Organisation

In einer funktionierenden Organisation sind Zuständigkeiten und Verantwortungen eindeutig geregelt und die Unternehmensprozesse laufen reibungslos entlang der Wertschöpfungskette.

Anforderungen an eine Organisation

Ergänzend zu Ihren Überlegungen, die Sie bereits bei der Entwicklung Ihres Geschäftssystems angestellt haben, sollten Sie einige organisatorische Fragen beantworten. Denn eine gute Organisation ist immer auch ein Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Versuchen Sie daher von Anfang an Einfluss auf die neu entstehenden Strukturen zu nehmen. Sie haben besonders in der Anfangsphase Ihres Startups die Möglichkeit, ohne großen zeitlichen und finanziellen Aufwand eine vernünftige Unternehmensstruktur aufzusetzen. Diese sorgt dafür, dass die Unternehmensprozesse entlang der Wertschöpfungskette reibungslos ablaufen, um möglichst schnell Ihr definiertes Ziel zu erreichen.

Achten Sie im Wesentlichen darauf, dass alle Zuständigkeiten und Verantwortungen eindeutig geregelt sind und es keine Überschneidungen zwischen den einzelnen Bereichen und Teammitgliedern gibt. Hier gilt der Leitgedanke: „Keep it simple.“ Durch eine einfache Organisation mit wenigen Stufen bleiben Sie in der Startphase flexibel. Und Sie können sich neuen Gegebenheiten besser anpassen.

Sollte sich Ihr Unternehmen sehr erfolgreich entwickeln, werden Sie die Aufbauorganisation in den ersten Jahren ohnehin wiederholt umbauen müssen.

Das Organigramm

Die Abbildung der Organisation erfolgt in der Regel in Form des sogenannten Organigramms. Es stellt grafisch den Aufbau einer Organisation und auf diese Weise die Aufgabenverteilungen und Kommunikationsbeziehungen zwischen den einzelnen Organisationseinheiten oder – im Fall eines Startups – zwischen den einzelnen Gründungsteammitgliedern dar. Folgende Abbildung zeigt beispielhaft ein Organigramm auf; hier exemplarisch mit einer Unterteilung des Bereiches Administration in Abteilungen:

Organigramm

Aufbau der Organisation im Businessplan

Bei der Beschreibung Ihres Unternehmerteams haben Sie sich bereits Gedanken über die Kompetenzen Ihrer einzelnen Teammitglieder gemacht und diese vorgestellt. Daneben wissen Sie mittlerweile aus der Entwicklung Ihres Geschäftssystems, welche Arbeitsinhalte und Arbeitsabläufe entlang der Wertschöpfungskette zur Erbringung Ihrer Dienstleistung beziehungsweise Fertigstellung Ihres Produktes notwendig sind. Im Zuge der Organisationsabbildung ordnen Sie die identifizierten Kompetenzen Ihrer Teammitglieder den notwendigen Arbeitsabläufen sinnvoll zu. Definieren Sie dabei für jeden Bereich, wer für was verantwortlich ist. Versuchen Sie weiterhin, eine einfache Organisation aufzubauen und sorgen Sie dafür, dass jedes Gründungsteammitglied klar vereinbarte Aufgaben übernimmt. Auf diesem Weg erreichen Sie eine effiziente Arbeitsteilung.

Beantworten Sie sich rechtzeitig die Frage, unter welcher Rechtsform das eigene Startup zukünftig agieren soll. Erfahren Sie dazu mehr in unserem Bereich Rechtsformwahl.

Roul Radeke von Selbststaendigkeit.de

Roul Radeke

Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer des 2015 gegründeten Onlineportals Selbststaendigkeit.de und bei radeke-interim.de. Das Onlineportal Selbststaendigkeit.de bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, geförderte Existenzgründungsberatung (AVGS-Coaching), digitale Produkte für die Selbstständigkeit und zahlreiche Werbemöglichkeiten.