Flyer Marketing für Selbstständige: 7 Tipps für Ihre erste Flyer Werbung

Verfasst von Roul Radeke. Zuletzt aktualisiert am 12 Januar, 2024
Lesezeit Minuten.
Flyer Marketing ist für viele Selbstständige immer noch eine der wichtigten Werbemaßnahmen. Ihr Einsatz ist praktisch unbegrenzt. Neue Produkte, Geschäftseröffnungen und betriebliche Aktionen können genauso wie private Veranstaltungen beworben werden. Deshalb richtet sich das Flyer Marketing an alle Branchen. Wenn Selbstständige ihre erste Flyer Werbung planen, sollten sie die folgenden sieben Tipps beherzigen. Sie gelten übrigens grundsätzlich für das Flyer Marketing:  

1. Tipp: Die Einsatzgebiete des Flyer Marketings

Obwohl das Flyer Marketing die Kreativität der Werbungtreibenden nicht beschneidet, sollte der Selbstständige seine ersten Schritte in der Flyer Werbung auf einem der klassischen Einsatzgebiete unternehmen. Damit schließt er einen Fehlstart aus; erst wenn der Selbstständige über genügend Erfahrung verfügt, sollte er eigene Wege gehen.

Die klassischen Einsatzgebiete des Flyer Marketings sind:

  • Vorstellung eines neuen Produktes oder einer neuen Dienstleistung
  • Neueröffnung oder Umgestaltung eines Outlets
  • Hinweis auf den Relaunch einer Website
  • Einladung zu einer Veranstaltung
  • Ankündigung einer Rabattaktion
  • Übermittlung eines Gutscheines

2. Tipp: Angemessene Gestaltung des Flyers

Bevor der Selbstständige mit der Flyer Werbung beginnt, sollte er den unbedingten Willen haben, alles Erforderliche für eine angemessene Gestaltung des Flyers zu tun. Der Flyer ist der werbliche Erstkontakt zum Kunden. Dessen erster Blick, für den es keine zweite Chance gibt, entscheidet darüber, ob die Werbebotschaft wahrgenommen und für interessant gehalten oder ob der Flyer weggeworfen wird. Eine ansprechende Gestaltung, haptisch ansprechendes Papier und qualifizierter Druck tragen maßgeblich zum letztlichen Erfolg der Flyer Werbung bei.

3. Tipp: Nur eine Werbebotschaft im Flyer Marketing

So verlockend der Einsatz der Flyer Werbung auch ist, so wichtig ist die Beschränkung auf das Wesentliche. Der Selbstständige muss sich auf nur eine Werbebotschaft konzentrieren, die mit dem Flyer transportiert werden soll. Wenn also neben einer Veranstaltung auch eine Rabattaktion angekündigt werden soll, sind zwei Flyer fällig, die sich geschickt aufeinander beziehen. Sonst wird der Kunde verwirrt und reagiert verärgert. Die Botschaft des Selbstständigen verfehlt das Ziel der Flyer Werbung.

4. Tipp: Die Zielgruppe im Flyer Marketing

Jeder Selbstständige weiß seit seiner Aufstellung des Businessplanes, dass er für den Verkauf seiner Produkte und Dienstleistungen eine Zielgruppe benötigt. Ihm ist auch bekannt, dass die Bestimmung der Zielgruppe ein ständiger Prozess ist. Für die Flyer Werbung gilt zunächst nichts anderes; allerding bedarf die Zielgruppenbestimmung einer weitergehenden Verfeinerung. Da nämlich die Werbebotschaft im Flyer nur eine einzige sein darf, kann der Selbstständige die unterschiedlichen Altersstufen oder die soziodemografischen Abweichungen nicht mit einem einzigen Flyer ansprechen. Um mit Flyer Werbung Erfolg zu haben, muss er die Zielgruppe differenziert ansprechen.

Flyer Marketing für Selbstständige - 7 Tipps für Ihre erste Flyer Werbung_TB

Flyer Marketing für Selbstständige: 7 Tipps für Ihre erste Flyer Werbung, selbststaendigkeit.de

So bedarf zum Beispiel neben dem Geschlecht auch das Alter und der Familienstand der Kunden eine besondere Aufmerksamkeit bei der Flyer Werbung:

  • Geschlecht: Das Geschlecht der Kunden bedarf in der Flyer Werbung einer besonderen Aufmerksamkeit durch den Selbstständigen. Wenn er zu einer Damenmodenschau per Flyer einlädt, bedient er einen Sonderfall wie auch, wenn er eine Rabattaktion im Spezialgeschäft für Elektronik beabsichtigt. Ein übertriebenes Beispiel, aber will der Selbstständige einen Elektronikladen mit angeschlossener Damenmodeabteilung eröffnen, benötigt er zwei geschlechtsspezifische Flyer. Diese Extrembeispiele machen deutlich, dass der Selbstständige den Bezug auf das Geschlecht auch in der normalen Flyer Werbung nicht vernachlässigen darf.
  • Alter: In der Flyer Werbung muss der Selbstständige auf die altersgerechte Ansprache seiner Zielgruppe achten. Junge Leute sprechen einen anderen Jargon als ihre Eltern, sie legen auch auf andere Aspekte Wert. Ein Selbstständiger, der ein Elektronikgeschäft mit umfangreichem Programm eröffnet, benötigt also unterschiedliche Werbeträger in der Flyer Werbung für eine ladenfüllende Ankündigung der Eröffnung.
  • Familienstand: Der Familienstand ist in der Flyer Werbung ebenfalls eine Bezugsgröße, die der Selbstständige berücksichtigen muss. Singles haben andere Vorstellungen von ihrem Lifestyle als Familien. Auch der Tagesablauf trägt unterschiedlichen Anforderungen Rechnung. Das Angebot elektronischer Geräte spiegelt die Spreizung der Interessen wider. Es vermittelt dem Selbstständigen nachvollziehbare Hinweise, wie er seine Flyer Werbung in diesem Segment sinnvoll positionieren sollte.

5. Tipp: Das Kaufverhalten im Flyer Marketing

Das Kaufverhalten der Zielgruppe ist ein wichtiger Index für den Selbstständigen, wie er seine Flyer Werbung zu gestalten hat. Gehören Premiumprodukte und eingeführte Marken zu seinem Verkaufsprogramm, muss er die mit dem Kaufverhalten verbundenen höheren Ansprüche seiner Kundschaft bei der Fertigung des Flyers berücksichtigen. Der Einsatz von höherwertigem Papier und qualifizierter Drucktechnik sind als Stilmittel unausweichlich.

Werden dagegen Massenprodukte mit der Flyer Werbung angeboten, muss der Selbstständige das schnelle Kaufverhalten seiner Zielgruppe unterstützen. Zudem ist zu berücksichtigen, ob sich die Flyer an Geschäftskunden oder an Privatkunden richten sollen. Beide Gruppen wollen unterschiedlich angesprochen werden, weil sie über ein eigenes Selbstverständnis verfügen. Ebenfalls ist zwischen Stammkundschaft und Laufkundschaft zu differenzieren.

Um seine Flyer Werbung marktgerecht zu platzieren, hat der Selbstständige eine Analyse des Kaufverhaltens anzufertigen. Sie gibt auch Aufschluss darüber, welche inhaltliche und optische Gestaltung zu bevorzugen ist. Sie schreibt die Art der technischen Produktion vor und gibt Hinweise, wo die Flyer am werbewirksamsten zu verteilen sind.

6. Tipp: Die Verteilung im Flyer Marketing

Der Verteilung kommt in der Flyer Werbung eine besondere Rolle zu. Der Selbstständige muss nicht nur die Orte festlegen, an denen die Flyer zu verteilen sind; er hat auch die Leute zu bestimmen, die mit einer persönlichen Verteilung beauftragt werden sollen. Da die Verteilung den ersten Kontakt zu den Kunden herstellt, müssen die Verteiler den positiven Eindruck in Person verstärken, den die Flyer mit ihrer Werbebotschaft auslösen sollen. Deshalb sind attraktive, sympathische Personen auszuwählen, die zudem über sachliche Kompetenz verfügen sollen. Sie müssen nämlich, wenn sie die Flyer in einer Fußgängerzone verteilen, auf die richtigen Passanten zugehen und nicht nur die Flyer den Vorbeigehenden in die Hand drücken. So vermeiden sie Streuverluste und, dass die Flyer im nächsten Papierkorb landen. Manchmal kann es von Vorteil sein, wenn die Verteiler zu Auskünften über die beworbenen Angebote in der Lage sind. Je persönlicher die Verteilung wirkt, desto erfolgreicher ist die Flyer Werbung.

7. Tipp: Die Zustellung im Flyer Marketing

Die Zustellung in der Flyer Werbung läuft über Beilagen in Zeitungen oder Zeitschriften sowie in Direktzustellung in die Briefkästen oder persönliche Übergabe. Selbstständige, die an der Zustellung sparen wollen und eigene Leute einsetzen, müssen die rechtlichen Regelungen beachten. Flyer dürfen nicht aufgedrängt, also zum Beispiel nicht in Briefkästen mit der Aufschrift "Keine Werbung" gesteckt werden.

Fazit

Flyer Werbung ist für Selbstständige eine wichtige Form der Werbung, mit der sie Aktionen bekannt machen können. Die Flyer müssen übersichtlich gestaltet sein und die Aufmerksamkeit der Kunden erregen. Auch die drucktechnische Fertigung ist werbewirksam. In sieben Tipps wurden die wichtigsten Informationen zusammengefasst, die für das erste Flyer Marketing von Bedeutung sind.


Weitere hilfreiche Beiträge

Was ist der Meisterbrief? Der Meisterbrief ist im handwerklichen Bereich die höchste Qualifikation, die man erreichen kann. Sie bescheinigt, dass Sie Mehr lesen...

Selbstständig ohne Meister: Ist das im Handwerk möglich?

Vorbereitungen treffen Bevor man das Geschäft anmelden kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Zunächst muss eine Idee vorhanden sein, die auch Mehr lesen...

Sich jeden Traum verwirklichen

Vorwort: Selbstständige mit finanziellen Vorsorgelücke Die Steueroptimierung ist ein wichtiger Bereich der Selbstständigkeit. Dieser Bereich gerät immer wieder in den Diskurs, Mehr lesen...

Steueroptimierte Selbstständigkeit: Strategien und Tipps für Unternehmer
Jetzt mit Roul Radeke, dem Autor dieses Beitrags vernetzen:

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer von Selbststaendigkeit.de. Das Onlineportal bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching) sowie digitale Produkte für die Selbstständigkeit.

Die wichtigsten Artikel und mehr direkt in Ihr Postfach!
  • Unverzichtbares Gründerwissen
  • Wertvolle Tipps für Selbstständige
  • Exklusive Angebote für Ihr Business
* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Success message!
Warning message!
Error message!