Wie schreibt man eine Pressemitteilung? 10 Tipps, worauf Startups achten sollten!

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 12 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Wie schreibt man eine Pressemitteilung? Startups sollten sich vor der Veröffentlichung ihrer ersten Pressemitteilung gründlich informieren. Viele Stolpersteine warten hier. Und Sie wissen ja: Der erste Eindruck zählt. Worauf Sie beim Verfassen und Verbreiten Ihrer ersten Pressemitteilung als Startup achten sollten, lesen Sie hier.  

Tipp 1: Zielgruppe genau definieren

Legen Sie Ihre Zielgruppe detailliert fest. Es bringt nichts, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung der gesamten Gesellschaft schmackhaft zu machen. Suchen Sie sich stattdessen einen Nischenbereich aus und sprechen Sie gezielt diese Zielgruppe an, für die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung relevant ist. Nur so finden Sie Gehör. Stellen Sie in wenigen Sätzen prägnant dar, was Sie mit Ihrem Produkt erreichen möchten: lesenswert, unique und frisch. Heben Sie Ihre Spezialisten-Rolle hervor und grenzen Sie sich von eventuellen Konkurrenzunternehmen ab.

Tipp 2: Sprache richtig einsetzen

Schreiben Sie so, dass Ihre Zielgruppe Ihnen folgen kann. Verwenden Sie Fachbegriffe nur dann, wenn es nicht anders geht. Anglizismen sind auch nur in geringem Maße erlaubt. Möchten Sie sich beispielsweise innerhalb Deutschlands positionieren? Dann sollten Sie die deutsche Sprache in Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck richtig anwenden können.

Tipp 3: Stil wahren und Anpassungsfähigkeit zeigen

Bewahren Sie Stil: Wer sich gehoben präsentieren möchte, sollte auf Emoticons, zu viele Ausrufezeichen und Ausschmückungen verzichten. Bereiten Sie die Pressemitteilung so vor, dass zuständige Redakteure sie bestenfalls ohne Änderungen übernehmen können. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie -je nach Medium- einen etwas abgewandelten Text benötigen. Passen Sie sich der Schreibe des Mediums an. Nur so werden Sie und Ihre Pressemitteilung ernst genommen.

Tipp 4: Die perfekte Überschrift

Schon die Überschrift muss überzeugen. Kreativität ist zwar in allen anderen Fällen das A und O. Hier aber ist Informationsvielfalt gefragt. Sie haben nur wenige Zeichen zur Verfügung, um den Grund Ihrer Pressemitteilung auf den Punkt zu bringen.

Wie schreibt man eine Pressemitteilung - 10 Tipps, worauf Startups achten sollten!_TB

Wie schreibt man eine Pressemitteilung? 10 Tipps, worauf Startups achten sollten!, Bildquelle: Selbststaendigkeit.de

Tipp 5: Das Wichtigste zu Beginn

Formulieren Sie Ihre Pressemitteilung so, dass die wichtigsten Fakten am Anfang des Textes stehen. Viele Redaktionen kürzen so, dass letzte Teile gestrichen werden. Sind die nennenswerten Informationen über Ihr Startup am Beginn der Meldung, sind Sie auf der sicheren Seite. Auch animieren Sie so die Leser, nach einem spannenden Einstieg weiterzulesen.

Tipp 6: Unternehmens-Informationen in Kürze

Platzieren Sie am Ende der Pressemitteilung einen kurzen Text über Ihr Unternehmen. Nicht nur Anschrift und Kontaktdaten sind relevant, sondern auch Details zur Gründung und zur Idee. Vor allem Startups profitieren davon, eine gepflegte Website zu haben. Hier können Jungunternehmer ein multimediales Pressekit anbieten, das umfassende Infos enthält und mit welchem sowohl Print- als auch Online-Redaktionen mühelos arbeiten können.

Tipp 7: Bei Nachfragen zur Verfügung stehen

Vor allem Startups tun sich schwer, eine Pressemitteilung zu kreieren, die keine Fragen offen lässt. Das Unternehmen ist noch weitgehend unbekannt. Manche Dinge lassen sich nicht von selbst erschließen. In diesem Fall nimmt die Redaktion bestenfalls Kontakt mit Ihnen auf. Seien Sie also mindestens zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar und beantworten Sie Fragen freundlich und kompetent.

Tipp 8: SEO in Maßen

Auch im Print-Bereich sind SEO-Maßnahmen angekommen, jedoch dominieren weiterhin Attribute wie Stil, Rechtschreibung und Grammatik. Bringen Sie relevante Keywords nur dann mit ein, wenn sie den Lesefluss der Pressemitteilung nicht stören. Auch Links sind in geringer Anzahl erlaubt.

Tipp 9: Der optimale Zeitpunkt

Um Pressemitteilungen in Medien unterzubringen, bedarf es einer recht langen Vorlaufzeit. Mehrere Monate Anlaufzeit sind keine Seltenheit. Sind Sie mit Ihrer Pressemitteilung auf ein Event oder eine Saison angewiesen, sollten Sie frühzeitig mit der Planung beginnen. „Lieber zu früh als zu spät“ lautet die Devise für Startups, die nur wenig Presseerfahrung mitbringen.

Unser Extratipp:

Für die Verbreitung Ihrer Pressemitteilung stehen die unterschiedlichsten Portale zur Verfügung. Wir können Ihnen die folgenden Presseverteiler empfehlen, die im Übrigen auch mit zahlreichen kostenlosen Portalen zusammenarbeiten und Ihr Unternehmen in Kürze bekannt machen:

  • PR-Gateway
  • prmaximus.de
  • Tipp 10: Die Pressemitteilung der Zukunft

    Viele Startups sind derzeit im Online-Bereich angesiedelt – Tendenz steigend. Es muss nicht immer die klassische Pressemitteilung sein. Im Aufschwung sind sogenannte Social-Media-Releases. Richten Sie Ihre Pressemitteilung nicht nur an Redaktionen, sondern verbreiten Sie Ihren Text auch über Blogs. Ebenso beliebt sind soziale Netzwerke wie Facebook, Xing und Co. Im World Wide Web sind Ihnen fast keine Grenzen gesetzt. Hängen Sie Audio-Dateien und/oder Videos an und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, sich zu präsentieren. Zu beachten ist aber, dass Sie nur seriöse und glaubhafte Verbreitungskanäle auswählen. Ansonsten ist der Ruf schon verloren, bevor er überhaupt aufgebaut ist.


    Weitere hilfreiche Beiträge

    Für Selbstständige ergeben sich speziell in der Gründungsphase finanzielle und persönliche Herausforderung, die im Vorfeld nicht bekannt waren. Der Prozess... Mehr lesen.
    Change Management – auch für Selbstständige und Einzelunternehmer relevant?
    Je besser Sie sich auf die Selbstständigkeit vorbereiten, umso leichter wird es Ihnen später fallen, ein profitables Business aufzubauen. Typischerweise... Mehr lesen.
    Tipps zum erfolgreichen Start ins eigene Business
    Das Internet hat viele neue Businessmodelle entstehen lassen. Leider beschränken sich bei Online-Geschäften die persönlichen Gedanken auf die virtuelle Ebene.... Mehr lesen.
    Geschäftsideen mit direktem Kundenkontakt
    Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

    Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

    selbststaendigkeit.de auch hier:
    Kritische Infos und Tools für Ihren Gründungserfolg direkt ins Postfach.
    • Praxisbezogene Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
    • Wichtige Tools und exklusive Sonderrabatte für unsere Leser.
    • Umfassende Übersichten und Entscheidungshilfen für Ihren nächsten Schritt.
    * Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
    Success message!
    Warning message!
    Error message!