schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Gründertipps > Wie individualisierte Werbeartikel die Aufmerksamkeit erhöhen
Werbeartikel

Wie individualisierte Werbeartikel die Aufmerksamkeit erhöhen


Fast jedes Unternehmen verteilt Werbegeschenke in der einen oder anderen Form. Kalender für das neue Jahr mit Werbung für das Unternehmen, Kugelschreiber und Feuerzeuge mit Logo, Einkaufstaschen, Schlüsselanhänger, Spielzeug … Die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Scheinbar gibt es kaum ein Produkt, das sich nicht als Werbeartikel eignet. Die Unternehmen versprechen sich davon mehr Bekanntheit, einen Wiedererkennungswert für den Kunden, die Stärkung des Images, die Förderung einer Geschäftsbeziehung oder die Bindung von Mitarbeitern.

Werbegeschenke sollen die Beziehung von Unternehmen und das Umfeld positiv beeinflussen

Wer seinem Kunden einen Kalender schenkt, geht davon aus, dass dieser mindestens ein Jahr im Blickfeld bleibt. Sind Logo, Web-Adresse, Anschrift oder andere Daten aufgedruckt, prägen sich diese mit der Zeit ein. Es entsteht ein Erinnerungswert, der nicht zu vernachlässigen ist. Dasselbe gilt für andere Werbegeschenke, die der Kunde regelmäßig – am besten täglich – im Blickfeld hat. Das kann beispielsweise ein Kugelschreiber mit individueller Lasergravur sein oder eine schön gestaltete Tasse, die täglich auf dem Schreibtisch steht. Die Lasergravur eignet sich für unterschiedliche Materialien (Holz, Glas, Metall, Textil, Kunststoff) und sie kann in verschiedenen Stärken angebracht werden.
Werbeartikel sind sehr gut geeignet, zu Kunden, Geschäftspartnern oder Mitarbeitern eine dauerhafte Beziehung aufzubauen. Wer seine Mitarbeiter nicht vergisst bei der Verteilung der Werbegeschenke, zeigt ihnen Wertschätzung. Das stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl. Mitarbeiter, als Botschafter des Unternehmens, stehen im Kontakt mit der Außenwelt. Sie tragen das positive Bild nach außen, das sie selbst vom Unternehmen haben. Dadurch können sie das Image des Unternehmens stärken.

Werbeartikel

Hochwertige und individualisierte Werbeartikel heben sich von der Masse ab und bleiben so dem Kunden in guter Erinnerung, Pixabay @ Ronile (CCO public domain)

Werbeartikel als kostengünstige Werbemaßnahme

Wer sich die Kosten anschaut, stellt fest, dass individualisierte Werbegeschenke im Verhältnis zu anderen Werbemaßnahmen kostengünstig sind. Sie sind meistens günstiger als Fernseh- oder Radiowerbung. Sie können sogar günstiger sein als die Verwaltung der Website. Dabei erzeugen hochwertige Werbeartikel einen hohen Erinnerungswert – und zwar bei Bestandskunden und bei denen, die es künftig werden sollen.

Folgende Punkte sind dabei wichtig:

  • hochwertige Werbeartikel
  • hoher Nutzwert bei einfachem Handling
  • Funktionalität
  • Originalität
  • Werbedruck an exponierter Stelle
  • Auswahl des Werbeartikels mit Bezug zum Werbenden

Werbemittel zielgerichtet einzusetzen, erhöht den Effekt

Für viele Unternehmen sind Werbeartikel ein vollwertiger Bestandteil ihrer Werbemaßnahmen. Sie erhöhen rasch die Aufmerksamkeit für eine Marke und können kurzfristig Einfluss auf die Kaufentscheidung nehmen. Marketingspezialisten fordern, dass Mitarbeiter Werbemittel so zielgerichtet wie möglich einsetzen. Damit können sie die größte Wirkung erzielen. Wer die Menschen seiner Zielgruppe individuell anspricht, kann damit entscheidend die Stärke von Werbegeschenken und -artikeln unterstützen.

Die Möglichkeit hochwertige Geschenke zu machen

Eine gewöhnliche Flasche Wein genügt heute immer weniger den Ansprüchen von Kunden oder Geschäftspartnern. Der Kunde sucht hinter jedem Geschenk die clevere oder witzige Idee. Damit wertet die Botschaft, die das Geschenk übermittelt, den Werbeartikel auch auf. Die Qualität ist sehr wichtig, denn in jedem mit Logo oder sonstigen individuellen Merkmalen versehenen Artikel spiegelt sich das werbende Unternehmen wider. Hier ist es wichtig, dass die Qualität stimmt. Eine hochwertige Lasergravur ist dabei sicherlich besser als ein einfacher Aufdruck, der mit der Zeit verschwindet.

Auch Seriengeschenke haben das Potenzial, neue Maßstäbe zu setzen. Im ersten Jahr gibt es zu Weihnachten die lasergravierten Weißweingläser, natürlich ganz dezent graviert. Im darauffolgenden Jahr verschenkt das Unternehmen die passenden Rotweingläser, ebenfalls mit Lasergravur. Auch regelmäßige Spenden oder die Arbeit im Kultur- oder Sportsponsoring sind Werbemaßnahmen, die sich nachhaltig auf das Unternehmensimage auswirken können. Allerdings nur, wenn die PR-Abteilung des Unternehmens sie aufgreift und nach außen sichtbar macht.

Eines ist wichtig – Originalität

Auf dem Werbeartikelmarkt gibt es heute ein riesengroßes Angebot für die Unternehmen. Preiswerte Streuartikel bis hin zu hochwertigen Werbegeschenken, die mehrere hundert Euro kosten können. Bei all dem sollten die Werbenden eines nicht vergessen: Wer seine Kunden gut kennt, macht individuelle Geschenke. Mitarbeiter, die im Kontakt mit Kunden sind, sollten daher gerade in dieser Richtung sehr gut geschult sein und mit den Kundenkontakten intelligent umgehen. Der Trend geht mehr und mehr in Richtung One-to-one-Werbung, nicht mehr One-to-many. Das heißt, eine Werbemaßnahme spricht nicht mehr viele Kunden an, sondern einen einzigen.

WerbeartikelIn der Praxis kann das in etwa so aussehen: Ein Unternehmen, das seinen Kunden gut kennt, schenkt zu Weihnachten einen einfachen Perlwein, den dieser schätzt. Das funktioniert aber nur, wenn der Unternehmer weiß, dass der Kunde vom teuren Champagner Kopfschmerzen bekommt. Je enger der Kontakt zum Kunden wird, umso mehr private Informationen erhält das Unternehmen und umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Werbegeschenk genau den Nerv des Kunden trifft. Dadurch benutzt dieser den Werbeartikel garantiert und hat seine Freude damit. Genau das soll ein gelungenes Werbegeschenk erreichen.

Weiterentwicklung der One-to-one-Werbung: NFC-Chips

Die NFC-Technologie (Near-Field-Communication – also Kommunikation im direkten Umfeld) ist noch recht neu. Sie ist heute im Bereich Zahlungsverkehr immer mehr im Einsatz. Langsam entdecken Marketingfachleute, die den Marketingplan eines Unternehmens verantworten, die Vorteile dieser Technologie für die Werbung: So wird Werbung interaktiv. Nähert sich ein Kunde, der einen entsprechenden NFC-Chip beispielsweise in einem schönen Schlüsselanhänger oder einem anderen Werbegeschenk bekommen hat, einer digitalen Werbetafel, könnte das Unternehmen dort eine individuelle Nachricht für den Kunden einblenden lassen. Der Kreativität der Werbetreibenden sind hier kaum Grenzen gesetzt. Auch Coupons lassen sich beispielsweise ganz einfach per NFC übertragen. Moderne Smartphones sind schon seit einiger Zeit mit dieser Technologie ausgestattet.

Differenziert ausgewählte Werbeartikel erreichen den Kunden

Eines ist sicher: Bei den Werbeartikeln ist und bleibt die Qualität Zugpferd Nummer eins. Das bedeutet für die werbenden Unternehmen, dass sie lieber etwas weniger verschenken sollten, dafür jedoch wesentlich differenzierter. Heute ist es mehr und mehr so, dass die Kunden überflutet sind von Werbebotschaften, von Selbstdarstellung, Klischees, Floskeln und bedeutungslosen Werbebotschaften. Werbebotschaften, die am Kunden vorbeirauschen und wenig Reaktion auslösen, einfach weil sie nicht mehr bis in das Bewusstsein des Kunden vordringen, weil sie ungewollter oder sogar unerwünschter Kommunikation entspringen. Um heute einen Kunden wirklich zu erreichen, muss die Werbebotschaft so persönlich relevant wie möglich sein. So kann sie Emotionen wecken und am Ende auch Wirkung erzielen.

Alberto Garcia Dieguez

Alberto Garcia Dieguez

Alberto Garcia studierte allgemeine Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Als leidenschaftlicher Autor schreibt er heute insbesondere über Geschäftsideen, Finanzen, Marketing und Organisation.


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern