Umfassende Sicherheit beim Online-Shopping für Selbstständige

Verfasst von Dennis.Singh. Zuletzt aktualisiert am 19 Mai, 2024
Lesezeit Minuten.
Immer mehr Arbeitskräfte machen sich mit einer vielversprechenden Geschäftsidee selbstständig und profitieren von den vielen Vorteilen, welche damit einhergehen. Dazu gehören unter anderem die Arbeit im Home-Office und die freie Zeiteinteilung. Für den Einkauf der erforderlichen Arbeitsmaterialien und der Büroausstattung bietet sich das Online-Shopping an. Dabei handelt es sich um eine einfache und zeitsparende Methode, um die benötigten Utensilien zu erhalten. Allerdings sollten Selbstständige bestimmte Kriterien beachten, um beim Einkauf im Netz eine durchgehende Sicherheit zu erhalten.  

Internetseite vor dem ersten Einkauf verifizieren

Selbstständige, die im Home-Office tätig sind, profitieren beim Online-Shopping von den günstigen Preisen und der bequemen Bestellung von zu Hause aus. Dazu gibt es eine scheinbar unendliche Produktvielfalt, außerdem lässt sich der Einkauf im Internet in den meisten Fällen schnell und problemfrei durchführen. Jedoch gibt es auch betrügerische Onlinehändler, die ahnungslose Kunden mit gefälschten Webseiten und minderwertigen Waren prellen wollen. Um nicht das Opfer von Cyberkriminellen zu werden, ist eine vorhergehende Überprüfung der Internetpräsenz anzuraten. Als Hinweis für unlautere Machenschaften dient eine merkwürdige Internetadresse, welche obskure Kürzel enthält. Beim Inhalt sollten Rechtschreibfehler und ein komischer Satzbau den Nutzer stutzig machen. Ein achtbarer Online-Shop achtet auf eine fehlerlose Präsentation aller wichtigen Informationen. Darüber hinaus präsentieren sich Fake-Shops oft mit falschen Gütesiegeln. Beim Betreiber des jeweiligen Siegels lässt sich das entsprechende Zertifikat validieren. Weiterführende Informationen zum Online-Shopping finden Selbstständige auf dieser hilfreichen Webseite.

Onlinehändler gründlich überprüfen

Wer in einem noch unbekannten Online-Shop einkaufen möchte, sollte sich vorher Informationen darüber einholen. Bei einer Recherche im Internet können Selbstständige nach hilfreichen Bewertungen und Erfahrungsberichten suchen, um einen ersten Eindruck vom Onlinehändler zu bekommen. Sehr praktisch sind Internetportale, welche Bewertungen von Online-Shops veröffentlichen. Des Weiteren die Kontaktmöglichkeiten und den Standort überprüfen, diese Daten sollten im Impressum aufgelistet sein. Im Zweifelsfall den Onlinehändler telefonisch kontaktieren, um zu schauen, ob er wirklich existiert. Bei größeren Bestellungen ist ein Blick ins Handelsregister sinnvoll, wenn der Online-Shop eine Registernummer im Impressum angibt. Unter dieser Nummer sind der Firmenname und Sitz des Online-Shops verzeichnet. Des Weiteren lässt sich die Validität der Umsatzsteuernummer online kontrollieren.

Vergleich der Preise und Produkte durchführen

Wenn die Preise der angebotenen Artikel viel zu günstig erscheinen, sollten selbstständige Kunden Verdacht schöpfen. Mit Hilfe von Preisvergleichsportalen lässt sich der durchschnittliche Preis ermitteln und mit dem Angebot des Online-Shops vergleichen. Darüber hinaus lassen sich die Merkmale der Waren mit der Seriennummer kontrollieren, wenn der Onlinehändler in diesem Bereich falsche Angaben macht. Oft sind die Verkaufspreise zwar sehr vorteilhaft, dafür fallen aber hohe Zusatzkosten an. So verlangen manche Online-Shops zusätzliche Gebühren für die folgenden Bereiche:

  • Bearbeitung
  • Versand
  • Zahlungsmethoden

Deswegen sind versteckte Preisaufschläge vor dem Kaufabschluss gewissenhaft zu kontrollieren, um böse Überraschungen zu vermeiden. Grundsätzlich sind Onlinehändler gesetzlich dazu verpflichtet, ihren Kunden alle anfallenden Kosten transparent aufzulisten, was auch in weiterer Folge zu einer höheren Kundenzufriedenheit führt.

Umfassende Sicherheit beim Online-Shopping für Selbstständige_TB2

Umfassende Sicherheit beim Online-Shopping für Selbstständige. Depositphotos.com

Auf sichere Zahlungsmethoden achten

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, die gewünschten Waren zu bezahlen, wobei sich die gängigen Methoden erheblich bei ihrer Sicherheit unterscheiden. Im Idealfall bezahlt der Käufer per Rechnung erst nach dem Erhalt der Bestellung. Allerdings ist dieses Vorgehen mit einem hohen Risiko für den Onlinehändler verbunden, deswegen wird die Zahlungsoption normalerweise nur vertrauenswürdigen Stammkunden zur Verfügung gestellt. Zahlungen per Lastschrift sind recht sicher, da die Kunden bei der Bank die Überweisung bei aufkommenden Problemen rückgängig machen können. Bei der Nachnahme bezahlt der Käufer die Produkte erst wenn der Paketdienst sie liefert. Diese Zahlungsmethode ist aber meistens teurer als die anderen Optionen. Mit einer Kreditkarte können Selbstständige schnell und einfach im Online-Shop bezahlen. Bei diesen Transaktionen gibt es aber häufig betrügerische Aktivitäten, deshalb ist es angebracht, das 3-D-Secure-Verfahren der Kreditinstitute in Anspruch nehmen. Wenn es zu einer falschen Abbuchung kommen sollte, lässt sie sich reklamieren und rückgängig machen. Bei PayPal muss der Kunde weder die Daten seiner Bankverbindung noch der Kreditkarte an den Onlinehändler weitergeben. Außerdem lässt sich bei einer mangelhaften Bestellung das Geld zurückfordern. Mit der Sofortüberweisung erhält der Online-Shop das Geld direkt und kann den Versand der bestellten Produkte so schnell wie möglich veranlassen. Bei Unzufriedenheit lässt sich der überwiesene Betrag aber nicht mehr zurückholen. Außerdem müssen dabei sensible Anmelde- und Bankdaten übermittelt werden.

Schutz der persönlichen Daten

Beim Online-Shopping müssen Selbstständige immer persönliche Daten angegeben, um eine Bestellung tätigen zu können. Deshalb sollte der Onlinehändler seinen Kunden bei der Datenübertragung eine verschlüsselte Verbindung bereitstellen, welche durch das Kürzel https:// gekennzeichnet ist. Wichtig sind auch regelmäßige Aktualisierungen beim Shop-System und der Einsatz von Addons und Plug-ins, um die Sicherheit beim Einkauf zu erhöhen.

Fazit

Wer als Selbstständiger tätig ist, für den stellt das Online-Shopping eine komfortable und zeitsparende Einkaufsmethode dar. Mit den genannten Maßnahmen lässt sich eine umfassende Sicherheit bei jeder Bestellung garantieren.


Weitere hilfreiche Beiträge

Für Selbstständige ergeben sich speziell in der Gründungsphase finanzielle und persönliche Herausforderung, die im Vorfeld nicht bekannt waren. Der Prozess... Mehr lesen.
Change Management – auch für Selbstständige und Einzelunternehmer relevant?
Je besser Sie sich auf die Selbstständigkeit vorbereiten, umso leichter wird es Ihnen später fallen, ein profitables Business aufzubauen. Typischerweise... Mehr lesen.
Tipps zum erfolgreichen Start ins eigene Business
Das Internet hat viele neue Businessmodelle entstehen lassen. Leider beschränken sich bei Online-Geschäften die persönlichen Gedanken auf die virtuelle Ebene.... Mehr lesen.
Geschäftsideen mit direktem Kundenkontakt
Jetzt mit Dennis.Singh, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

selbststaendigkeit.de auch hier:
Kritische Infos und Tools für Ihren Gründungserfolg direkt ins Postfach.
  • Praxisbezogene Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
  • Wichtige Tools und exklusive Sonderrabatte für unsere Leser.
  • Umfassende Übersichten und Entscheidungshilfen für Ihren nächsten Schritt.
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!