schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Xing erfolgreich nutzen".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Xing erfolgreich nutzen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Interviews > Der neue BubCon Messenger...
BubCon Media GmbH, BubCon, Dimitrij Scholochow, Ilario Aiello, Anton Görzen, bubcon.com

Der neue BubCon Messenger zeigt, dass digitale Innovationen „Made in Germany“ internationales Potential haben


Mit dem BubCon Messenger zeigt ein junges Gründerteam aus Deutschland wie man sehr erfolgreich Kommunikationsverhalten von Usern analysiert und daraus eine smarte Lösung in Bezug auf die Bedürfnisse von Struktur, Sicherheit und Agilität entwickelt. Den internationalen Durchbruch hat man dabei bereits fest im Visier.

Dimitrij, was ist Dein wichtigster Tipp für Jungunternehmer, die gerade selbst gegründet haben?

Denke immer aus Kundensicht, das heißt, hinterfrage fortlaufend dein Handeln und deine Idee, ob diese einen eigenen und zukunftsfähigen Markt hat. Wenn du das sichergestellt hast, bleibe hartnäckig, verfolge dein Ziel konsequent und lass dich von Rückschlägen nicht entmutigen. Und zu guter Letzt, sei dir bewusst, dass du nicht alles kannst, baue ein Netzwerk auf und hole dir strategische Partner an Bord für Kompetenzfelder, die dein Team nicht abdeckt. 

Was waren Deine 3 größten Herausforderungen in der Startphase?

Nachdem die Idee geboren war, war es zunächst eine persönliche Herausforderung, sich fachlich in die konzeptionellen Anforderungen des Messengermarktes und der technischen Umsetzungen einzuarbeiten. Während der Erstellung des ersten Prototyps und der Veröffentlichung der Betaversion haben wir dann gemerkt, wie unglaublich wichtig es ist, konsequent aus Marktsicht zu denken. Du musst verstehen, welche Stärken und Schwächen der Kunde in Deinem Produkt sieht und das transparent in deine weitere Produktentwicklung und dein eigenes Marketing einfließen lassen, um Fehlentwicklungen vorzubeugen. Schließlich musst du es schaffen, ein Team um dich herum zu versammeln, dass die Idee mit dir gemeinsam bestmöglich vorantreibt, auch gegen Widerstände an dich und die gemeinsame Vision glaubt. Das Team muss die notwendigen fachlichen und persönlichen Skills vereinen, um gemeinsam erfolgreich zu sein.

Wie funktioniert BubCon?

Auf den ersten Blick könnte man meinen, wir haben mit BubCon nur einen weiteren Messenger auf den Markt gebracht. Das ist aber nicht unsere Denk- und Sichtweise. Da wir den BubCon Messenger vollkommen neu und konsequent aus Kundensicht entwickelt haben, baut er nicht auf der gewöhnlichen Nutzungsstruktur einer reinen Chatliste wie bei WhatsApp oder Facebook und Co. auf. Aus unserer Sicht bieten wir viel mehr, nämlich eine wirkliche Kommunikationslösung. Eine Lösung, die hilft, Kommunikation zu strukturieren und zu optimieren bei gleichzeitig höchster Agilität in der Anwendung und einem Wohlfühlfaktor durch Intuitivität, Datensicherheit und Gamificationelemente.

Wie ist die Idee zu BubCon entstanden?

BubCon leitet sich direkt aus unserer einzigartigen Struktur ab, die als „Bubbles to connect“ die Kommunikation in Bubbles und Themen gliedert. Damit haben wir ein Kernelement unserer Lösung direkt in unserem Brand übernommen.

Dimitrij Scholochow, Ilario Aiello, Anton Görzen, bubcon.com

Das BubCon Team mit den Gründern Dimitrij Scholochow, Ilario Aiello und Anton Görzen, bubcon.com

Wer ist Eure Zielgruppe und wie erreicht Ihr sie?

Wir sprechen mit BubCon eine sehr breite Zielgruppe an. Wir haben alle Elemente bewusst so gehalten und gestaltet, dass wir einzelne spezifische Probleme nachhaltig lösen, ohne dabei die verschiedenen Nutzungsmotive der unterschiedlichen Milieus unserer User zu vernachlässigen. Das führt dazu, dass wir bei unseren Werbemaßnahmen zurzeit stark auf Awareness setzen und kaum Streuverluste befürchten müssen. Im ersten Schritt konzentrieren wir uns jedoch insbesondere auf junge Nutzer und junge Selbstständige, die wir neben der klassischen PR Arbeit über Social Media und Influencer Marketing erreichen. Ebenso spielt Word-of-Mouth-Marketing bei der Etablierung einer solchen sozialen Kommunikationslösung eine entscheidende Rolle.

Wie gehst du damit um, wenn Dir beim zeitintensiven & fordernden Aufbau Deines Business bestimmte Ressourcen fehlen oder Du den nächsten Schritt machen möchtest?

Aus meiner Sicht ist es ganz elementar, frühzeitig ein enges Netzwerk zu knüpfen. Bei jeder Geschäftsentwicklung kommt irgendwann das Problem des Flaschenhalses. Dir fehlen vielleicht fachliche Kompetenzen im Team, die du noch nicht bilden konntest, zeitliche Ressourcen oder die richtigen Kanäle, um Investoren für deine Idee zu gewinnen. Für uns leisten unsere Partner sehr wertvolle Arbeit und helfen uns mit dem eigenen Netzwerk zu strategischen Partnern sowie den damit verbundenen Multiplikatoreffekten deutlich weiter.

Was ist das Besondere am BubCon Messenger?

Grundsätzlich sehen wir unser Produkt als ganzheitliche Kommunikationslösung, die gerade im Zusammenspiel ihrer vielen Eigenschaften ihr volles Potenzial ausschöpft und mehrere Kundenbedürfnisse gleichzeitig abdeckt. Um dennoch einige wirklich herausstechende Merkmale zu nennen, möchte ich zunächst auf unsere innovative Bubble Struktur und die Möglichkeit, Themen in einzelnen Chats zu bilden, hinweisen. Zu diesen Themen lassen sich zusätzlich individuelle Teilnehmerberechtigungen vergeben. Daneben hilft insbesondere auch die Hashtagfunktion wichtige Nachrichten schnell wiederauffindbar zu machen. Sprachnachrichten können nicht nur aufgenommen, sondern ähnlich einem Diktiergerät ab einer bestimmten Stelle überspielt und korrigiert werden. Letztendlich spielt in der heutigen Kommunikation junger Menschen neben Worten aber auch die Bildsprache eine zunehmend wichtigere Rolle. Unsere eigenentwickelten Stickerpacks bedienen dieses Bedürfnis exzellent.

BubCon Media GmbH, BubCon, Dimitrij Scholochow, Ilario Aiello, Anton Görzen, bubcon.com

Der neue BubCon Messenger - digitale Innovationen „Made in Germany“, bubcon.com

Hast Du von Anfang an Geld verdient oder gab es auch richtige Durststrecken?

Wie bei den meisten Startups, die eine Softwarelösung anbieten, beginnt man erst einmal damit einen Prototyp zu konzipieren, dann diesen zu entwickeln, zu testen und als Betaversion an den Markt zu bringen. Diese Zeit ist sehr arbeitsintensiv und man hat noch nicht die Gelegenheit Umsätze zu erwirtschaften. Die ganze Phase haben wir dabei mit privatem Geld finanziert und überbrückt. So gesehen haben wir natürlich eine Durststrecke hinter uns gelegt, bevor wir nun in der Lage sind, unser marktreifes Produkt erfolgreich zu monetarisieren.

Hast Du sofort Vollzeit gegründet?

Ich bin bereits vor der Entwicklung des BubCon Messengers selbständiger Unternehmer gewesen. Daher war ich auch schon zu Beginn dieses Projektes mit den Herausforderungen an eine Selbstständigkeit und der damit verbundenen hohen Verantwortung bestens vertraut.

Wie sieht aktuell Eure Arbeitswoche aus?

Es gibt eigentlich keine gewöhnliche Wochenstruktur mit Arbeitstagen und Wochenenden, da wir fortlaufend und rund um die Uhr am BubCon Messenger, seiner weiteren Optimierung und der Marktpräsenz arbeiten.

Wo soll BubCon in 5 Jahren stehen?

In 5 Jahren möchten wir uns mit BubCon als ernsthafte Alternative im Messengermarkt etabliert und weitere Nutzerschichten erobert haben. In dieser Zeit werden wir die Unternehmensstukturen weiter ausbauen und professionalisieren. Insbesondere das Thema Internationalisierung werden wir weiter vorangetrieben haben. Bereits jetzt ist unser Messenger in knapp 11 Sprachen verfügbar. Durch die Entwicklung weiterer Versionen für Tablets und Desktoprechner, die sich zusammen mit der Mobil-App über die OTC (Open Telekom Cloud) synchronisieren können, sorgen wir zudem für eine barrierefreie Kommunikation. Außerdem werden wir den Markt zusätzlich im Hinblick auf spannende Innovationen laufend beobachten und diese für weiteres erfolgreiches Wachstum integrieren. Hierin wird sich dann auch die hohe in der einzigartigen Struktur von BubCon begründete Skalierbarkeit zeigen.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und BubCon zu hören!

Logo BubCon

BubCon Media GmbH

Unternehmen: Die BubCon Media GmbH ist ein Unternehmen aus dem Bereich der Softwareentwicklung mit Sitz in Gummersbach. Aufgabe und Unternehmenszweck ist die Konzipierung, Planung und Umsetzung von medialen Softwareprodukten. Aktuelles Core Product ist der BubCon Messenger. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 16 Mitarbeiter, vor allem aus dem Entwicklungsumfeld. 

Gründer: Dimitrij Scholochow - Chief Executive Officer, Ilario Aiello - Chief Operating Officer, Anton Görzen - Chief Marketing Officer 

Homepage: www.bubcon.com


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

Top Empfehlungen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern