Selbstständig machen als Arzt – Was ist zu beachten?

Verfasst von Semra Dindas. Zuletzt aktualisiert am 13 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Die ärztliche Tätigkeit ist für die Mehrheit der Mediziner nicht nur ein Job, sondern eine Berufung. Denn die Arbeit als Arzt birgt nicht nur wirtschaftliche Vorteile – sie ist ein Dienst an die Menschheit. Nichtsdestotrotz ist das Angestelltenverhältnis im Krankenhaus für die meisten Ärzte nur eine Übergangslösung. Sie streben nach der Selbstständigkeit und möchten als Facharzt eine eigene Praxis eröffnen. Spielen Sie ebenfalls mit dem Gedanken, die Karriereleiter weiter zu erklimmen und sich neuen Herausforderungen zu stellen? Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen, wie sich die Selbstständigkeit in die Tat umsetzen lässt und was es bei der Eröffnung der eigenen Praxis zu beachten gibt. Eröffnung der eigenen Praxis zu beachten gibt.  

Welche Voraussetzungen braucht man für die Praxiseröffnung?

Nicht jeder Mensch ist in der Lage, eine eigene Praxis zu eröffnen. Als selbstständiger Arzt muss man einschlägiges Wissen im medizinischen Bereich besitzen und über ausreichend Berufserfahrung verfügen. Nur dann ist die Eintragung ins Arztregister möglich. Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Geburtsurkunde und gegebenenfalls Heiratsurkunde
  • Gegebenenfalls Einbürgerungsurkunde und Kopie des Personalausweises
  • Passbild
  • Urkunde der Facharztanerkennung oder der Qualifikationen im Richtlinienverfahren
  • Prüfungsnachweise
  • Zertifikate von abgeschlossenen Weiter- und Fortbildungen

Wurde der Eintrag genehmigt, folgt die Zulassung für den Vertragsarztsitz. Sie wird beim zuständigen Zulassungsausschuss beantragt, der ebenfalls eine Reihe von Dokumenten benötigt. Neben dem Auszug aus dem Arztregister, der Facharzturkunde, Nachweise und dem Lebenslauf muss außerdem ein polizeiliches Führungszeugnis vorliegen.

Möchten Sie mehr zum Berufsbild Arzt erfahren? Auf Portalen wie Praktischarzt.de finden Sie umfangreiche Informationen zur Facharztausbildung, Weiterbildungsmöglichkeiten und Stellenangeboten.

Praxisübernahme oder Neugründung?

In der Regel haben Ärzte zwei Optionen, um sich selbstständig zu machen: Die Praxisneueröffnung oder -übernahme. Heutzutage ist es gang und gäbe, eine bereits bestehende Praxis zu übernehmen. Geht ein Arzt in Rente, wird ein Nachfolger gesucht, der die Praxis im eigenen Namen weiterführt. Der Vorteil ist, dass sich für Ärzte das Risiko reduziert, ein Patientenstamm und Team bereits vorhanden ist und sich der Papierkram reduziert.

Im Gegensatz dazu ist es eher ungewöhnlich, eine eigene Praxis zu gründen. Die Neueröffnung ist schweren Einschränkungen unterworfen und nur noch in Ausnahmesituationen möglich. Zumeist wird die Genehmigung ausschließlich in Gebieten ausgesprochen, die von einer akuten Unterversorgung betroffen sind.

Selbstständig machen als Arzt - Was ist zu beachten_TB2

Selbstständig machen als Arzt – Was ist zu beachten? Bildquelle: Depositphotos.com

Welche Rechtsform für die eigene Praxis?

Als Arzt mit eigener Praxis ist man nicht länger als Angestellter tätig. Man benötigt eine eigene Rechtsform, doch auch hier ist die Auswahl groß:

Freiberufler

Bis vor kurzem agierten selbstständige Ärzte hauptsächlich als Freiberufler. Der Mediziner gehört den sogenannten Katalogberufen an und muss lediglich beim Finanzamt gemeldet werden. Die Eintragung als Unternehmen ist überflüssig. Ein Pluspunkt ist, dass der Gewinn ausschließlich in die Taschen des Arztes fließen, allerdings erfolgt die Haftung mit dem Privatvermögen.

Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR)

Eine weitere Möglichkeit ist die GbR. Die Abkürzung steht für “Gesellschaften bürgerlichen Rechts” und bedeutet, dass sich mehrere Ärzte zu einer Gemeinschaft zusammenschließen. Eine mündliche Übereinkunft ist für diese Rechtsform bereits ausreichend, doch es wird empfohlen, die Vereinbarungen in einem schriftlichen Vertrag festzuhalten. Somit können Streitigkeiten und Missverständnisse leicht aus dem Weg geräumt werden.

Partnerschaftsgesellschaft (PartG)

Ebenfalls möglich ist die Partnerschaftsgesellschaft. Sie besteht aus mindestens zwei Ärzten, die fortan zusammenarbeiten. Die Rechtsform lehnt sich an die GbR und OHG an, zeichnet sich jedoch durch eine Haftungsbeschränkung der Gesellschafter aus.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Für medizinische Versorgungszentren und Gemeinschaftspraxen lohnt sich die Rechtsform GmbH.

Anmeldungen bei den Institutionen

Bei Praxisgründung müssen folgende Institutionen informiert werden:

Personal und Marketing für die Praxis

In der heutigen Zeit sind selbst Ärzte darauf angewiesen, Werbung für die eigene Praxis zu machen. Durch gezielte Maßnahmen lässt sich der Praxisstamm erweitern und höhere Einnahmen erzielen. Doch Vorsicht! Ärzte müssen von aggressiver Werbung Abstand nehmen und sich auf dezente Schritte konzentrieren.

Insbesondere Ärzte mit einer ganz neuen Praxis sollten darauf achten, wie sie ihre Praxis organisieren und für Patienten werben. So lohnt sich beispielsweise das Erstellen einer eigenen Webseite, die mittels Suchmaschinenoptimierung an Reichweite und Sichtbarkeit gewinnt. Ein weiteres Tool ist Google My Business, wodurch die relevanten Praxisdaten in den Suchergebnissen gelistet werden und User auf einen Blick hilfreiche Informationen zur Praxis erhalten.

Darüber hinaus müssen sich selbstständige Ärzte mit organisatorischen und administrativen Aufgaben auseinandersetzen. Auch Buchhaltung, Steuern und Rechnungen zählen zu den neuen Aufgabenbereichen.


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist der Meisterbrief? Der Meisterbrief ist im handwerklichen Bereich die höchste Qualifikation, die man erreichen kann. Sie bescheinigt, dass Sie Mehr lesen...

Selbstständig ohne Meister: Ist das im Handwerk möglich?

Vorbereitungen treffen Bevor man das Geschäft anmelden kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Zunächst muss eine Idee vorhanden sein, die auch Mehr lesen...

Sich jeden Traum verwirklichen

Vorwort: Selbstständige mit finanziellen Vorsorgelücke Die Steueroptimierung ist ein wichtiger Bereich der Selbstständigkeit. Dieser Bereich gerät immer wieder in den Diskurs, Mehr lesen...

Steueroptimierte Selbstständigkeit: Strategien und Tipps für Unternehmer
Jetzt mit Semra Dindas, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Semra Dindas, die Assistenz der Geschäftsführung bei Selbststaendigkeit.de, vereint umfassende internationale Erfahrung und fundierte wirtschaftliche Kenntnisse. Ihre Rolle als Managerin für Internationale Operationen bei Teknik Fuarcılık und ihre Tätigkeit in den Internationalen Beziehungen bei der ITM International Textile Machinery Exhibition unterstreichen ihre Fähigkeit, in einem globalen Umfeld zu agieren und zu koordinieren. Ihr akademischer Hintergrund in Wirtschaftswissenschaften von der Wirtschaftsuniversität Wien ergänzt ihre beruflichen Kompetenzen, die sie in ihre zusätzliche Verantwortung für die Koordination der Advertorials bei Selbststaendigkeit.de einbringt.

Privat ermöglicht ihr die Flexibilität ihrer Tätigkeit bei Selbststaendigkeit.de, auf einem Bauernhof in der Türkei zu leben. Diese besondere Lebensweise spiegelt ihre Wertschätzung für Natur und Unabhängigkeit wider und bietet ihr einen ausgleichenden Kontrast zu ihrem beruflichen Alltag.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!