„New Way of Work” empowern und vorantreiben – Digital basierte Unterstützung für Freelancer

Verfasst von Dennis.Singh. Zuletzt aktualisiert am 26 Februar, 2024
Lesezeit Minuten.
Nicht jeder kann sich vorstellen, ein Leben lang als Angestellter zu arbeiten, und vor allem die junge Generation der Millennials und Generation Z legt verstärkt Wert auf Freiheit und Unabhängigkeit. In den USA machen Freelancer bereits ein Drittel aller Arbeitskräfte aus, Tendenz steigend. Damit noch mehr den Weg als Freiberufler gehen können, braucht es jedoch auch Unterstützung, denn hier gibt es noch reichlich Optimierungspotenzial.  

Wunsch nach Freiheit und Stabilität

Die Gruppe der Millennials und Gen Z schätzt vor allem Freiheit und Unabhängigkeit, möchte aber auch nicht auf Stabilität verzichten. Wenn es nach ihnen geht, sollte der Arbeitsplatz der Zukunft ein flexibler Mix sein, der die Vorteile traditioneller Angestellter und Freelancern miteinander kombiniert.

Laut einem Bericht von malt und BCG (Boston Consulting Group) nennen Freelancer aus ganz Europa an, dass vor allem Verhandlung mit Kunden und finanzielle Volatilität große Schwierigkeiten darstellen. Nur deutsche Freelancer benennen zusätzlich Administrative Aufgaben als weitere Herausforderungen, vor denen sie nach ihrer Berufswahl stehen.

Vergleich zwischen Angestellten und Freelancern zeigt Ungleichgewicht

Was muss getan werden, um diese neuen Möglichkeiten des Arbeitens zu fördern?

Utena Treves, Co-Founder und CEO des Startups moojo antwortet: „Der Markt in puncto Unterstützung für Freelancer ist dominiert von Insel-Lösungen für Selbstständige. Wir wollen diese bündeln und der zentrale Anlaufpunkt für alle Belange sein.”

Vor allem bei der Buchhaltung, also hinsichtlich der Rechnungsstellung und Bezahlung, können Freelancer meist nicht auf eine Buchhaltungsabteilung zurückgreifen, sondern sind selbst gefordert, alle mit diesem Bereich verbundenen Aufgaben korrekt, fristgerecht und rechtssicher zu erledigen.

Hier können digitale Plattformen wertvolle Hilfe leisten und nicht nur zu Zeitersparnis wie durch beispielsweise ein besseres Beschwerdemanagement führen, sondern auch für Entlastung in der Freelancer-Kasse sorgen. Über eine App kann der Nutzer seine Rechnungen erstellen, automatisieren und direkt bearbeiten. Eine sehr nützliche Dienstleistung besteht vor allem darin, dass sämtliche Rechnungen der deutschen Rechtsprechung und den geltenden Vorschriften entsprechen.

Ein für viele Freelancer lästiges Themenfeld ist das Einholen von Rechnungsbeträgen bei vergesslichen oder mutwillig nicht zahlenden Kunden. Um hier weniger Aufwand treiben zu müssen, wurde eine Instant Payment Funktion entwickelt, die diese oft zeitaufwendige Arbeit erleichtert. Aktiviert man diese Funktion, erhält man nach spätestens 24 Stunden sein Geld. Das funktioniert, indem die genutzte Plattform sozusagen in Vorkasse geht und die vorgestreckten Finanzmittel unabhängig vom Freelancer von den Kunden einfordert.

“Die Entscheidung zwischen Selbstständigkeit und Anstellung sollte im Idealfall nur eine Entscheidung zwischen zwei verschiedenen Berufen sein. Momentan ist es ein Trade-Off zwischen finanzieller Sicherheit und Selbstverwirklichung, zwischen einem sicheren Einkommen und Berufung. Das wollen wir ändern.“, so beschreibt Utena Treves die bisherige Situation von Freelancern.

Mann sitzt an einem Tisch und hält Brille in der Hand und begutachtet Schriftstücke

Nützliche digitalbasierte Unterstützung für Freelancer. Bildquelle: Pixabay.com, Mikhail Nilov

Für Freelancer wichtige Dienstleistungen aktuell in der Entwicklung

Obwohl die Themenfelder Forderungsmanagement und Buchhaltung für viele Freelancer schon einige Herausforderungen bereithalten, gibt es weitere Bereiche, in denen ein Ungleichgewicht besteht. Das betrifft hauptsächlich Versicherungen, Kredite und Urlaub.

Versicherungen für Freelancer

Wer als Freelancer schon einmal versucht hat, eine bestimmte Versicherung abzuschließen, der weiß, dass es durchaus Probleme aufgrund der Sicherheit geben kann. Ein Stichwort kann hier die Freiberufler Krankenversicherung sein, denn für Freelancer sind erweisen sich die Beiträge oft als unbezahlbar, gleichzeitig ist nicht sichergestellt, dass einen beispielsweise die KSK (Künstlersozialkasse) als versicherten akzeptiert.

Spezielle Freelancer-Kredite

Auch die Suche nach einer Bank, die einem als Freelancer einen Kredit gewährt, kann sich als problematisch erweisen. Ursache hierfür sind die monatlich schwankenden Einnahmen.

Unterstützung bei Umsetzung der „Work-Life-Balance“

Als Freelancer gilt die goldene Regel „Selbstständig bedeutet selbst und ständig“. Weil dieser stetig auf der Suche nach neuen Geschäftspartnern und Aufträgen ist, greift das heute oft von Unternehmen genutzte Konzept der „Work-Life-Balance“ natürlich nicht. Freelancer können eine Reise oder Auszeit nur nehmen, wenn sie vorher die in dieser Zeit anfallenden Fixkosten erarbeitet haben.

An die Situation angepasste Lösungen

Eine Plattform wie moojo möchte Freelancer bei der Lösung dieser Probleme unterstützen und ist dabei, auf ihre Situation zugeschnittene Versicherungspakete und Kredite für Freiberufler zu entwickeln. Zudem gibt es die Möglichkeit der Übernahme von Fixkosten während der Urlaubs- oder Auszeit. Die Rückzahlung erfolgt dann später.


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist der Meisterbrief?Der Meisterbrief ist im handwerklichen Bereich die höchste Qualifikation, die man erreichen kann. Sie bescheinigt, dass Sie in Mehr lesen...

Selbstständig ohne Meister: Ist das im Handwerk möglich?

Vorbereitungen treffen Bevor man das Geschäft anmelden kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Zunächst muss eine Idee vorhanden sein, die auch Mehr lesen...

Sich jeden Traum verwirklichen

Vorwort: Selbstständige mit finanziellen Vorsorgelücke Die Steueroptimierung ist ein wichtiger Bereich der Selbstständigkeit. Dieser Bereich gerät immer wieder in den Diskurs, Mehr lesen...

Steueroptimierte Selbstständigkeit: Strategien und Tipps für Unternehmer
Jetzt mit Dennis.Singh, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!