Messen als Marketingkanal für Startups und Gründer

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 23 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Die Bewältigung von Marketing und Vertrieb stellt insbesondere für junge Unternehmen wie Startups eine große Herausforderung dar. So sind diese Bereiche in der Regel mit einem signifikanten Kostenaufwand verbunden, der das eigene Budget stark belasten kann. Auf der anderen Seite sind der Vertrieb und das Marketing essenziell wichtig für den unternehmerischen Erfolg, sodass Einsparungen sich hier schnell als kontraproduktiv erweisen können.  

Die klassische Messe: Ein besonders effizienter Kanal für das Marketing und den Vertrieb

Aufgrund des begrenzten Budgets junger Unternehmen kommt in Bezug auf das Marketing und den Vertrieb der Effizienz eine fundamentale Bedeutung zu. So muss das eingesetzte Kapital so gewinnbringend wie möglich genutzt werden, damit sich der Aufwand am Ende auch wirklich rentiert. Die traditionelle Messe ist in diesem Zusammenhang eine vielversprechende Lösung, da sich mit ihrer Hilfe sowohl das Marketing als auch der Vertrieb effektiv vorantreiben lassen. So lässt sich auf Messeevents nicht nur das eigene Angebot bewerben, sondern es können vor Ort ebenfalls Produkte auf Messen direkt verkauft werden. Im Gegensatz zum Onlinemarketing funktioniert der Ablauf auf Messen zudem weniger anonym, sodass sich hier wesentlich intensivere Geschäftsbeziehungen aufbauen lassen.

Messen für Gründer und Startups: In ist, wer drin ist!

Messeevents bieten nicht nur im Zusammenhang mit dem Marketing bzw. Vertrieb hervorragende Möglichkeiten, sondern die Veranstaltungen stellen weiterhin auch eine Art brancheninternen Schmelztiegel dar. So finden sich auf den wichtigen Messen des Landes in der Regel alle Größen einer Branche zusammen, was vor allem Startups und Gründern wichtige Chancen zum Knüpfen von Kontakten eröffnet. Egal ob Zulieferer oder Investor: Auch im Onlinezeitalter lassen sich wichtige Geschäftsbeziehungen immer noch am besten im persönlichen Gespräch aufbauen. Das gleiche Prinzip gilt ebenfalls in Bezug auf die Neukundenakquise. Auf Messen können junge Unternehmen potenzielle Kunden direkt ansprechen und sie vor Ort von ihren Produkten oder Dienstleistungen überzeugen.

Messen als Marketingkanal für Startups und Gründer_TB2

Messen als Marketingkanal für Startups und Gründer, Bildquelle: Selbststaendigkeit.de

Mit welchen Kosten ist im Zusammenhang mit Messeauftritten zu rechnen?

Da der Kostenaufwand bei Messeauftritten verhältnismäßig hoch ausfällt, sollte jede Investition genauestens geplant sein. Die Kosten setzen sich im Allgemeinen aus Platzmiete, Personal-, Verbrauchs- und Equipementkosten zusammen. Während sich Faktoren wie der Quadratmeterpreis nicht beeinflussen lassen, bietet der Posten des Marketingequipments einen relativ großen Spielraum für Einsparungen. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Jungunternehmen für mobile und modulare Messestände, die auf minimalsten Raum eine maximale Wirkung entfalten. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Systeme dieser Art jederzeit umgestalten lassen, sodass ein und derselbe Aufbau variabel für unterschiedliche Veranstaltungen genutzt werden kann.

Worauf kommt es bei einem professionellen Messestand an?

Ein guter Messestand vereinigt eine hohe Funktionalität mit einer werbewirksamen Optik. Grundsätzlich ist es wichtig, dass der eigene Stand grundlegende Basismöbel wie Theken, Sitzgelegenheiten und Präsentationselemente aufweist. Weiterhin muss der Aufbau optisch attraktiv sein und selbstständig Aufmerksamkeit erregen. Im Idealfall sollten die Augen der Messebesucher von alleine am eigenen Stand hängen bleiben, was sich am besten mit dem Einsatz von gezielten Eyecatchern erreichen lässt. Insbesondere großflächige Werbeträger wie exklusive PopUp Faltdisplays eignen sich für diesen Zweck hervorragend. Selbstverständlich ist der Erfolg des Messemarketings ebenfalls stark vom eingesetzten Personal abhängig. Ein freundliches Auftreten und das offene Zugehen auf potenzielle Kunden sind in diesem Zusammenhang wichtige Erfolgsfaktoren.

Was bleibt unter dem Strich zu sagen?

Summa summarum zeigt sich, dass die klassische Messe auch im modernen Onlinezeitalter für junge Unternehmen und Gründer immer noch eine der besten Plattformen darstellt. So lässt sich sowohl das Marketing als auch der Vertrieb mit Messeauftritten effektiv vorantreiben. 


Weitere hilfreiche Beiträge

Auf Targeted Advertising setzen Wer erfolgreich für sich werben möchte, der muss im ersten Schritt klarstellen, für wen die Werbung eigentlich Mehr lesen...

Marketing als Selbstständiger – diese Grundsätze sind zu beachten

Was ist SEO? Die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, kurz SEO) umfasst alle notwendigen Maßnahmen, um die Sichtbarkeit und Relevanz einer Website Mehr lesen...

Erfolg auf Google verzeichnen – mit der richtigen Strategie zur Umsatzsteigerung

Vorteile eines professionellen Corporate Designs Das Corporate Design ist visuelle Erscheinungsbild einer Marke, das die Wahrnehmung durch die Konsumenten und Kunden Mehr lesen...

Die wichtigsten Design Tipps für Corporate Identity
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!