schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Marketing > Direktmailings für KMU:...
Direktmailing, Direktmailings, Direktmailings für KMU

Direktmailings für KMU: Warum wird das Thema für KMUs immer interessanter?


Im Zeitalter von sozialen Netzwerken, E-Mails & Co. sind klassische Direktmailings häufig mit einem rückständigen Image behaftet. Vor allem Mailings mit schlechter Aufmachung wandern nicht selten vom Briefkasten ohne Umwege direkt in den Papierkorb. Allerdings heißt dies nicht, dass Direktmailings pauschal eine schlechte Lösung sind. Im Gegenteil: Wer mit der richtigen Strategie an die Sache herangeht, kann mit dem Marketing per Post hohe Antwortraten und Umsätze erzielen.

Was genau sind Direktmails eigentlich?

Direktmailings gehören zu den klassischen Marketingmaßnahmen, die in der Regel als direkte bzw. personalisierte Werbesendungen per Post erfolgen. Die Inhalte solcher Werbesendungen weisen sowohl einen informativen als auch werblichen Charakter auf und rücken dabei gezielt Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in den Vordergrund. Zu den klassischen Werbeformen gehören hier häufig Werbebriefe, Prospekte, Broschüren und Antwortkarten. Besonders für KMU kann diese Werbeform für eine lokale, aber auch überregionale Steigerung der Bekanntheit sorgen.

Warum werden Direktmailings für KMU, Selbstständige und Startups immer interessanter?

Eine Vielzahl an Unternehmen nutzt heute primär digitale Kanäle, um Kunden direkt anzusprechen. Dieser Umstand macht es für Firmen nicht immer leicht, sich mit den begrenzten Möglichkeiten der Online-Werbung im Wettbewerb mit der Konkurrenz durchzusetzen. Direktmailings sind hier eine hervorragende Alternative, da sie dem Verfasser in Bezug auf die Gestaltung deutlich mehr kreativen Freiraum bieten. Insbesondere durch die Haptik lässt sich erreichen, dass das eigene Anschreiben wirksam aus der Masse alltäglicher Werbesendungen heraussticht. Trotz der höheren Kosten im Vergleich zum Onlinemarketing, eignen sich Direktmailings vor allem für kleinere Unternehmen, da sie ein wertvolles Instrument im Zusammenhang mit dem Aufbau und Erhalt von Kundenbeziehungen sind.

Direktmailing, Direktmailings, Direktmailings für KMU

Direktmailings für KMU: Warum wird das Thema für KMUs immer interessanter? Selbststaendigkeit.de

Was gibt es bei der Durchführung von Direktmailings zu beachten?

Ein Nachteil von Direktmailings sind die verhältnismäßig hohen Kosten. So ist nicht nur die Konzeption und Gestaltung aufwändig, sondern es müssen ebenfalls Material-, Druck- und Portokosten vom Versender getragen werden. Aus diesem Grund ist das unternehmerische Risiko bei der Werbung auf dem Postweg deutlich höher als bei alternativen Maßnahmen. Um hier nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben, sollten die Erfolgsaussichten der Mailings möglichst groß sein. Grundsätzlich empfiehlt es sich, aufwändige Direktmailings nur an ausgewählte Empfänger wie beispielsweise Bestandskunden oder frischgeknüpfte Messekontakte zu versenden.

Auf welche Weise unterscheiden sich hochwertige Mailings von gewöhnlicher Briefwerbung?

Der Erfolg eines Direktmailings steht und fällt in der Regel mit der Aufmachung bzw. Haptik. Nur wenn das eigene Anschreiben beim Durchschauen der alltäglichen Werbebriefe aus der Masse hervorsticht, ist der Kunde bereit dem Mailing gezielt seine Aufmerksamkeit zu widmen. Um sich hier durchzusetzen, kann zum Beispiel ein farblicher Umschlag aus hochwertigem Material wie beispielsweise Leinenpapier genutzt werden. Weiterhin erweckt ebenfalls ein verhältnismäßig hohes Gewicht üblicherweise das Interesse des Empfängers. Selbstverständlich sollte auch der Inhalt entsprechend qualitativ wirken. Neben einer persönlichen Ansprache sollte eine hohe eine Drückauflösung für professionelle Ausdrucke verwendet werden. Damit am Ende auch die gewünschte Reaktion folgt, muss das Schreiben einen klaren Kaufanreiz bzw. eine deutliche Handlungsaufforderung aufweisen.

Welche Stufen des Direktmailings gibt es?

Einem erfolgreichen Direktmailing geht immer auch eine umfangreiche Planung voraus. So sollten im ersten Schritt die Ziele der Maßnahme definiert werden. Hier gilt es festzulegen, ob ein Mailing beispielsweise Neukunden akquirieren oder inaktive Langzeitkunden reaktivieren soll. Die Definition der Ziele ist vor allem im Zuge der späteren Erfolgsmessung von großer Bedeutung. Auf Basis dieser Ziele wird anschließend ein Konzept erarbeitet. Hierbei wird neben der Aufmachung ebenfalls das Wording festgelegt. Bei der Gestaltung erweist sich Kreativität als ein sehr guter Ratgeber. Vor allem innovative Designs überraschen den Kunden häufig auf positive Weise. Bevor es an den Versand geht, sollte das wichtige Response-Element formuliert werden. Grundsätzlich sollte dem Kunden die Antwort dabei so einfach wie möglich gemacht werden.

Fazit

Wer Direktmailings sorgfältig plant und professionell umsetzt, kann mit der klassischen Werbung auf dem Postweg schnell große Erfolge erzielen. Vor allem hochwertige Anschreiben können bei richtiger Umsetzung zu hohen Response-Raten führen, da sich Kunden hier nicht selten gewissermaßen zu einer Antwort verpflichtet fühlen.

Fritz Meier

Fritz Meier

Fritz Meier beschäftigt sich bereits seit 25 Jahren mit dem Themen Marketing und ist hier auch bei dem Unternehmen Trensco GmbH aus Uelzen für das Thema Marketing & E-Commerce zuständig, wobei sein Schwerpunkt sowohl im Bereich Online- als auch Offine-Marketing liegt.


Kommentare

Sehr guter Artikel. Kann ich voll bestätigen. Ein gut gemachtes Direktmailing hat viel mehr Aufmerksamkeit als eine Mail, die in der Flut der E-Mails einfach untergeht. Gerade im lokalen Umfeld würde ich Direktmailings empfehlen. Das ist meine Erfahrung aus den letzten 5 Jahren Selbständigkeit als Verkaufs- und Werbetexter. ihr-text-coach.de/

Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

Top Empfehlungen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern