hilfreiche Beiträge

Auf Targeted Advertising setzen Wer erfolgreich für sich werben möchte, der muss im ersten Schritt klarstellen, für wen die Werbung eigentlich Mehr lesen...

Marketing als Selbstständiger – diese Grundsätze sind zu beachten

Was ist SEO? Die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, kurz SEO) umfasst alle notwendigen Maßnahmen, um die Sichtbarkeit und Relevanz einer Website Mehr lesen...

Erfolg auf Google verzeichnen – mit der richtigen Strategie zur Umsatzsteigerung

Vorteile eines professionellen Corporate Designs Das Corporate Design ist visuelle Erscheinungsbild einer Marke, das die Wahrnehmung durch die Konsumenten und Kunden Mehr lesen...

Die wichtigsten Design Tipps für Corporate Identity
Jetzt mit Dennis.Singh, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!