schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Steuertipp  von Harald Scheerer , Steuerrechtsänderungen 2017, Registrierkassen, neue Registrierkassenpflichten, Registrierkassenpflichten 2017, Steuerrechtsänderung 2017 Registrierkassen, Änderungen hinsichtlich der Führung von elektronischen Kassen

Steuertipp: Steuerrechtsänderungen 2017 – Registrierkassen


Ab dem Jahr 2017 gelten genauso wie für die Führung elektronischer Bücher die Vorschriften ordnungsgemäßer Buchhaltung in Form der Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form wie zum Datenzugriff (GoBD) auch für Kassen. 

Es ist nicht mehr zulässig analoge Kassen zu verwenden. Es müssen digitale Kassen verwendet werden, die digitale Daten für die Buchhaltung erzeugen. Das heißt unmittelbar bei jedem Verkauf müssen die relevanten Daten erzeugt werden und unveränderbar abgespeichert werden. 

Lieber sehen als lesen?

Schauen Sie sich die Inhalte dieses Beitrags in dem dazugehörigen YouTube Video an: „Steuertipp Steuerrechtsänderung 2017 Registrierkassen GoBD Teil 1

Verschärfung an 2018: Kassennachschau

Ab dem Jahr 2018 gelten darüber hinaus die Vorschriften zur sogenannten Kassennachschau. Kassennachschau ist ebenso wie die Umsatzsteuernachschau eine Möglichkeit der Finanzverwaltung kurzfristig vor Ort im Unternehmen die Datenerhebung zu prüfen. 

Verschärfung: Kassengesetz ab 2020: Kryptologisch verschlüsselt – Ausgabe von Quittungen

Darüber hinaus wurde das sogenannte Kassengesetz verabschiedet. Das neue Kassengesetz tritt ab dem Jahr 2020 in Kraft. Dieses sieht insbesondere vor, dass zukünftig eine Quittung ausgestellt werden muss, das heißt bei jedem Verkauf muss der Kunde eine Quittung erhalten. Außerdem wird das sogenannte INSIKA-Verfahren eingeführt. Hierbei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem die Daten kryptologisch verschlüsselt werden und dies im Zusammenhang mit einer Smartcard der Finanzverwaltung. Auch das dient dazu, die Datenerzeugung gegen Fälschung abzusichern und der Finanzverwaltung weitere Prüfungsmöglichkeiten einzuräumen. 

Die beiden folgenden Videos stellen die wesentlichen Änderungen hinsichtlich der Führung von elektronischen Kassen ab dem Jahr 2017 bis hin zum Jahr 2020 (neues Kassengesetz) in vereinfachter Form dar. Es soll dem Zuschauer ermöglichen sich auf eine einfache Art und Weise sich über die neuen Vorschriften einen Überblick zu verschaffen. 

Schauen Sie sich hier auch noch schnell den zweiten Teil des YouTube Videos „Steuertipp Steuerrechtsänderung 2017 Registrierkassen GoBD Teil 2“:

Sie wollen keinen Beitrag mehr von Harald Scheerer verpassen oder wünschen noch mehr Informationen zum Thema Steuern mit Relevanz für Existenzgründer oder Unternehmer? Dann melden Sie sich einfach in unserem Newsletter an.

Hier mehr Infos

Harald Scheerer, Harald Scheerer a.e.s., a.e.s. Steuerberater essen, Tägliches Steuerrecht auf YouTube

Harald Scheerer

Harald Scheerer ist selbstständiger Steuerberater. Er studierte Wirtschaftswissenschaften, war anschließend bei zwei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Düsseldorf beschäftigt und absolvierte danach das Steuerberaterexamen. Sein Beratungsschwerpunkt liegt heute unter anderem im Bereich der Existenzgründung und der Begleitung von jungen Unternehmen. 

Homepage: www.essen-steuerberater.net


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern