Professionelle Onlineshop-Gestaltung auf Höhe der Zeit

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 22 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Die Anforderungen an den digitalen Handel werden immer umfangreicher und der Wettbewerb immer härter. Nicht selten entscheidet schon die Gestaltung eines Onlineshops über den Erfolg. Onlineshops und E-Commerce Konzepte haben sich in den vergangenen Jahren genau wie das Verbraucherverhalten beim Onlineshopping stark verändert. Um heute langfristig und effektiv im Online-Handel erfolgreich zu sein und auch zu bleiben, gilt es daher vor allem auch Aspekte der Gestaltung des Webshops zu berücksichtigen.  

Seriös auftreten und Mehrwert bieten

Nutzer erkennen schnell, ob es sich um einen seriösen Onlineshop handelt oder nicht. Neben rechtlichen Vorgaben und Verordnungen, die Aspekte wie Impressumspflicht, Datenschutz und Co. betreffen, spielt hier vor allem auch Webdesign eine Rolle. Ein veraltetes und nicht mehr zeitgemäßes Shopdesign lädt moderne Verbraucher schon lange nicht mehr zum Shoppen ein. Es ist daher ratsam, sich an aktuellen Trends des Online-Marketings zu orientieren, wenn es um das Design eines attraktiven Webshops geht.

Dass sämtliche Texte fehlerfrei und verständlich sein sollten ist eine Selbstverständlichkeit im seriösen Geschäft. Zusätzliche Inhalte, etwa Blogbeiträge oder Produktbeschreibungen müssen dem potenziellen Kunden zudem immer einen tatsächlichen Mehrwert liefern, wenn sie ihre Wirkung erzielen sollen. Schlecht geschriebene Artikel ohne Bezug zu relevanten Themen werden kaum dabei helfen, das Interesse der Zielgruppe auf sich zu ziehen und die Anzahl der Shopbesucher langfristig zu erhöhen. Bei allen Maßnahmen, die rund um den Onlineshop getroffen werden, muss Seriosität und Mehrwert stets oberste Priorität bleiben.

Den Fokus auf Benutzerfreundlichkeit legen

Kunden haben heute gewisse Ansprüche an einen Onlineshop. Wenn diese Ansprüche nicht erfüllt werden, stehen ihm heute eine immer größer werdende Zahl von alternativen Onlineshops, Marktplätzen und Verkaufsplattformen zur Verfügung.

Unternehmen und Onlinehändler sollten Kunden daher aufgeräumte, einfach navigierbare Shops mit einer klaren Struktur bieten. Viele Dinge haben sich über die Jahre schlicht durchgesetzt, beispielsweise, dass sich der Warenkorb meist in der rechten oberen Ecke befindet oder die Suchfunktion im oberen Bereich zu finden ist. Auch wenn die genauen Anordnungen durchaus flexibel gestaltet werden können, ist es ratsam Kunden diesbezüglich eine gewohnte Umgebung zu bieten. Insgesamt sollte der bekannte Design Grundsatz: „Form follows function“ bei der Gestaltung des Webshops  berücksichtigt werden, das Design also immer der Funktion folgen und nicht umgekehrt. Responsives Design also die optimale Darstellung des Shops auf allen Endgeräten, umfangreiche Zahlungs- und Versandoptionen sind heutzutage ebenfalls ein Muss. 

Professionelle Onlineshop-Gestaltung auf Höhe der Zeit_TB2

Professionelle Onlineshop-Gestaltung auf Höhe der Zeit, Bildquelle: Stock Images by Depositphotos

Besonderheiten beim B2B E-Commerce beachten

Im Business to Business (B2B) Bereich müssen Onlineshops zum Teil andere Anforderungen erfüllen, als es im Business to Customer (B2C) Bereich der Fall ist. Die Unterschiede bestehen hauptsächlich in folgenden Bereichen:

Komplexität der Produkte und Preise und Freigabeprozesse

Zwar können Rabatte und Prozente auch eine Rolle im B2C Bereich spielen, im B2B Bereich hingegen sind die Konfigurationsmöglichkeiten wesentlich individueller und komplexer. Umsatzvereinbarungen, Provisionen und der oft auch individuell ausgehandelten Rahmenverträgen machen andere Preisstaffelungen und individuelle Angebote erforderlich, gerade weil Geschäftskunden auch häufig große Mengen unterschiedlicher Produktgruppen bestellen. Im Gegensatz zu normalen Verbrauchern, die am Ende eines Bestellprozesses mit einem Klick auf den Kaufbutton einen verbindlichen Kauf eingehen, gestaltet sich dies im B2B Bereich ebenfalls wesentlich komplexer. Der Kaufprozess umfasst mehrere Abteilungen und verlangt meist umfangreiche Produktkonfigurationen.

Internationalität

Nicht selten haben B2B Händler Kunden aus den unterschiedlichsten Regionen und Ländern der Welt. Der Onlineshop muss nicht nur die Option bieten, individuelle Spracheinstellungen vorzunehmen, sondern vor allem auch die spezifischen Rahmenbedingungen wie Zollvorschriften, Währungen, Zahlungsanbieter oder Zahlungsbedingungen einhalten.

Kundenspezifische Systemanforderungen

B2B Händler müssen nicht selten spezielle Schnittstellen zu ERP Systemen ihrer Kunden nutzen. Hier ist insbesondere darauf zu achten, dass das Shopsystem kompatibel zu möglichst vielen gängigen Schnittstellen ist.

Um möglichst effizient auch an Geschäftskunden zu verkaufen, muss eben der Shopgestaltung an sich, vor allem darauf geachtet werden, dass das ausgewählte Shopsystem überhaupt auf den B2B E-Commerce ausgelegt ist. Mit einer B2B Shoplösung lässt sich in der Regel kein effizienter B2B Shop erstellen. Die Unterstützung durch einen auf B2B spezialisierten Dienstleister wie etwa die B2B E-Commerce Agentur intoCommerce, kann sinnvoll sein, um einen Onlineshop für Geschäftskunden von Beginn an auf einem soliden Fundament aufzubauen.

Fazit

Gutes Onlineshopdesign zahlt sich langfristig aus. Bei der Gestaltung von Onlineshops müssen Trends und No-Go´s gleichermaßen berücksichtigt werden, um einen nachhaltigen Erfolg überhaupt zu ermöglichen. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es unabdingbar, die aktuellen Entwicklungen im Auge zu behalten und den eigenen Shop gegebenenfalls anzupassen oder zu optimieren.  Die Zukunft des digitalen Handels verspricht spannend zu werden. Schon jetzt existieren in der Praxis Ansätze, die Virtuelle Realität und Onlineshopping miteinander verbinden, wodurch sich zahlreiche neue Möglichkeiten für Shopkonzepte und die Gestaltung von Onlineshops ergeben werden.


Weitere hilfreiche Beiträge

Auf Targeted Advertising setzen Wer erfolgreich für sich werben möchte, der muss im ersten Schritt klarstellen, für wen die Werbung eigentlich Mehr lesen...

Marketing als Selbstständiger – diese Grundsätze sind zu beachten

Was ist SEO? Die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, kurz SEO) umfasst alle notwendigen Maßnahmen, um die Sichtbarkeit und Relevanz einer Website Mehr lesen...

Erfolg auf Google verzeichnen – mit der richtigen Strategie zur Umsatzsteigerung

Vorteile eines professionellen Corporate Designs Das Corporate Design ist visuelle Erscheinungsbild einer Marke, das die Wahrnehmung durch die Konsumenten und Kunden Mehr lesen...

Die wichtigsten Design Tipps für Corporate Identity
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!