Home » News » Interviews » Die Hundebäckerei Woof’s Bakery – Hier gibt es mehr als nur ein Leckerli

Die Hundebäckerei Woof’s Bakery – Hier gibt es mehr als nur ein Leckerli

Haben Sie schon mal Hundekuchen probiert? Müssen Sie auch nicht, aber in jene von Woof’s Bakery könnten Sie getrost reinbeißen. Bianca Wanner stellt ihre Geschäftsidee vor: eine Bäckerei für Vierbeiner mit regionalen, saisonalen und nachhaltigen Produkten.

Welchen Ratschlag würdest Du anderen Startups geben?

Keine Sorge bei Zweifel an einem selbst – das beflügelt die Motivation, weiter zu arbeiten!

Behalte immer im Auge, welche Träume und Ziele du verfolgst!

Was waren Deine Top 3 Learnings?

  1. Den Mut aufzubringen, sich in die Selbstständigkeit zu wagen.
  2. Zu viele Informationen verwirren einen nur und können auch entmutigen.
  3. Immer positiv zu bleiben. Auch bei der schwierigsten Herausforderung gilt es, besonnen zu sein.

Was muss ich mir unter Woof’s Bakery vorstellen?

Handgemachte Kekse, Kuchen, Torten, Cupcakes, Cakepops und vieles mehr für unsere treuen Lieblinge mit der kalten Schnauze – ohne Zucker, Getreide, Zusatz- und Konservierungsstoffe. Unsere Produkte sind auch vegan erhältlich.

woofs bakery, leckerli, hundebäckerei, gesunde hundeleckerlis, gesunde leckerlis für hunde, gesunde hundekekse, gesunde snacks für hunde

Die Woof’s Bakery Gründerin Bianca Wanner, Florian Schuetz

Wer gehört zu Deiner Zielgruppe und wie erreichst Du sie?

Zu meiner Zielgruppe zählen gesundheitsbewusste Hundeliebhaber. Ich erreiche diese vornehmlich durch Social Media, beim Spazieren gehen mit meinem Hund und durch Freunde und Bekannte, die mich weiterempfehlen.

Wie gehst Du mit Herausforderungen um?

Als Gründer und Jungunternehmer muss man prinzipiell offen für Herausforderungen sein. Meine ersten Herausforderungen waren die Homepage und Lebensmittelbeschaffung.

Für die Homepage, gab mir ein guter Bekannter einen Tipp und die Youtube-Werbung war dann schlussendlich die Lösung dazu. Bei der Lebensmittelbeschaffung, war es mir klar sie müssen nachhaltig, frisch und von heimischen Bauern sein. Doch diese Qualität kann man ja auch schon in einigen Supermärkten erwerben. Allerdings ist hier meine Lösung direkt vom heimischen Bauern und doch den regionalen Handel zu unterstützen.

Wie ist die Idee zu Woof’s Bakery entstanden?

Ich habe mich an einem sonnigen Tag hingesetzt und Brainstorming betrieben. Mir dabei jeden Namen, der mir einfiel, aufgeschrieben.

Nach dem Sammeln der Gedanken ging ich mit meinem Hund spazieren und wählte danach den Namen aus, der mir am besten gefiel.

Was ist das Besondere an dem Startup Woof’s Bakery?

Das Besondere an Woof’s Bakery ist, dass Kuchen und Co. mit viel Liebe selbst gemacht werden. Alle Zutaten kommen aus der Region, das Prinzip der Nachhaltigkeit ist mir wichtig – ebenso sind es auch die veganen Rezepte.

Klar schaut man vorab, ob es bereits ein gleiches Geschäftsmodell im Umkreis gibt. Dabei mag man auch auf vermeintlich ähnliche Ideen stoßen, doch sind alleine durch die Handarbeit meine Produkte individuell und auch einzigartig.

Hast Du von Anfang an Geld verdient oder gab es auch richtige Durststrecken?

Es gab und gibt schon noch ein paar Durststrecken, welche aber, denke ich, ganz normal sind. Vor allem bei einem neugegründeten Unternehmen, das man ganz alleine aufbaut, man also nichts auslagern kann. Macht aber nichts, ich kämpfe weiter.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Nein, das war mir zu viel Risiko. Ich habe allerdings meinen Job als Sekretärin in einem anderen Unternehmen auf Teilzeitarbeit reduziert.

woofs bakery, leckerli, hundebäckerei, gesunde hundeleckerlis, gesunde leckerlis für hunde, gesunde hundekekse, gesunde snacks für hunde

Die Hundebäckerei Woof’s Bakery – Hier gibt es mehr als nur ein Leckerli, woofs-bakery.com

Wie läuft aktuell Deine Arbeitswoche?

Montag bis Mittwoch arbeite ich von 6 Uhr bis 12 Uhr mit und an meinen Produkten von Woof’s Bakery, am Nachmittag sitze ich dann beim anderen Job im Büro. Donnerstag und Freitag arbeite ich genau umgekehrt, also am Vormittag als Sekretärin und nachmittags für meine Hundebäckerei. Die Wochenenden gehören Woof’s Bakery – Aktualisieren der Homepage, Buchhaltung und neue Rezepte kreieren. Ein bisschen Freizeit bleibt aber schon noch ;-), die ich am liebsten mit meinen beiden Hunden verbringe.

Wo siehst Du Dich und Woof’s Bakery in 5 Jahren?

Als Vollzeit-Selbstständige mit einem Flagshipstore, vielleicht auch schon als Gesellschaft/Limited mit Investoren.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Euch und Woof’s Bakery zu hören!

Woof's Bakery

Startup: Woof's Bakery - die gesunde Hundebäckerei Handgemachte Kekse, Kuchen, Torten, Cupcakes, Cakepops und vieles mehr für unsere treuen Lieblinge mit der kalten Schnauze - ohne Zucker, Getreide, Zusatz- und Konservierungsstoffe. Unsere Produkte sind auch vegan erhältlich! Gründerin: Bianca Wanner Homepage: www.woofs-bakery.com