Fehler bei der Unternehmensfinanzierung vermeiden

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 9 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Neben der richtigen Idee, sind Gründer vor allem auf eine solide Finanzierung angewiesen, um ihr Unternehmen aufzubauen. Die Finanzplanung ist dabei ein sehr wichtiger Aspekt, leider wird dieser in vielen Fällen nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Nachlässigkeiten bei der Unternehmensfinanzierung können zu langwierigen finanziellen Schwierigkeiten führen oder gar das endgültige Aus für die Geschäftsidee bedeuten. Was gilt es also im Zusammenhang mit dem Thema Unternehmensfinanzierung zu beachten?  

Fremd- und Eigenkapital

Die Frage nach der passenden Unternehmensfinanzierung ist keine einfache und kann auch nicht pauschal beantwortet werden. Dennoch kann man einige allgemeinen Aspekte festhalten, die es bei der Aufnahme einer solchen Finanzierung zu beachten gilt. Zunächst einmal kommt für eine Unternehmensfinanzierung grundsätzlich Fremdkapital oder Eigenkapital in Betracht. Meist wird aufgrund nicht ausreichendem Eigenkapitals eine Kombination aus beiden gewählt, auch ist es möglich, ganz auf Fremdkapital zu setzten, wenn die Voraussetzungen passen. In welchem Verhältnis beide Formen der Finanzierung stehen sollen, hängt stark von der Unternehmensphase, dem jeweiligen Geschäftsmodell und dem zur Verfügung stehenden Eigenkapital ab.

Gründung ohne Fremdkapital?

Laut KfW Gründungsmonitor benötigen 4 von 5 Gründern kein Fremdkapital zur Unternehmensfinanzierung. 80 % der Gründungen werden also gänzlich mit eigenen Mitteln finanziert. Ein solider Finanzplan ist für eine solche Vollfinanzierung aus Eigenkapital unerlässlich. Hierfür muss man den Kapitalbedarf möglichst genau einschätzen können. Neben den Gründungskosten müssen hier auch das Startkapital für den laufenden Betrieb sowie die privaten Kosten berücksichtigt werden. Ein gewisser Puffer sollte zudem auch mit eingeplant werden, um durch unvorhergesehene Ereignisse nicht aus der Bahn geworfen zu werden. Sollte man feststellen, dass doch mehr Kapital benötigt wird als gedacht, muss zusätzliches Fremdkapital verfügbar gemacht werden. Hierfür muss man sich auf die Suche nach einem passenden Kreditgeber begeben.

Fremdkapital beschaffen

Es gibt eine Reihe von Anbietern, die Kredite für Existenzgründer zur Verfügung stellen. Spezielle Gründerkredite, gewöhnliche Darlehen bei der Hausbank, Online-Kredite, Schnellkredite oder auch Crowdlending-Plattformen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei jungen Gründern. Alle Varianten haben dabei ihre eigenen Vor- und Nachteile. Sollte man sich für eine klassische Kreditaufnahme entscheiden, lohnt es sich die Konditionen einzelner Anbieter untereinander genau zu vergleichen. Einen solchen Vergleich kann man unkompliziert im Internet durchführen und so den Anbieter finden, der den günstigsten Kredit für Selbstständige offeriert. Ausschlaggebend für die Gesamtkosten des Kredits ist immer der effektive Jahreszins. Insbesondere auf diesen Zins, sowie die Detail-Konditionen für die Tilgung gilt es bei der Auswahl zu achten.

Fehler bei der Unternehmensfinanzierung vermeiden_TB

Das Thema Unternehmensfinanzierung sehr komplex und vielschichtig, Selbststaendigkeit.de

Welche Fehler lassen sich bei der Unternehmensfinanzierung vermeiden?

Das ganze Thema Unternehmensfinanzierung sehr komplex und vielschichtig. Oftmals lassen sich kleine Fehler nicht vermeiden, man kann jedoch effektiv dafür sorgen, nicht über bekannte Stolperfallen zu stürzen. Eine gute Vorbereitung minimiert das Risiko und erhöht die Chancen auf einen Kredit enorm.

Den Kapitalbedarf nicht falsch einschätzen

Kapitalgeber prüfen potenzielle Kreditnehmer selbstverständlich auf Herz und Nieren. Ein detaillierter Businessplan ist hier zumindest die Grundvoraussetzung. Wenn hier nicht akribisch genug aufgezeigt werden kann, wohin sich das Unternehmen mit seinem Alleinstellungsmerkmal entwickeln will, stehen die Chancen auf einen Kredit meist schlecht. Weiterhin sollte der Kapitalbedarf möglichst genau eingeschätzt werden und eine detaillierte Kosten- und Umsatzplanung aufgezeigt werden, um den potenziellen Kapitalgeber zu überzeugen. Wird der Kapitalbedarf zu niedrig eingeschätzt, muss das Kreditvolumen im Nachhinein erhöht werden oder ein zusätzlicher Kredit aufgenommen werden.

Offen und ehrlich sein

Im Falle von finanziellen Schwierigkeiten, die beispielsweise die Tilgung eines Kredits betreffen, gilt es frühzeitig mit dem Kapitalgeber ins Gespräch zu kommen. Nur wenn schnell gehandelt und wenig wertvolle Zeit verschwendet wird, lassen sich geeignete Maßnahmen wie etwa Tilgungspausen oder Krediterweiterungen finden. Zu spät eingeleitetes Krisenmanagement kann im schlimmsten Fall zu einer Pfändung und somit dem Aus des Unternehmens führen.

Auch der Zeitpunkt der Finanzierung sollte gut überlegt sein

Aktuell, bedingt durch die derzeit niedrigen Zinsen, ist für alle die eine Unternehmensfinanzierung suchen eine gute Situation. Allgemein sind die Zinsen niedrig, dennoch unterscheiden sich die einzelnen Anbieter hinsichtlich ihrer Konditionen und Kostenmodelle. Wer hier clever vergleicht, kann immer den Anbieter finden, dessen Angebot am besten auf die eigenen Ansprüche zugeschnitten ist. Zudem lohnt es sich auch im Vorfeld der Unternehmensgründung intensiv mit dem Thema Unternehmensfinanzierung auseinanderzusetzen und sich über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren.


Weitere hilfreiche Beiträge

Die Rolle von Immobilieninvestitionen bei der KosteneffizienzImmobilieninvestitionen spielen eine entscheidende Rolle in der Kosteneffizienzstrategie eines jeden KMU. Der strategische Erwerb von Mehr lesen...

Kosten sparen leicht gemacht: Effektive Budgetstrategien für Ihr KMU

Januar: Planung und Budgetierung Der Januar ist der ideale Monat, um Ihr finanzielles Jahr zu planen und ein Budget zu erstellen. Mehr lesen...

Checkliste für das Finanzjahr: Monatliche Pflichten für Selbstständige

Was bedeutet „aktive Rechnungsabgrenzung“? „Aktive Rechnungsabgrenzung“ mag nach einem komplizierten Begriff klingen, aber im Grunde genommen handelt es sich dabei lediglich Mehr lesen...

ARAP: Gewinnermittlung durch aktive Rechnungsabgrenzung verständlich erklärt
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!