Wieso bei der Geldanlage die richtige Mischung entscheidend ist

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 9 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Wer alles auf eine Karte setzt, der geht ein nicht zu unterschätzendes Risiko ein. Aus diesem Grund sollte man unbedingt darauf achten, sein Geld zu streuen. Aber welche Geldanlagen sind heute vielversprechend?  

Ist das Sparbuch noch eine Option?

Möchte man mit seinem Ersparten ein Vermögen aufbauen, so geht es um die richtige Veranlagung – und hier muss man auf eine breite Vielfalt setzen. Denn je breiter die Streuung, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass man attraktive Gewinne verbucht. Dies deshalb, weil man so das Risiko eines Verlusts reduziert.

Bevor man sich dafür entscheidet, sein Geld zu investieren bzw. zu veranlagen, ist anzumerken, dass man ein Sparbuch oder Tagesgeldkonto sehr wohl noch nutzen kann. Beispielsweise dann, wenn es um jene Beträge geht, die stets zur Verfügung stehen sollen. In der Regel empfiehlt man, drei Nettomonatsgehälter auf der Seite zu haben, um gegebenenfalls unerwartete Rechnungen bezahlen zu können. Das können nicht zu erwarten gewesene Autoreparaturen oder Anschaffungen neuer Haushaltsgeräte sein, weil die in Betrieb gewesenen Geräte kaputtgegangen sind.

Für das Veranlagen bzw. Sparen sind Sparbuch wie Tages- oder auch das Festgeldkonto ungeeignet. Denn die Nullzinspolitik, die seit Jahren von der EZB, der Europäischen Zentralbank, verfolgt wird, mag wohl auch in absehbarer Zeit kein Ende finden. Und ist die Inflation am Ende höher als der Sparzins, dann kommt es zu einem Geldwertverlust – überspitzt gesagt haben dann die 100 Euro, die im Januar auf das Sparbuch gelegt wurden, im Dezember einen Wert von 98 Euro.

Mit Aktien langfristig ein Vermögen aufbauen

Interessant mag der Aktienmarkt sein. Denn es gibt einige Produkte, die auch sicherheitsorientierten Anlegern empfohlen werden können. Dazu gehören etwa ETFs – Exchange Traded Funds bzw. börsengehandelte Indexfonds. Entscheidet man sich für einen ETF der auf den DAX beruht, also die Werte des Deutschen Aktienindex ab bzw. nachbildet, so ist man mit seinem Investment immer so stark (oder schwach) wie der deutsche Aktienmarkt. Man kann aber auch einen ETF wählen, der sich auf bestimmte Branchen spezialisiert hat – entscheidet man sich hier für einen Technologie-ETF, so werden sich darin namhafte Unternehmen finden, die in der Technologie-Branche beheimatet sind.

Wird in Index nachgebildet, so darf man davon ausgehen, dass eine gute Diversifikation vorliegt. Besonders interessant mag hier der MSCI World sein. In diesem Index befinden sich 1.600 Aktiengesellschaften aus den unterschiedlichsten Branchen wie Ländern.

Wichtig ist, dass man einen Online Broker Vergleich durchführt, um sodann einen Anbieter zu finden, der die Möglichkeit eines ETF Investments zur Verfügung stellt und zudem noch mit niedrigen Gebühren punktet.

Natürlich kann man sein Geld auch in Aktiengesellschaften direkt investieren. Anzumerken ist, dass man hier selbst darauf achten muss, dass das Geld in unterschiedliche Gesellschaften gesteckt wird, die sich in verschiedenen Branchen wie Ländern aufhalten.

Wieso bei der Geldanlage die richtige Mischung entscheidend ist_TB2

Geild in Gold zu investieren ist langfristig eine sichere Veranlagung, jedoch sollte man sich vorher über Aufbewahrungsmöglichkeiten und -kosten informieren. Bildquelle: pixabay.com/de/photos/gold-barren-sammlung-ausstellung-680131/

Goldbarren kaufen

Neben Aktien gibt es auch die Möglichkeit, sein Geld in Gold zu investieren. Das heißt, ein Teil des Vermögens kann etwa in Goldmünzen oder Goldbarren umgewandelt werden. Wichtig ist, dass man sich hier im Vorfeld jedoch mit möglichen Lager- wie Aufbewahrungskosten auseinandersetzt.

Wer nämlich Gold kauft und keinen Tresor hat bzw. keine Möglichkeit, den Barren oder die Münzen in den eigenen vier Wänden aufzubewahren, der sollte das Angebot des Bankschließfaches in Anspruch nehmen. Jedoch kostet die Aufbewahrung bei der Bank Geld, sodass man für sich klären sollte, ob sich diese Mehrkosten im Zuge des Goldinvestments lohnen.

Wie ratsam ist es, sein Geld in Kryptowährungen zu investieren?

Man kann heute aber auch in das sogenannte „digitale Gold“ investieren – Bitcoin. Der Kryptomarkt befindet sich seit geraumer Zeit im Aufwind. Lag der Bitcoin noch im Oktober 2020 bei rund 10.000 US Dollar, so folgte bis Mitte Februar ein Anstieg auf über 58.000 US Dollar.

Jedoch ist es wichtig, in diesen Bereich nur frei zur Verfügung stehendes Geld zu investieren. Der Kryptomarkt ist sehr volatil – ein langfristiges (oder kurzfristiges) Investment mag daher nicht zu unterschätzende Risiken mit sich bringen.


Weitere hilfreiche Beiträge

Die Rolle von Immobilieninvestitionen bei der KosteneffizienzImmobilieninvestitionen spielen eine entscheidende Rolle in der Kosteneffizienzstrategie eines jeden KMU. Der strategische Erwerb von Mehr lesen...

Kosten sparen leicht gemacht: Effektive Budgetstrategien für Ihr KMU

Januar: Planung und Budgetierung Der Januar ist der ideale Monat, um Ihr finanzielles Jahr zu planen und ein Budget zu erstellen. Mehr lesen...

Checkliste für das Finanzjahr: Monatliche Pflichten für Selbstständige

Was bedeutet „aktive Rechnungsabgrenzung“? „Aktive Rechnungsabgrenzung“ mag nach einem komplizierten Begriff klingen, aber im Grunde genommen handelt es sich dabei lediglich Mehr lesen...

ARAP: Gewinnermittlung durch aktive Rechnungsabgrenzung verständlich erklärt
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!