schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Xing erfolgreich nutzen".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Xing erfolgreich nutzen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Interviews > DASH: Digitales Bargeld für...
Dash Embassy D-A-CH Gründer, Jan Heinrich Meyer Dash Embassy D-A-CH

DASH: Digitales Bargeld für den Point-of-Sale


Dash ist nach Umsatz eine der 12 größten Kryptowährungen der Welt und steht für Digital Cash. Als monetäres Projekt verfolgt Dash das Ziel, eine Alternative zum Bargeld am Point-of-Sale zu bieten. Eine Besonderheit bei Dash ist der Aufbau des Netzwerks als Dezentrale Autonome Organisation (DAO) mit klaren Entscheidungslinien und eigenem Budget für die technologische, infrastrukturelle und marketingseitige Weiterentwicklung des Projekts. Diese besondere Struktur sorgt dafür, dass jeder Leistungsbringer im Netzwerk vergütet wird und schafft damit die Basis, auf der auch Jan Heinrich Meyer die Dash Embassy D-A-CH, eine legitimierte Offline-Repräsentanz der Kryptowährung, gründen konnte.

Was ist Dein wichtigster Tipp für andere Startups?

Gerade in der Startphase sind viele Menschen auf mich zugekommen, die spannende Kooperationsmöglichkeiten zwischen ihrem und unserem Business gesehen haben. Manchmal können solche Synergien toll sein, manchmal addieren sie aber einfach nichts dazu. Für mich war es daher enorm wichtig eine klare Roadmap zu gestalten und diese konsequent zu verfolgen. Um die gesetzten Etappenziele erreichen zu können, ist nichts wichtiger als ein Team, das mindestens genau so für das Projekt brennt wie man selbst. Ihr könnt nicht alles selbst machen. Umgebt euch also mit guten Leuten, auf deren Loyalität und Performance ihr vertrauen könnt.

Dash Embassy D-A-CH Gründer, Jan Heinrich Meyer Dash Embassy D-A-CH

Der Dash Embassy Gründer Jan Heinrich Meyer, dash-embassy.org

Meine drei größten Herausforderungen zu Beginn waren das passende Team zu finden, Aufgaben an die Teammitglieder abzugeben und eine Unternehmenskultur zu schaffen, die es mir trotz unserer dezentralen Arbeitsweise ermöglicht, die Kontrolle nicht zu verlieren. Wir sind mittlerweile neun Leute im Team, alle arbeiten in verschiedenen Städten. Da ist es manchmal tricky Kleinigkeiten mitzubekommen, die in anderen Unternehmen einfach nebenbei oder in der Mittagspause zur Sprache kommen.

Was ist Euer Geschäftsmodell?

Die Dash Embassy D-A-CH nimmt einen Lehr- und Fortbildungsauftrag für die Kryptowährung Dash wahr und wird für diese Leistung mit Miningerträgen aus dem Netzwerk vergütet. So kann das Kursangebot für Besucher weitgehend kostenfrei gehalten werden. Das Angebot richtet sich an jede Privatperson und jeden Einzelhändler, der sich für die Themen Blockchain und Kryptowährungen interessiert. Wenn die Frage darauf abzielt, wie wir Geld verdienen und ob wir planen innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Unicorn auf die Beine zu stellen, dass wir dann gewinnbringend verkaufen können, lautet die Antwort nein. Wir sind eher eine Art Non-Profit Organisation.

Wer ist Eure Zielgruppe und wie erreicht Ihr sie?

Dash unterscheidet sich von anderen Kryptowährungen in dem Ziel, eine Alternative zum Bargeld am Point-of-Sale zu bieten. Schon heute deckt Dash alle Funktionen ab, die auch Bargeld hat: schnelle Transaktionszeiten, geringe Transaktionskosten und auf Wunsch auch Anonymität. Zielgruppe für Dash allgemein sind also alle Menschen, die nach einer alternativen Bezahllösung auf Basis einer nicht staatlichen Währung suchen. Für die Dash Embassy gilt dieselbe Zielgruppe, wobei sie wirklich jeden Kenntnisstand einschließt – vom Anfänger bis zum Blockchain-Profi.

Eine unserer größten Schwierigkeiten bei der Wissensvermittlung ist es, unserer Zielgruppe begreiflich zu machen, warum unser Angebot tatsächlich kostenlos ist, denn die meisten Workshops und Kurse sind vergleichsweise recht teuer. Kryptowährungen stehen ohnehin häufig in der Kritik, ein kostenloses Angebot macht die Menschen da zusätzlich stutzig. Aber die kostenlose Aufklärung ist nun mal unsere Aufgabe.

Kryptowährung DASH, Dash-Netzwerk, Peer-to-Peer Netzwerke, Dash digitales Bargeld, InstantSend, PrivateSend, Dash Transaktionen

Die Übermittlung von Werten ohne Mittelsmänner wie Banken oder andere Zahlungsdienstleister, dash-embassy.org

Wie ist die Idee zur Dash Embassy D-A-CH entstanden?

Grundlegend war der Gedanke, eine Anlaufstelle für Interessenten zu schaffen und durch den persönlichen Kontakt auf Veranstaltungen oder durch Gespräche im Live-Support vertrauen in Dash, als Kryptowährung aufzubauen – und es funktioniert. Die Teilnehmer der Events finden es super, direkt mit Vertretern einer Kryptowährung sprechen zu können. Auch das Feedback im Live-Chat ist durchweg sehr positiv.

Habt Ihr direkt nach der Firmengründung Geld verdient?

Da das Dash Netzwerk alle Leistungsbringer entlohnt, gab es auch von Anfang an Budget für die Dash Embassy. Ein wirkliches Finanzierungsproblem hatten wir also nicht, denn jeder kann bei Dash  Vorschläge zur Weiterentwicklung des Projektes einreichen. Diese Vorschläge nennt man Proposals. Wenn die stimmberechtigten Einheiten des Netzwerks einem Proposal zustimmen, wird dieses auch finanziert. Das geschieht nach klarem Business Plan, Milestones und monatlicher Prüfung. Wir sind also stets angehalten, unsere Performance zu halten, um weiterhin finanziert zu sein.

Hast Du Dich sofort Vollzeit selbstständig gemacht?

Ja, das habe ich.

Was macht Dash Embassy D-A-CH einzigartig?

Kryptowährungen sind häufig schwer greifbar. Ein digitales Produkt, das in einem anonymen Netzwerk entsteht und gehandelt wird, ist für Laien erst einmal nicht einfach zu durchdringen. Das ist ein Hindernis, wenn man an den Point-of-Sale will. Da braucht es Massentauglichkeit und Verständnis. Mit der Dash Embassy D-A-CH gehören wir zu den wenigen Kryptowährungen, die auch in der analogen Welt ein Gesicht haben, ansprechbar und greifbar sind.

Wie läuft aktuell Deine Arbeitswoche?

Ich bin viel unterwegs, nehme an Veranstaltungen teil, treffe Geschäftspartner und Teammitglieder. Und wenn ich nicht gerade das Telefon am Ohr habe, arbeite ich meine Mails und Aufgaben ab oder stecke in einer Videokonferenz. Nichts Besonderes also.

Kryptowährung DASH, Dash-Netzwerk, Peer-to-Peer Netzwerke, Dash digitales Bargeld, InstantSend, PrivateSend, Dash Transaktionen

Dash als Zahlungsmittel in ihrem Online-Shop, im stationären Handel, in der Gastronomie oder auf Veranstaltungen, dash-embassy.org

Wo soll DASH Embassy D-A-CH in 5 Jahren stehen?

Ich hoffe natürlich, dass unser Team so weiterwächst wie es das bisher getan hat, und freue mich darauf, eine umfassendere personelle Infrastruktur zu entwickeln, damit die Embassy in immer mehr Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten ist. Nur so wird es uns möglich sein, flächendeckend Informationsveranstaltungen anzubieten und immer greifbarer zu werden. Wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann sogar kleine Dash-Läden in Fußgängerzonen, so dass sich die Verbraucher direkt vor Ort informieren können.

Was es in jedem Fall geben wird, sind weitere Dash Embassys in anderen Ländern. Wir stehen bereits mit Community-Mitgliedern in Kontakt, die unser Modell kopieren wollen. Das freut uns sehr und wir werden jedem helfen, der diesen Weg gehen möchte.

Herzlichen Dank für das Interview! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon darauf Neues von Dir und DASH Embassy D-A-CH zu hören!

Logo Dash Embassy D-A-CH

Dash Embassy D-A-CH UG

Unternehmen: Die DASH Embassy D-A-CH ist legitimierte Repräsentanz der Kryptowährung DASH im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen mit Sitz in Lübeck nimmt einen Aufklärungs- und Lehrauftrag im Namen des Dash-Netzwerks wahr. Ziel ist es, den Dialog und die Aufklärung rund um das Thema Kryptowährungen allgemein und Dash im Speziellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz voranzutreiben. Neben Online-Tutorials und Offline-Vorträgen finden auch interessierte Einzelhändler in der Dash Embassy einen Ansprechpartner.

Gründer: Jan Heinrich Meyer, Klaus Hipfinger

Homepage: www.dash-embassy.org


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

Top Empfehlungen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern