schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

News / Rechnungswesen und Steuern

Liebe(r) Besucher/-in,

neben unseren eigenen Artikeln sowie Beiträgen ausgesuchter Gastautoren, bieten wir Ihnen als Service nützliche Marktinformationen anderer Quellen an.

Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge anderer Quellen, die wir in unserem Newsbereich veröffentlichen sowie den dort aufgeführten Links, keine Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei sämtlichen Artikeln anderer Quellen sind die betreffenden Urheber die Autoren des abgebildeten Links zum Original-Text.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Roul Radeke

smartsteuer.de/blogDienstag, 21. März 2017

Gestern war Frühlingsanfang.

smartsteuer.de/blogMontag, 20. März 2017

Es gibt sie durchaus, die einst viel gepriesenen aber mittlerweile etwas in Verruf geratenen Steuerparadiese wie Panama, die Cayman-Inseln, die Schweiz und Luxemburg.

Haufe RechnungswesenDonnerstag, 16. März 2017

Die Kosten eines gemeinsam genutzten Arbeitszimmers können laut Bundesfinanzhof pro Person mit 1.250 EUR steuerlich als Betriebsausgaben oder Werbungskosten geltend gemacht werden.

Haufe SteuernMittwoch, 15. März 2017

Noch nicht geklärt ist die Frage, ob die unentgeltliche Übertragung von GmbH-Anteilen zum Zwecke der Verlustnutzung durch den Beschenkten steuerlich zulässig ist.

Haufe RechnungswesenMontag, 13. März 2017

Nutzt ein Arbeitnehmer einen Firmenwagen auch privat, muss er für diesen Vorteil Lohnsteuer und Sozialversicherung bezahlen.

Haufe RechnungswesenFreitag, 10. März 2017

Nutzt ein Arbeitnehmer einen Firmenwagen auch privat, muss er für diesen Vorteil Lohnsteuer und Sozialversicherung bezahlen.

Haufe SteuernMontag, 6. März 2017

Stellen Sie sich vor, Sie wurden weiterempfohlen oder Ihre Marketingaktivitäten sind von Erfolg gekrönt. Ein Interessent meldet sich, um Ihre Kanzlei kennen zu lernen.

Haufe RechnungswesenFreitag, 3. März 2017

Der Bundesfinanzhof hat klargestellt, wann ein Veräußerungsgewinn aus einer sog. Managementbeteiligung nicht als Arbeitslohn zu versteuern ist.

smartsteuer.de/blogDonnerstag, 2. März 2017

Es gibt so Dinge, da möchte man irgendwie nicht dran erinnert werden. Ein Umzug gehört für viele ganz sicher in diese Kategorie.

Haufe RechnungswesenMittwoch, 1. März 2017

Jeder Unternehmer kennt diese goldene Regel: Der Wert eines Geschenks an Geschäftsfreunde oder Kunden darf netto nicht mehr als 35 Euro betragen, sonst besteht kein Recht auf den Betriebsausgaben-

Seiten

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern