schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Xing erfolgreich nutzen".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Xing erfolgreich nutzen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Interviews > Das Startup foodimono...
foodimono Gründerin

Das Startup foodimono begeistert mit außergewöhnlichen Fitnessgerichten für Veganer und Vegetarier


Das Startup foodimono kocht über den Tellerrand hinaus und begeistert mit seinen leckeren Sportler Mahlzeiten die vegane und vegetarische Fitness-Szene.

Jasmin, welchen Ratschlag würdest Du anderen Startups geben?

Beweist Durchhaltevermögen. Egal ob es um Behörden oder geschäftliche Angelegenheiten geht, meist dauert alles ewig. Da sollte jeder genug Zeit einplanen, um nicht überrascht zu werden, wenn es länger dauert, bis es losgeht. Zwischen Start und Ziel liegen viele  Hindernisse und Herausforderungen, lasst euch nicht entmutigen und haltet durch. Geduld und Beharrlichkeit zahlen sich meist aus.

foodimono Gründerin

Die foodimono Gründerin Jasmin Lakenbrink, foodimono.de

Was waren Deine 3 größten Herausforderungen in der Startphase?

Ich habe bisher alles durch eigene Mittel und einen kleinen Kredit finanziert. Da bleibt leider kein großer finanzieller Spielraum.

Vor allem im Marketing musste ich viel zurückstecken, was natürlich nicht so hilfreich ist. Wenn dich keiner kennt, wird dich auch niemand suchen. Reichweite ist daher nach wie vor ein wichtiges Thema für mich.

Es hat Vor- und Nachteile alleine zu gründen und alles alleine zu machen. Da ich zum Beispiel  keine Grafikerin bin, hat es etwas gedauert, bis ich wusste, wie ich das Grafik Programm bediene und die Designs für Logo, Verpackungen und Flyer fertigstellen konnte. Ich weiß nicht mehr, wie oft ich meinen PC am liebsten aus dem Fenster geworfen hätte. Mittlerweile ist das zum Glück kein Problem mehr und mein PC ist nicht mehr gefährdet.

Was ist Dein Geschäftsmodell?

Bei foodimono kreiere ich vegetarische und vegane Fitnessgerichte, die ich per gekühltem Express Versand deutschlandweit verschicke. Die Gerichte sind so konzipiert, dass sie meine Kunden bei ihrem Trainingsziel unterstützen, sei es Muskelaufbau, Abnehmen oder eine gesunde Ernährung. Dazu habe ich die Gerichte in HIGH und LOW Carb unterteilt. Natürlich haben alle Mahlzeiten einen hohen Proteingehalt, komplexe Kohlenhydrate, gesunde Fette und sind frei von künstlichen Zusätzen. Dabei lege ich sehr großen Wert darauf nur beste Rohstoffe zu verwenden und etwas Neues zu wagen. Zum Beispiel mit exotischen Zutaten und Superfoods, die man vor allem im Convenience Bereich nicht kennt. Es macht mir einfach Spaß mit außergewöhnlichen Lebensmitteln zu experimentieren und meinen Kunden kulinarisches Neuland zu bieten. Der Fokus liegt auf den optimalen Nährwerten, damit meine Gerichte den hohen Anforderungen an Sportler Ernährung entsprechen. Aber damit keine Langeweile aufkommt, sind die Gerichte farbenfroh und von diversen Länderküchen inspiriert. Als Halb-Thai ist die asiatische Küche natürlich voll mein Ding, aber die europäische Küche bietet auch sehr viele leckere Variationen.

Wer ist Deine Zielgruppe und wie erreichst Du sie?

Meine Zielgruppe sind alle Fitnessbegeisterten und die, die es noch werden wollen. Vegetarier, Veganer und Flexitarier zwischen 20 und 40 Jahren, egal ob Männlein oder Weiblein. Sie haben ein bestimmtes Trainingsziel, verfolgen einen besonderen Ernährungsplan, haben aber kaum Zeit zum Kochen. Dennoch möchten sie etwas Gutes für sich tun und gleichzeitig Zeit sparen.

Momentan fokussiere ich mein Marketing vor allem auf Social Media Kanäle und Influencer. Aber natürlich ist auch das Fitnessstudio ein perfekter Ort, um Kunden zu erreichen.

foodimono gesunde Ernährung, foodimono Fertiggerichte, foodimono Fitness Mahlzeiten, vegetarische  Fitness Gerichte, vegane Fitness Gerichte, foodimono Gerichte für dein Training, vegetarische Fitness-Küche

Rein vegetarisch & vegan, purer Geschmack, krasse Rezepte, foodimono.de

Woher stammen die Rezepte?

Tatsächlich denke ich mir alle Rezepte selbst aus. Das ist ein langwieriger Prozess und nimmt einige Zeit in Anspruch. Ich lasse mich gerne von allen möglichen Dingen inspirieren, Bildern, Reisen oder anderen Gerichten. Meine Mama kocht sehr gut, da schaue ich mir auch gerne mal was ab. Oft liste ich auch alle möglichen Zutaten auf, die ich interessant finde und koche dann drauf los, um die ideale Zusammensetzung zu finden. Bei meinen Gerichten muss ich außerdem sehr viel rechnen, damit die Nährwerte passen. Da funktionieren dann nicht immer alle Arten von Zutaten, wie das bei regulären Gerichten der Fall wäre. Genau das ist dann meine Herausforderung. Aber da ich jahrelange Erfahrung im Bereich vegane und vegetarische Fitness Ernährung habe, weiß ich genau, auf was ich achten muss.

Was hat Dich bewogen foodimono zu gründen?

Genau genommen bei einer meiner unzähligen, langen Busfahrten zur Arbeit. Es hat mich immer frustriert, dass ich als Vegetarier keine Fertiggerichte bekomme, die zu meinem Training passen. Ich musste immer selbst kochen. Was bedeutet, dass ich ein oder zwei Mal pro Woche stundenlang in der Küche stand, um mein Essen für die Woche zuzubereiten und in Tupperdosen zu packen. Nur damit ich bei der Arbeit und unterwegs versorgt bin und eben kein ungesundes Fast Food kaufen muss. Das hätte mein Trainingsziel in weite Ferne gerückt und das wollte ich nicht.

Konntest Du von Anfang an Einnahmen erzielen?

Ich bin immer noch ganz am Anfang und arbeite nebenbei, um meine Miete zahlen zu können. Es war schon ein waghalsiger Schritt, alles aufzugeben, um meinen Traum zu verfolgen. Aber ich bereue es nicht, auch wenn es sehr hart ist über die Runden zu kommen. Im September startet ein Crowdfunding bei StartNext und ich hoffe, dass ich darüber die nächste Produktion und weitere Gerichte finanzieren kann.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Ja, ganz nach dem Motto: Alles oder Nichts, ganz oder gar nicht. Es wäre mir sonst auch nicht möglich gewesen alles zu bewältigen. Ein Start-up benötigt nun mal sehr viel Zeit, es ist quasi wie ein Baby, um das man sich kümmern muss. Daher bin ich direkt zur Vollzeit-Mutti geworden.

Was ist das Besondere an dem Startup foodimono?

foodimono ist spezialisiert auf vegetarische und vegane Fertiggerichte, die vor allem auf Sportler ausgerichtet sind. Daneben koche ich fernab vom Fertigessen Mainstream und biete meinen Kunden ganz neue Geschmacksrichtungen. foodimono ist nicht nur vom Design anders, sondern verpasst seinen Gerichten gerne Namen, die man mit einem Augenzwinkern sehen muss. Gainzilla oder Mrs. Hälzy (isst immer im Recht) zum Beispiel. Essen soll ja auch Spaß machen.

foodimono gesunde Ernährung, foodimono Fertiggerichte, foodimono Fitness Mahlzeiten, vegetarische  Fitness Gerichte, vegane Fitness Gerichte, foodimono Gerichte für dein Training, vegetarische Fitness-Küche

Hoher Proteingehalt, einfach und schnell zubereitet, foodimono.de

Wie sieht aktuell Deine Arbeitswoche aus?

Sehr vielfältig. Ich arbeite viel am Computer, stehe in meiner Küche und teste neue Rezepte oder muss zu Terminen. Da ist tatsächlich alles dabei. Da ich alleine arbeite und nur die Produktion geoutsourct habe, fallen tausend Dinge an. Es wird also nie langweilig.

Wo siehst Du Dich und foodimono in 5 Jahren?

Ich möchte, dass mein Baby wächst und gedeiht, in 5 Jahren wird es dann schon fast eingeschult. …in die Kühlregale der Supermärkte am besten. Aber im Ernst, der Einzelhandel ist mein großes Ziel und in 5 Jahren möchte ich mit foodimono deutschlandweit bekannt sein und den Weg in den Einzelhandel erfolgreich geschafft haben. Bis dahin werde ich weitere Gerichte entwickeln und ganz neue Ideen, die jetzt noch schlummern, umsetzen. Der kreative Bereich in meinem Kopf schläft nie. :-)

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und foodimono zu hören!

foodimono Logo

foodimono

Unternehmen: Vegetarische und vegane Fitnessgerichte für Dein Training.

Gründerin: Jasmin Lakenbrink

Homepage: www.foodimono.de


Kommentare

Und das ganze schmeckt wirklich super, habe dich und foodimono auf dem Food Innovation Camp in Hamburg getroffen und den Gainzilla probiert! Super lecker, werde wohl zum flexitarier werden.

Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

Top Empfehlungen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern