schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Xing erfolgreich nutzen".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Xing erfolgreich nutzen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Gründertipps > Die Kreditkarte für...
Kreditkarte, kreditkarte für unternehmen, firmenkreditkarte

Die Kreditkarte für Selbstständige - darauf kommt es bei einer Firmenkreditkarte an


Kreditkarten erfreuen sich nicht nur im Privatkundenbereich einer großen Beliebtheit, sondern die kleinen Karten sind auch für Selbstständige ein wichtiges Element des Zahlungsverkehrs geworden. Mit einer Kreditkarte lassen sich schnell und transparent Rechnungen begleichen, Dienstleistungen und Güter bezahlen und darüber hinaus beinhalten insbesondere die Premium-Kreditkarten noch weitere Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Reiseversicherungen. Der folgende Beitrag geht darauf ein, worauf Unternehmen bei der Wahl der passenden Kreditkarte achten sollten und welche weiteren Aspekte in diesem Zusammenhang von Interesse sind.

Welche Art von Kreditkarte ist gewünscht?

Eine wichtige Frage, die sich Selbstständige vor Auswahl der Kreditkarte stellen sollten, besteht darin, welche Kreditkartenvariante am besten geeignet ist. In der Praxis finden sich insbesondere die folgenden drei Kreditkartentypen vor:

  • Classic- bzw. Standard-Kreditkarten
  • Premium-Kreditkarten
  • Prepaid-Kreditkarten

Eine Prepaid-Kreditkarte wird allerdings nahezu ausschließlich im Privatkundenbereich eingesetzt, auch wenn diese Variante bei manchen emittieren Banken grundsätzlich ebenso von Geschäftskunden genutzt werden kann. Empfehlenswert ist die Prepaid-Kreditkarte als Firmenkreditkarte allerdings nicht, da sie kein Kreditlimit beinhaltet. Aus diesem Grund stellt sich oftmals die Frage, ob eine Classic-Card ausreicht oder es beispielsweise eine Business-Premium Kreditkarte sein soll. Letztere Variante beinhaltet nicht nur die typischen Zahlungsverkehrsfunktionen, sondern häufig Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Versicherungen oder spezielle Kundenservices.

Kreditkarte, kreditkarte für unternehmen, firmenkreditkarte

Die Kreditkarte für Selbstständige - darauf kommt es bei einer Firmenkreditkarte an, selbststaendigkeit.de

Was kostet die Firmenkreditkarte?

Ein entscheidender Faktor bei der Auswahl der Kreditkarte sind für Selbstständige natürlich die Gebühren. Insbesondere dann, wenn nicht nur zwei oder drei, sondern vielleicht 15 ,30 oder noch mehr Kreditkarten für verschiedene Mitarbeiter des Unternehmens benötigt werden, können die Kostenunterschiede zwischen den Angeboten enorm sein. Daher ist es wichtig, verschiedene Angebote einzuholen, um dann in der Summe eine möglichst günstige Kreditkarte nutzen zu können. Hier eignet sich der Vergleich für Firmenkreditkarten von Kreditkartenvergleich.eu. Manche Kreditinstitute bieten in dem Zusammenhang sogar aktiv eine Staffelung an, die beispielsweise beinhaltet, dass der Preis je Kreditkarte immer weiter sinkt, je mehr Kreditkarten das Unternehmen beantragt und erhält.

Welche Leistungen sind notwendig, welche verzichtbar?

Die Hauptleistung besteht bei jeder Kreditkarte, somit selbstverständlich auch bei den Business-Cards für Unternehmen, darin, dass mit der Karte bargeldlos gezahlt werden kann. Zudem sind Abhebungen am Geldautomaten ebenfalls in den Leistungen integriert, genauso wie das Bezahlen im Internet. Ob die Kreditkarte für Unternehmen bzw. für die einzelnen Mitarbeiter noch zusätzliche Leistungen beinhalten muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Sind die Mitarbeiter beispielsweise häufiger im Ausland eingesetzt, bietet es sich durchaus an, dass die Business-Cards spezielle Reiseversicherungen beinhaltet. Aber auch die Teilnahme an Bonusprogrammen, beispielsweise für Flugmeilen oder Hotelvergünstigungen, kann sich in der Summe rentieren, selbst wenn die Kreditkarte dadurch etwas teurer wird.

Abrechnungsvarianten bei Firmenkreditkarten

Die Abrechnungsvariante ist ebenfalls ein Punkt, der im Zusammenhang mit der Kreditkarte von Unternehmen wichtig ist. Die gängigste und gleichzeitig einfachste Form der Abrechnung sieht vor, dass für jede Kreditkarte eine Auflistung der jeweiligen Verfügungen vorgenommen wird und für diese monatlich eine gesammelte Abbuchung stattfindet. Diese Abbuchung umfasst dann sämtliche Abrechnungen der einzelnen Kreditkarten aller Mitarbeiter. Eine andere Abrechnungsvariante besteht darin, dass die Abrechnung für jede einzelne Kreditkarte über das Privatgirokonto des Mitarbeiters erfolgt. Anschließend findet selbstverständlich eine Erstattung des jeweils belasteten Betrages seitens des Arbeitgebers statt.

Kreditkarte als Repräsentationsobjekt

Die bedeutendsten Entscheidungskriterien bei der Wahl der Kreditkarte sind somit die damit verbundenen Leistungen und die Kosten. Darüber hinaus kann eine Kreditkarte allerdings auch Repräsentationszwecken dienen. Daher achten manche Unternehmen bei der auszuwählenden Kreditkarte auf das Corporate Design, das möglichst edel und im Idealfall sogar die Branche, in der das Unternehmen tätig ist, repräsentiert. In diesem Zusammenhang bieten manche Kreditinstitute sogenannte Corporate- oder Branding-Kreditkarten an, bei denen der Kunde das individuelle Design selbst festlegen kann.

Prifil Hanno Steiger

Hanno Steiger

Hanno Steiger ist langjähriger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Interimsmanagement und Unternehmensfinanzierung. Er sammelte ebenso fundierte Erfahrungen in der Beratung von Unternehmen und Unternehmern bei Corporate Finance Transaktionen und Restrukturierungen (M&A, Finanzierung, Restrukturierung, Rating Advisory, Due Diligence, LBO). Hanno Steiger ist Inhaber der Steiger Unternehmensberatung.


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

Top Empfehlungen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern