Experte werden in nur 5 kleinen Schritten – wie Sie andere davon überzeugen

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 14 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Sie haben sich vor kurzem selbstständig gemacht oder überlegen derzeit, ob Sie sich selbstständig machen wollen? Dann sind Sie eventuell bereits auf die folgende Frage gestoßen: „Was macht Sie zum Experten?“. Sie wissen bereits was Sie können. Wie können Sie jedoch Ihrem Kunden klar machen, dass Sie es auch wirklich können?  

Im Idealfall haben Sie schon vor Ihrer Selbstständigkeit in dem Bereich gearbeitet. Aber was, wenn nicht? Viele treten als Quereinsteger in den Ring. Sie machen ihr Hobby zum Beruf oder das, was ihnen liegt. Wenn Sie bisher also keine Referenzen haben oder zumindest keine, die Sie offiziell nennen dürfen (viele meiner Kunden bestehen auf absolute Diskretion), dann geraten Sie in Erklärungsnot, wenn ein potentieller Kunde Ihnen die oben genannte Frage stellt. Dieser Situation können Sie mit 5 einfachen Schritten vorbeugen.

1. Schritt: Lesen Sie die Top 3 Bücher

Lesen Sie die Top 3 Bücher Ihrer Branche oder des Bereiches mit dem Sie sich beschäftigen.

Hierbei ist es wichtig diese nicht nur zu lesen, sondern dafür zu sorgen, dass Sie sie auch komplett verstanden haben. Zugegeben, der Part ist etwas zeitaufwendig. Sie sollten sich mit ihrem Thema bereits gut auskennen. Das Lesen von branchenbezogenen Büchern ist ein Muss. Es werden mit der Zeit immer wieder andere Bücher auf dem Markt erscheinen. Sorgen Sie dafür, dass Sie auf dem Laufenden sind.

2. Schritt: Schreiben Sie ein eBook

Fassen Sie Ihr Wissen in ihren eigenen Worten zusammen. Es muss kein Buch mit 200 Seiten sein, nichts desto trotz sollte es doch mindestens 30-40 Seiten aufweisen. Je nach Umfang können Sie selbst entscheiden, ob Sie das Buch kostenlos auf ihrer Webseite zur Verfügung stellen möchten, um damit neue Interessenten für Ihr Unternehmen (Stichwort E-Mail-Liste) zu gewinnen, oder ob Sie es verkaufen möchten.

Für die Verkaufsoption sollten es allerdings ein paar Seiten mehr sein. Und bedenken Sie, mit einem kostenlosen eBook können Sie sicherlich mehr Menschen dazu bewegen dieses auch zu lesen. Es sei denn Sie sind der neue John Grisham, dann werden sich die Menschen ein Bein für Ihr Buch ausreißen.

Weiteres Plus: Ihre Kunden werden sehen, dass Sie mehr zu sagen haben.

Sie sind nicht der Schreiber? Kein Problem! Es gibt auf dem Markt genug Ghostwriter die man hierfür engagieren kann. In dem Fall sollten Sie über ausreichend Geld verfügen. Sehen Sie es als Investition!

Experte werden in nur 5 kleinen Schritten – wie Sie andere davon überzeugen_TB

Was macht Sie zum Experten? pixabay.com

3. Schritt: Ein eigener Blog

Machen Sie durch einen eigenen Blog auf sich aufmerksam. Schreiben Sie über die Ihnen bekannten und aktuellen Themen der Branche. Hierbei ist es wichtig ihren Lesern regelmäßig neuen Input zu liefern. Gleichzeitig dient es als Nachweis für Ihre Kunden, dass Sie auf dem neuesten Stand sind.

Auch hier gilt wie beim eBook, Sie können Leute dafür bezahlen sich, die sich um Pflege ihres Blogs kümmern. Vergessen Sie hierbei nicht Ihre Social-Media-Kanäle mit einzubeziehen. Mit Facebook, Twitter und Xing erreichen Sie sicherlich einige Leute mehr als lediglich mit Ihrem Blog.

4. Schritt: Schreiben Sie Gast-Artikel

Egal ob für Zeitungen, Fach-Zeitschriften oder Blogs von bereits bekannten Unternehmen.

Bieten Sie einen kostenlosen Beitrag an. Die meisten Unternehmen sind dankbar für frischen Wind. Neben der für Sie kostenlosen Werbung für sich selbst gibt es einen weiteren Vorteil. Sie können Ihre Kunden auf diese Artikel verweisen. Es macht gleich einen viel professionelleren Eindruck, wenn Sie Ihrem potentiellen Kunden einen Beitrag, der von Ihnen geschrieben wurde, präsentieren können. Unabhängig davon: Gastbeiträge auf Blogs und in Online-Magazinen sind ein hervorragendes Mittel, um Traffic auf die eigene Website zu bringen und sich einen Namen zu machen.

5. Schritt: Halten Sie Lesungen ab

Halten Sie Vorlesungen zu Ihrem Thema an den Universitäten in Ihrer Nähe. Fragen Sie an den Universitäten an, ob Sie zu Ihrem Thema einen Vortrag halten dürfen. Abends wenn es keine Vorlesungen mehr gibt ist dies oft kein Problem. Hängen Sie dazu am besten ein paar Plakate in der Universität aus und verteilen Sie ein paar Flyer.

Die Lesung bedarf auch etwas Vorbereitung. Eine PowerPoint Präsentation inklusive ein paar schönen Bildern und aussagekräftigen Grafiken sollten Sie mitbringen. Bereiten Sie sich auf mögliche Fragen von Studenten vor und planen Sie im Anschluss etwas Zeit für Fragen der Studenten ein.

Ihre Vorteile hierbei sind unter Anderem neue Sichtweisen der Studenten, die Sie anregen werden. Sie können ihren Kunden sagen, dass Sie als Gastdozent einen Vortrag an einer bestimmten Universität gehalten haben. Dadurch entsteht noch mehr Vertrauen in Ihre Fähigkeiten.

Außerdem wird Ihnen die Universität die Räumlichkeiten sicherlich kostenfrei oder kostengünstig zur Verfügung stellen, wenn Sie kein Honorar verlangen und darauf hinweisen, was Sie bereits alles veröffentlicht haben.

Schlussfolgerung

Wie Sie sehen sind alle 5 Schritte mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Sie kennen bestimmt den Spruch „Ohne Fleiß kein Preis“ oder „Selbstständig. Selbst und ständig“.

Es handelt sich hierbei um zeitliche Investitionen, die sich garantiert für Sie auszahlen werden. Sie bringt nicht nur neue Kunden, sondern auch neue Erkenntnisse, neue Ansätze und Sie werden viel über sich selbst lernen im Laufe dieses Prozesses. Bedenken Sie, es heißt man muss 10.000 Stunden in eine Sache investieren, um darin Experte zu werden.

Jeder Punkt für sich ist ein kleiner Schritt. Alle 5 zusammen werden Sie weit bringen. Machen Sie ihre Hausaufgaben und belohnen Sie sich selbst.

Experte werden in nur 5 kleinen Schritten – wie Sie es wirklich werden: Mehr dazu lesen Sie in Teil 2 dieser zweiteiligen Blog-Serie, den Sie schon bald an dieser Stelle lesen können.


Weitere hilfreiche Beiträge

Für Selbstständige ergeben sich speziell in der Gründungsphase finanzielle und persönliche Herausforderung, die im Vorfeld nicht bekannt waren. Der Prozess... Mehr lesen.
Change Management – auch für Selbstständige und Einzelunternehmer relevant?
Je besser Sie sich auf die Selbstständigkeit vorbereiten, umso leichter wird es Ihnen später fallen, ein profitables Business aufzubauen. Typischerweise... Mehr lesen.
Tipps zum erfolgreichen Start ins eigene Business
Das Internet hat viele neue Businessmodelle entstehen lassen. Leider beschränken sich bei Online-Geschäften die persönlichen Gedanken auf die virtuelle Ebene.... Mehr lesen.
Geschäftsideen mit direktem Kundenkontakt
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

selbststaendigkeit.de auch hier:
Kritische Infos und Tools für Ihren Gründungserfolg direkt ins Postfach.
  • Praxisbezogene Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
  • Wichtige Tools und exklusive Sonderrabatte für unsere Leser.
  • Umfassende Übersichten und Entscheidungshilfen für Ihren nächsten Schritt.
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!