schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Xing erfolgreich nutzen".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Xing erfolgreich nutzen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Lohnabrechnung

Wie funktioniert die Gehalts- und Lohnabrechnung?


Die Erstellung einer Gehalts- und Lohnabrechnung für Mitarbeiter verlangt dem Arbeitgeber einiges ab. So ist sie nicht nur sehr zeitintensiv, sondern es kommen auch ständig neue Gesetze auf, die der Arbeitgeber berücksichtigen muss. Genau genommen handelt es sich bei der Lohnabrechnung um ein Dokument, das die Zusammensetzung des Gehalts oder Lohns für einen vorgegebenen Zeitraum erläutert. Damit hält der Arbeitgeber den Gehaltsanspruch schriftlich fest, um in der Lage zu sein, zu erklären, wie sich der Nettolohn errechnet und um den gesetzlichen Ansprüchen Genüge zu tun.

Was ist in einer Lohnabrechnung aufgeführt?

Da die Lohnabrechnung nicht nur von der Abteilung Human Resources einen hohen Kenntnisstand verlangt, sondern auch noch teure Programme erforderlich sind, lagern viele Unternehmen die Abrechnung extern aus, zum Beispiel in ein Buchhaltungsbüro, das die laufende Lohn- und Gehaltsabrechnung übernimmt.

Lohnabrechnung

Wie funktioniert die Gehalts- und Lohnabrechnung? selbststaendigkeit.de

In der Abrechnung gibt es bestimmte Dinge, die aufgeführt werden müssen, wie zum Beispiel der Abzug der Lohnsteuer und der Sozialversicherung. Die Lohnsteuer wird anhand der Lohnsteuerklasse berechnet und kann der Lohnsteuertabelle entnommen werden. Außerdem muss jeder, der in der Kirche oder einer anderen Glaubensgemeinschaft ist, Kirchensteuer zahlen. Diese ist ebenfalls an die Lohnsteuer gekoppelt und daher auch der Lohnsteuertabelle zu entnehmen. Dasselbe betrifft auch den Solidaritätszuschlag, er liegt in Deutschland bei 5,5 % der Lohnsteuer.

Sozialversicherungspflichtige Abzüge wie Krankenkasse und Co.

In Deutschland gibt es eine Versicherungspflicht in der Krankenversicherung und die Beiträge hierfür werden ebenfalls über die Lohn- und Gehaltsabrechnung abgeführt. Seit dem 1.1.2015 beträgt der Beitragssatz für gesetzlich Versicherte 18,6 %. Dieser wird jeweils zur Hälfte vom Arbeitgeber und Arbeitnehmer getragen. Außerdem kann jede Krankenkasse einen Zusatzbeitrag verlangen, der je nach Kasse variiert und alleine vom Arbeitnehmer getragen werden muss. Die Pflegeversicherung beträgt seit Anfang 2017 2,55 %. Jeweils 1,275 % werden vom Arbeitgeber und Arbeitnehmer entrichtet. Nur der Freistaat Sachsen hat eine andere Regelung: Hier zahlt der Arbeitgeber 0,755 % und der Arbeitnehmer 1,775 %. Wer kinderlos ist, muss zusätzlich ab der Vollendung des 23. Lebensjahres noch 0,25 % zahlen.

Alle Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung werden einmal im Monat an die Krankenkasse vom Arbeitgeber abgeführt. Ein weiterer Bestandteil, der zu Sozialversicherung gehört, ist die Arbeitslosenversicherung. Sie beläuft sich auf 3 % des Bruttolohns und ist bei der Beitragsbemessungsgrenze gedeckelt. Jeweils 1,5 % sind vom Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu tragen. Die Rentenversicherung liegt aktuell bei 18,7 % und wird ebenfalls jeweils zur Hälfte getragen.

Prifil Hanno Steiger

Hanno Steiger

Hanno Steiger ist langjähriger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Interimsmanagement und Unternehmensfinanzierung. Er sammelte ebenso fundierte Erfahrungen in der Beratung von Unternehmen und Unternehmern bei Corporate Finance Transaktionen und Restrukturierungen (M&A, Finanzierung, Restrukturierung, Rating Advisory, Due Diligence, LBO). Hanno Steiger ist Inhaber der Steiger Unternehmensberatung.


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

Top Empfehlungen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern