Warum ist VPN wichtig für Startups?

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 14 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Das Internet hat sich über die letzten Jahre hinweg zu einem der wichtigsten Bestandteile unseres Lebens entwickelt. Mittlerweile gehört es nicht nur fest zum privaten Alltag, auch im geschäftlichen Kontext ist es nicht mehr wegzudenken. Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen, ist die Nutzung des Internets jedoch auch heute immer noch mit Risiken verbunden. Eine sehr gute Möglichkeit, für Privatsphäre und Sicherheit zu sorgen, ist die Nutzung eines VPN (Virtual Private Network). Insbesondere wenn Sie aktuell ein Startup gründen, sollten Sie darauf nicht verzichten. Im Folgenden erklären wir Ihnen die Hintergründe und nennen Ihnen die Vorteile, welche Sie dadurch erhalten.  

Was ist überhaupt ein VPN und was bringt es?

Gerade im Geschäftsleben hat das Internet für viele Erleichterungen gesorgt. Doch die hohe Anzahl an Usern sorgt auch dafür, dass es für Hacker sehr interessant ist. Aber auch von Werbetreibenden wird unser Verhalten im Internet getrackt. Genau hier setzt ein gutes VPN an. Normalerweise stellt man eine direkte Verbindung zwischen dem eigenen Gerät und Online-Diensten her.

Bei der Nutzung eines VPN wird dagegen zunächst eine Verbindung zu einem VPN Server hergestellt, über den man dann ins Internet geht. Das sorgt dafür, dass die eigene IP-Adresse anonym bleibt und die Privatsphäre im Netz verborgen ist. Zudem werden auch private Daten durch einen verschlüsselten Tunnel übertragen, sodass Ihre Aktivitäten im Internet nicht getrackt werden können.

Gute Gründe für VPN im Startup

Ein VPN ist also sehr nützlich. Wenn Sie gerade ein Startup gegründet haben und sich im Aufbau befinden, dann gibt es jedoch noch viele weitere Gründe, die für die Nutzung sprechen. Eine besonders gute Lösung kommt übrigens von DN8, das virtuelle private Netzwerk gilt sogar als sicherste VPN Lösung weltweit. Die Systeme verfügen über verschlüsselte Festplatten und es werden eigene Server betrieben. So ist höchste Sicherheit garantiert und niemand kann an die eigenen Daten gelangen. Im Folgenden alle weiteren Vorteile für Startups:

Bessere Sicherheit

Sicherheit im Netz: das ist für alle Menschen wichtig. Doch wenn man ein Startup aufbaut, dann arbeitet man zusätzlich mit sehr sensiblen Kundendaten. Sollte es zu einem Hackerangriff kommen, dann werden also nicht nur die eigenen, sondern auch externe Informationen gestohlen. Sicherheitsmaßnahmen sollten daher vor allem im geschäftlichen Bereich zuverlässig eingerichtet sein. Ein VPN verschlüsselt den gesamten Datenverkehr, Sie brauchen sich keine Sorgen machen, dass Daten abgefangen werden könnten.

Warum ist VPN wichtig für Startups_TB2

Warum ist VPN wichtig für Startups? Bildquelle: Depositphotos.com

Arbeiten von überall

Ebenso haben junge Unternehmen häufig das Problem, dass die eigenen Räumlichkeiten noch zu klein sind. Dort können nicht alle Mitarbeiter untergebracht werden. Durch ein VPN kann das Arbeiten von überall aus auf der Welt ermöglicht werden. Mitarbeiter können so z.B. auch im Home Office arbeiten, als wären Sie im Betrieb. Über ein VPN können Sie sich ins Firmennetzwerk einloggen und haben direkten Zugriff auf alle wichtigen Informationen.

Andere IP-Adresse

Durch ein VPN wird nicht mehr die eigene IP-Adresse hinterlegt, sondern die des VPN Servers. Das macht Sie nicht nur anonym, es gibt auch viele Webseiten, die in bestimmten Ländern gesperrt sind. Durch ein VPN können Sie die Webseiten trotzdem besuchen, indem Sie einfach einen Server in einem Land wählen, für welchen die Webseite zugänglich ist. Das eröffnet nochmal ganz neue Möglichkeiten.

Bessere Internet-Performance

Auch die Internet Performance kann durch einen guten VPN-Dienst verbessert werden. So steigert sich die Geschwindigkeit, mit der gesurft werden kann, was sich auch positiv auf die Effizienz im Betrieb auswirkt. Insbesondere wenn häufig umfangreiche Downloads getätigt werden, kann es vorkommen, dass der Internetanbieter die Bandbreite drosselt. Über ein VPN können die Aktivitäten nicht verfolgt werden und der Provider bekommt davon gar nichts mit.

Mehr Flexibilität und Konnektivität der Mitarbeiter

Durch ein VPN müssen nicht mehr alle Mitarbeiter an einem einzigen Ort zusammenkommen und dort arbeiten. Via VPN können Sie sich von überall aus miteinander verbinden. Das sorgt für ein flexibles Arbeiten, eine höhere Produktivität und steigert somit die Mitarbeitermotivation im Allgemeinen. Sie machen nicht nur Ihren Angestellten das Arbeiten einfacher, sondern profitieren auch von einer besseren Arbeitsleistung.


Weitere hilfreiche Beiträge

Cowbell-Bericht – richtige Strategie ist entscheidendDieser Bericht zeigt, dass sich viele KMU-Führungskräfte mit einer Cyberversicherung besser auf Cyber-Angriffe vorbereitet fühlen als solche ohne Mehr lesen...

90 % der Führungskräfte kleiner Unternehmen unterschätzen die Kosten von Cybervorfällen

Vertraulichkeit und Integrität Experten warnen davor, dass der Zugriff ohne NordVPN Bedrohungsschutz auf Unternehmensinformationen und -systeme mit privaten Computern die Vertraulichkeit Mehr lesen...

Verschiedene Datenbedrohungen bei Fernarbeit

Big-Data und ihre Bedeutung Um ihre Marketing-Kommunikation und ihre Dienstleistungen zu personalisieren, sammeln und verarbeiten Unternehmen große Mengen unterschiedlicher Daten. Die Mehr lesen...

Weiterbildung bei DataScientest und Berufsaussichten
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!