Home » Für Gründer » Businessplan » Marketingplan

Marketingplan

Marketing ist das Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse von Kunden.

Die Grundidee von Marketing

Die Grundidee von Marketing ist es, Kundenbedürfnisse zu befriedigen. Dies muss das elementare Anliegen eines jeden Unternehmens sein. Marketing ist daher nicht gleichzusetzen mit Verkauf, Vertrieb oder Werbung – dies sind ausschließlich operative Marketingmaßnahmen.

Die Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse ist ein elementares Anliegen, das sich in allen Unternehmensprozessen widerspiegeln sollte. Dabei stehen in sämtlichen Unternehmensbereichen – von der Forschung und Entwicklung über die Fertigung und Verwaltung bis hin zum Verkauf der Produkte – zwei Fragen im Vordergrund:

  • Welchen Nutzen bringt das Produkt den Kunden?
  • Welche Vorteile bringt das Produkt dem Unternehmen gegenüber ihrer Konkurrenz?

Unternehmen, die sich am Prinzip des Marketing ausrichten, sind bemüht, die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen – und das besser als die Konkurrenz.

Der Marketingplan sollte daher eine bedeutende Rolle in Ihrem Businessplan einnehmen, denn hier können Sie den Adressaten Ihres Businessplans davon überzeugen, dass es für Ihre Geschäftsidee einen Markt gibt und diese gewinnbringend ist. Dabei ist es nicht nötig, im Businessplan Ihren kompletten Marketingplan zu präsentieren. Treffen Sie stattdessen kurze und prägnante Aussagen zum relevanten Markt, zur Zielgruppe und zum Produkt.

Bestandteile des Marketingplans

Der Marketingplan besteht aus den folgenden fünf Phasen:

  • Marketinganalyse: In der ersten Phase analysieren Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Konkurrenz genauso wie Ihre eigenen. Berücksichtigen Sie hier auch aktuelle Trends, die den Markt beeinflussen können.
  • Bestimmung von Marketingzielen: Hier legen Sie konkrete Marketingziele fest, etwa den zu erreichenden Umsatz oder den zukünftigen Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens.
  • Ableitung von Marketingstrategien: In der dritten Phase wählen Sie die Kundensegmente aus, also die Kundengruppen, deren Bedürfnisse Ihre Geschäftsidee am ehesten befriedigt und denen Sie im Vergleich zur Konkurrenz am meisten zu bieten haben (Definition der Zielgruppe). Darüber hinaus definieren Sie in Ihrer Marketingstrategie, auf welche Weise Sie sich von der Konkurrenz abheben wollen (Differenzierung und Positionierung).
  • Einsatz von Marketinginstrumenten: Hier legen Sie Ihren Marketing-Mix fest. Das heißt, Sie entscheiden, mit welchen konkreten Maßnahmen – den sogenannten Marketinginstrumenten – zu Produktgestaltung, Preisgestaltung, Vertrieb und Kommunikation Sie Ihre Kunden ansprechen und erreichen wollen.
  • Marketingkontrolle: Abschließend müssen Sie geeignete Kennzahlen identifizieren und auswählen, die Ihnen Soll-Ist-Vergleiche für belastbare unternehmerische Entscheidungen erlauben.
Roul Radeke von Selbststaendigkeit.de

Roul Radeke

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer des 2015 gegründeten Onlineportals Selbststaendigkeit.de und bei radeke-interim.de. Das Onlineportal Selbststaendigkeit.de bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching), digitale Produkte für die Selbstständigkeit und zahlreiche Werbemöglichkeiten.