Als Zahnarzt in die Selbstständigkeit mit der eigenen Praxis

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 20 März, 2024
Lesezeit Minuten.
Nach dem Studium und der Zeit als Assistenzarzt stehen jungen Zahnärzten viele berufliche Möglichkeiten offen. Viele wählen den Weg in die Selbstständigkeit und gründen eine eigene Praxis. Dabei ist die Suche nach einem geeigneten Standort der erste wichtige Schritt. Neben geeigneten Räumen spielt die Konkurrenzsituation eine wichtige Rolle. Vor allem in Großstädten kann die Konkurrenz groß sein. Am Anfang der Selbstständigkeit kann eine Gemeinschaftspraxis eine gute Option sein. Eine weitere attraktive Option ist die Übernahme einer bestehenden Zahnarzt-Praxis. Dort ist bereits ein Patientenstamm vorhanden.  

Voraussetzungen und Anforderungen bei der Gründung einer Zahnarztpraxis

Für die eigene Zahnarztpraxis sind die Approbation und die Eintragung ins Zahnarztregister unabdingbare Voraussetzungen. Den entsprechenden Antrag stellen Gründer bei der kassenzahnärztlichen Vereinigung. Zahnärzte dürfen auch ohne Approbation arbeiten. Dann darf der Zahnarzt allerdings nur Privatpatienten behandeln. In der Praxis lohnt sich das kaum, da der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung nicht privat versichert oder Selbstzahler ist.

Ist der Tätigkeitsschwerpunkt beispielsweise die Versorgung mit Prothesen, sind unter Umständen Kooperationen mit Dentallaboren notwendig. Alternativ besteht auch die Möglichkeit ein eigenes Labor in der Praxis einzurichten. Das ist zwar einerseits mit höheren Kosten verbunden, bietet andererseits alle Leistungen aus einer Hand, was ein Wettbewerbsvorteil sein kann. Wichtig ist auch die fachgerechte Lagerung des Dentalbedarfs, den Zahnärzte am einfachsten direkt vom spezialisierten Fachhändler beziehen. Mit einem guten Praxismanagement ist immer alles vorhanden, was notwendig ist. Das Lager ist nicht zu voll, denn das bindet viel Kapital und die Gefahr steigt, dass die Lagerzeit zu lang wird und Produkte vernichtet werden müssen, weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist.

Darüber hinaus ist in jedem Fall ein gut ausgearbeitetes Konzept von Bedeutung, das insbesondere die Finanzierung näher beleuchtet. Für die Einrichtung einer komplett neuen Praxis sind hohe Kosten zu kalkulieren, da die notwendigen technischen Geräte, beispielsweise ein Röntgengerät, sehr teuer sind. Um Banken von dem Vorhaben zu überzeugen, ist auf jeden Fall ein Businessplan notwendig. Auch die fachliche Ausrichtung ist zu bedenken. Wird es eine allgemeine zahnmedizinische Praxis, die sämtliche Leistungen anbietet oder soll die Praxis einen Schwerpunkt haben, wie Kieferorthopädie, Zahnersatz oder Kieferchirurgie? Dabei spielt nicht nur der Standort eine wichtige Rolle, sondern auch die Fachausbildung.

Als Zahnarzt in die Selbstständigkeit mit der eigenen Praxis_TB1

In der Praxis müssen notwendige Arbeitsmaterialien, wie beispielsweise der Dentalbedarf, immer in ausreichender Menge vorhanden sein. Bildquelle: Pixabay © peter-facebook (CC0 Public Domain)

Welche Vorteile bietet die eigene Zahnarztpraxis?

Als festangestellter Zahnarzt in einer Klinik fallen die administrativen und wirtschaftlichen Herausforderungen weg. Der Fokus kann vollständig auf der Arbeit am Patienten liegen. Die eigene Praxis bringt noch andere Arbeiten mit sich, wie das Praxismanagement. Zudem trägt der selbstständige Zahnarzt ein hohes finanzielles Risiko. Dafür arbeiten selbstständige Zahnärzte frei und selbstbestimmt. Feste Praxiszeiten bieten ein hohes Maß an Flexibilität. Das Einkommen bestimmt sich nicht nach dem Verhandlungsgeschick mit dem Arbeitgeber. Es basiert auf Entscheidungen, beispielsweise:

  • Wie viele Patienten sollen es maximal sein?
  • Wird es kostenpflichtige Zusatzleistungen geben?
  • Gibt es einen Behandlungsschwerpunkt in der Praxis?
  • Ist die Praxis nur für Kassenpatienten oder auch für privat Versicherte?

Selbstständige haben verschiedene Stellschrauben, mit deren Hilfe sie ihre Einkommenssituation verändern können.

Berufliche Orientierung während der Ausbildung

Während der Zeit als Assistenzarzt ist die richtige Zeit, um sich über die eigenen Wünsche und Vorstellungen klar zu werden. Das ist auch die richtige Zeit, um sich zu fragen, ob die weitere Laufbahn fremdbestimmt oder frei sein soll und ob die Bereitschaft besteht, sowohl die fachlichen wie auch die betriebswirtschaftlichen Herausforderungen der Selbstständigkeit zu bewältigen. Durch die Entscheidung für eine Gemeinschaftspraxis lassen sich die persönlichen finanziellen Risiken reduzieren.

Herausforderung Patientenstamm aufbauen

Zahnärzte, die in die Selbstständigkeit starten, brauchen vor allem Patienten. Ist die zahnmedizinische Versorgung am Standort eher schlecht, ist das keine große Herausforderung. Für eine gute Erreichbarkeit der Praxis ist ein professioneller Internetauftritt notwendig. Damit finden auch neue Patienten in die Praxis und Patienten erreichen ihren Zahnarzt immer und überall. Der Internetauftritt ist eine gute Möglichkeit, die Leistungen der Praxis, die Räumlichkeiten und das Team zu präsentieren. Ein paar persönliche Worte werten das Ganze auf. Da es gerade unter den Zahnarztpatienten viele Angstpatienten gibt, kann es sinnvoll sein, speziell auf diese Patienten einzugehen und innovative Behandlungsmöglichkeiten anzubieten.

Die Möglichkeit zur Online-Terminvereinbarung finden viele Patienten sehr praktisch, denn das funktioniert auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Um alle Zielgruppen zu erreichen, ist es sinnvoll auch in traditionellen Medien präsent zu sein, wie etwa in den Gelben Seiten.

Die Bewertungsportale für Ärzte werden immer beliebter. Es gilt, immer ein Auge darauf zu haben. Negative Bewertungen können sich fatal auswirken, denn mittlerweile sind diese Portale sehr beliebt. Jeder Zweite nutzt sie als Entscheidungshilfe.

Als Zahnarzt in die Selbstständigkeit mit der eigenen Praxis

Ein sorgfältig erstellter Businessplan hilft dabei, Schwachpunkte zu finden und das gesamte Geschäftsmodell genau durchzuplanen. Bildquelle: Pixabay © geralt (CC0 Public Domain)

Einen Business- und Finanzplan erstellen

Die Eröffnung der eigenen Praxis ist mit hohen Kosten verbunden. Daher sind Finanz- und Businessplan besonders wichtig. Dabei sind realistische Zahlen und Einschätzungen notwendig. Während der Erstellung des Businessplans fallen Schwachpunkte in der Planung und finanzielle Risiken auf. Die Entwicklungsmöglichkeiten lassen sich prüfen. Zu einem vollständigen Businessplan gehören unter anderem:

  • Markt- und Standortanalyse
  • Konkurrenzanalyse
  • notwendige Versicherungen
  • Kosten der Patienten-Akquise

Für den Finanzplan gilt es alle Kosten zu eruieren, beispielsweise:

  • Immobilienkosten für Kauf oder Miete
  • Medizintechnik
  • Umbaukosten
  • Grundausstattung
  • Praxismöbel
  • EDV-Anlage und notwendige Software
  • Honorare für Berater, beispielsweise Gründungsberater, Rechtsanwalt oder Steuerberater
  • Kosten für die Weiterbildung

Die Einnahmen richtig einschätzen

Zahnärzte gehören in Deutschland zu den Gutverdienern. Eine durchschnittliche Praxis macht laut IWW Institut knapp 500.000 Euro Umsatz pro Jahr. Die durchschnittlichen Kosten liegen bei 340.000 Euro, was einen Gewinn vor Steuern von rund 160.000 Euro ergibt. Dieses Geld steht allerdings nicht ausschließlich für die private Lebensführung zur Verfügung. Es ist notwendig, für Neu- und Ersatzinvestitionen einen Liqiditätspuffer aufzubauen.


Weitere hilfreiche Beiträge

Für Selbstständige ergeben sich speziell in der Gründungsphase finanzielle und persönliche Herausforderung, die im Vorfeld nicht bekannt waren. Der Prozess... Mehr lesen.
Change Management – auch für Selbstständige und Einzelunternehmer relevant?
Je besser Sie sich auf die Selbstständigkeit vorbereiten, umso leichter wird es Ihnen später fallen, ein profitables Business aufzubauen. Typischerweise... Mehr lesen.
Tipps zum erfolgreichen Start ins eigene Business
Das Internet hat viele neue Businessmodelle entstehen lassen. Leider beschränken sich bei Online-Geschäften die persönlichen Gedanken auf die virtuelle Ebene.... Mehr lesen.
Geschäftsideen mit direktem Kundenkontakt
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

selbststaendigkeit.de auch hier:
Kritische Infos und Tools für Ihren Gründungserfolg direkt ins Postfach.
  • Praxisbezogene Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
  • Wichtige Tools und exklusive Sonderrabatte für unsere Leser.
  • Umfassende Übersichten und Entscheidungshilfen für Ihren nächsten Schritt.
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!