Home » Für Gründer » Businessplan » Marketingplan » Marketinganalyse

Die Marketinganalyse im Businessplan: Marktanalyse & Wettbewerbsanalyse

Um Ihr Unternehmen in Richtung Erfolg steuern zu können, müssen Sie Ihre Kunden und deren Bedürfnisse kennen. Schließlich sind es die Kunden, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kaufen – oder nicht.

Ziele der Marketinganalyse

Es werden nur solche Kunden Ihr Angebot nachfragen und Ihr Produkt kaufen, die der Überzeugung sind, dass Ihr Produkt einen höheren Nutzen erbringt als ein Konkurrenzprodukt oder der Verzicht auf einen Kauf.

Die Marketinganalyse hat daher das Ziel, Aussagen zu den folgenden Fragen zu liefern:

  • Wie groß ist der Markt und wie hoch ist sein Wachstumspotential?
  • Was zeichnet die Wettbewerber aus?

Analyse von Marktgröße und Wachstumspotential

Um entsprechende Aussagen treffen zu können, ist die Durchführung einer Marktanalyse sinnvoll. Bei der Betrachtung des Absatzmarktes müssen Sie zuerst das Marktvolumen untersuchen. Das Marktvolumen sollte in Bezug auf die Anzahl an Kunden, die Anzahl an Mengeneinheiten und den Gesamtumsatz in Euro beziffert werden.

Neben einer Untersuchung des Absatzmarktes, kann die Marktanalyse aber auch eine Analyse des Produktes, Beschaffungsmarktes, Arbeitsmarktes sowie der Finanzmärkte umfassen.

Grundsätzlich ist bei der Marktanalyse zwischen einem bestehenden Markt und einem neuen Markt zu unterscheiden. Zu bestehenden Märkten finden Sie zahlreiche Informationen in Fachzeitschriften und im Internet. selbststaendigkeit.de empfiehlt bei der Suche nach verlässlichen Markt- und Brancheninformationen das kostenlose Portal destatis.de.

Schwieriger ist die Identifizierung des Marktvolumens, wenn Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung etwas völlig Neues darstellt. In diesem Fall müssen Sie realistische Annahmen treffen.

Wagen Sie ebenfalls einen Blick in die Zukunft. Fragen Sie sich auch, welche aktuellen Umwelttrends – zum Beispiel der demografische Wandel oder die Digitalisierung – sich auf Ihren Markt auswirken werden.

Wettbewerbsanalyse

In einem weiteren Schritt gilt es, die Konkurrenzsituation zu untersuchen. Hierfür empfiehlt es sich eine Wettbewerbsanalyse bzw. Konkurrenzanalyse durchzuführen. Finden Sie heraus, welche die wichtigsten Anbieter auf dem Markt sind und welchen Marktanteil diese haben. Analysieren Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Konkurrenz und untersuchen Sie, wie Ihre Mitbewerber vorgehen und arbeiten.

Zum Abschluss der Marketinganalyse empfiehlt sich eine sogenannte SWOT-Analyse. Diese SWOT-Analyse (S = Strenghts beziehungsweise Stärken, W = Weaknesses beziehungsweise Schwächen, O = Opportunities beziehungsweise Chancen, T = Threats beziehungsweise Risiken) ist ein Instrument des strategischen Managements und zeigt Ihnen auf, wo in Ihrem Unternehmen die internen Stärken und Schwächen liegen und auf welche Weise Sie angesichts der externen Chancen und Risiken daraus eine erfolgreiche Unternehmensstrategie entwickeln können. Weitere Informationen zur SWOT-Analyse mit einem Beispiel sowie einen kostenlosen Excel-Download finden Sie hier: SWOT-Analyse Beispiel: Erklärung der SWOT-Analyse an einem Beispiel + Excel-Download.

Roul Radeke von Selbststaendigkeit.de

Roul Radeke

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer des 2015 gegründeten Onlineportals Selbststaendigkeit.de und bei radeke-interim.de. Das Onlineportal Selbststaendigkeit.de bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching), digitale Produkte für die Selbstständigkeit und zahlreiche Werbemöglichkeiten.