schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Startseite > News > News / Gründertipps > 8 Tipps für die Nutzung von Werbeartikeln für Start-Ups
werbeartikel

8 Tipps für die Nutzung von Werbeartikeln für Start-Ups


Der richtige Marketingmix ist gerade für Startups ein wichtiger Erfolgsfaktor. Denn auch die innovativste Idee wird kein Verkaufsschlager, wenn potentielle Kunden nichts von der Existenz der neuen Firma und ihrer Produkte erfahren. Zwar muss die Marketingstrategie immer auch auf das individuelle Unternehmen zugeschnitten werden, wer allerdings die folgenden 8 Tipps beachtet, ist auf einem guten Weg zu einem erfolgreichen Werbemitteleinsatz.

1. Definieren Sie Ihre Zielgruppe

Viele Gründer produzieren Werbemittel, die sie selbst cool oder praktisch finden. Dies hat dann oftmals zur Folge, dass die Produkte reißenden Absatz finden und auch oft genutzt werden - aber nicht zu steigenden Verkaufszahlen führen. Daher ist es wichtig, von Beginn an eine genaue Zielgruppe zu definieren, die angesprochen werden soll.

Auf dieser Basis können dann alle weiteren Entscheidungen getroffen werden. Bei der Definition der Zielgruppe können die bisherigen Verkaufszahlen ein wichtiger Indikator sein. Dort lässt sich ablesen, welche Personengruppen von einem Produkt angesprochen werden und wo sich daher der Einsatz von Werbemitteln lohnt.

Auswahl von Werbemittel

Don’ts and Do’s – Das sollten Sie beachten, Ksi-Werbeartikel.de

2. Legen Sie im Vorfeld das Budget genau fest

Denn nur, wenn der finanzielle Rahmen feststeht, kann auch ein dazu passendes Werbemittel ausgesucht werden. Dabei gilt das Maximalprinzip: Mit der feststehenden Summe soll eine möglichst große Reichweite generiert werden. Es bringt beispielsweise wenig, extrem teure und hochwertige Produkte produzieren zu lassen, wenn der finanzielle Rahmen dann nicht ausreicht, um auch relevante Stückzahlen ordern zu können. In diesem Fall wäre es eher sinnvoll, auf günstige und trotzdem hochwertige Werbemittel zu setzen und beispielsweise durch ein cleveres Design aus der Masse hervorzustechen. Es ist also Kreativität gefragt, um mit den typischen Gründer-Streuartikeln aufzufallen. Auf der anderen Seite gilt: Bei großem Budget oder kleiner Zielgruppe sind hochwertige Produkte durchaus sinnvoll, um Kunden für sich zu gewinnen.  

3. Planen Sie genügend Zeit ein

Eine Werbemittelkampagne braucht ausreichend Vorlaufzeit. Wem erst zwei Tage vor einer Veranstaltung auffällt, dass er dringend noch Kugelschreiber mit dem Firmenlogo benötigt, der verschenkt eine Menge Potential. Denn zum einen kann es passieren, dass die Werbemittel deutlich teurer werden, weil etwa eine Express-Zustellung notwendig wird. Zum anderen werden auch beim Design der Produkte viele Möglichkeiten verschenkt, etwa weil die Zeit fehlt verschiedene Ansätze auszuprobieren. Auch der Austausch über Ideen und kreative Vorschläge muss unter Zeitdruck auf ein Minimum reduziert werden. Es ist daher auch für Startups wichtig, die Werbemittelproduktion langfristig anzulegen, um so eine optimale Wirkung zu erzielen.

4. Werbemittel sind Teil eines Gesamtkonzepts

Es gibt heutzutage so viele Werbemöglichkeiten wie nie zuvor. Mit dem Online-Marketing hat sich zudem ein eigener Zweig etabliert, den es so vor wenigen Jahrzehnten noch gar nicht gab. Klassische Werbemittel haben dadurch allerdings keineswegs an Relevanz verloren. Das Gegenteil ist der Fall: Die Kombination von neuen Werbemöglichkeiten mit klassischen Werbemitteln steigert die Effektivität und Effizienz beider Ansätze. Marketing sollte daher immer als Gesamtkonzept angelegt werden, sodass jede Werbeform dort eingesetzt werden kann, wo sie die größtmögliche Wirkung entfaltet. So können Startups die zur Verfügung stehenden Mittel effizient nutzen und die Streuverluste bleiben gering.

5. Setzen Sie auf einen Marketingmix

Die richtige Mischung aus Klassiker und Innovation ist wichtig. Die Auswahl des richtigen Werbemittels ist für den Erfolg einer Kampagne von enormer Bedeutung. Grundsätzlich können dabei zwei Kategorien unterschieden werden: Etablierte Klassiker wie Kugelschreiber und Feuerzeuge und eher individuelle und neue Produkte wie bedruckte USB-Sticks oder Powerbanks. Ein richtig oder falsch gibt es dabei nicht, vielmehr sollten Startups auf eine ausgewogene Mischung setzen. So ist es oftmals nicht realistisch, auf einer Messe jedem Standbesucher einen Bluetooth Easykeyfinder zu schenken. Bei besonders wichtigen Kunden kann ein solch außergewöhnliches Werbemittel aber durchaus Eindruck hinterlassen und eine positive Wirkung entfalten.

6. Beim Design ist weniger oft mehr

Werbemittel haben nun mal eine gewisse vorgegebene Größe, die nur bedingt verändert werden kann. Daraus ergibt sich, dass auch die Werbebotschaft entsprechend angepasst werden muss. So ist es nicht nötig, die komplette Firmenadresse abzudrucken, vielmehr reichen in der Regel die Adresse der Homepage und eine Telefonnummer aus. Es müssen auch nicht sämtliche verfügbaren Designelemente verwendet werden. Ein gewisses Understatement - beispielsweise mit einem kleinen Logo in der Ecke und den Farben des Corporate Designs - kommt bei den Nutzern deutlich besser an. Auch ein kurzer und prägnanter Werbeslogan sagt oft mehr, als lange Sätze und Erklärungen.

Diese Werbeartikel werden am Häufigsten genutzt

Diese Werbeartikel werden am Häufigsten genutzt, Ksi-Werbeartikel.de

7. Qualität steht vor Quantität

Auch wenn Werbemittel natürlich nicht verkauft, sondern verschenkt werden, wird die Qualität der Produkte doch mit dem aufgedruckten Unternehmen in Verbindung gebracht. Es ist daher ratsam, von Beginn an auf einen renommierten Hersteller mit einem hochwertigen Angebot zu vertrauen. Denn die Qualität der Produkte wirkt sich auch positiv auf das Preis-Leistungsverhältnis einer Werbekampagne aus: Wenn die Werbemittel länger halten und weiterhin gut funktionieren, werden sie von den potentiellen Kunden auch deutlich öfter genutzt. Startups sollten daher niemals an der Qualität der eingekauften Werbemittel sparen. Ist das Budget für ein bestimmtes Produkt zu klein, ist es für Startups eher ratsam auf ein günstigeres, aber dennoch qualitativ hochwertiges Werbemittel auszuweichen.

8. Immer hartnäckig bleiben

Auch bei Werbemitteln gilt: Ein langer Atem zahlt sich aus! Marketing funktioniert immer dann am besten, wenn ein Konzept konstant und langfristig verfolgt wird. Dies gilt auch für die Verteilung von Werbemitteln. Die größten Erfolge fahren Startups ein, die sich ein überzeugendes und in sich schlüssiges Konzept überlegen und dieses dann dauerhaft verfolgen. Unregelmäßige Einzelaktionen haben zwar auch einen positiven Effekt - dieser fällt aber deutlich kleiner aus. 

Profil Danilo Schmidt

Danilo Schmidt

Danilo Schmidt ist Co-Founder und Geschäftsführer der KSi International GmbH, einem führenden Anbieter von individuellen Werbeartikeln mit über 100.000 Produkten im Online-Shop auf KSi-Werbeartikel.de und Standorten in Dresden, Wien, Barcelona, Madrid und Shanghai.


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern