schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Startseite > News > News / Gründertipps > 5 simple Tipps für Ihr Content-Marketing im Jahr 2017
content marketing 2017, content marketing tipps, content marketing

5 simple Tipps für Ihr Content-Marketing im Jahr 2017


Das Jahr 2017 liegt nun schon fast zwei Monate hinter uns – Zeit, das Content Marketing in diesem Jahr grundlegend zu verbessern. In diesem Beitrag von Tatjana Deutsch erfahren Sie, worauf es beim Content Marketing in diesem Jahr ankommt. 

1. Denken Sie nach, bevor Sie planen!

Investieren Sie etwas Zeit in Dinge wie Brainstorming, Mind-Mapping und führen Sie Gespräche innerhalb Ihres Teams und mit Ihren Kunden! Egal mit wem oder wie, machen Sie sich Gedanken! Beginnen Sie nicht gleich damit, Content zu entwickeln, überlegen Sie lieber im Vorfeld, warum Sie überhaupt etwas „Neues“ entwickeln.

Und seien Sie ehrlich zu sich selbst: Handelt es sich bei dem neuen Content um Inhalte, die Ihre Nutzer wirklich wünschen oder benötigen? Wenn das nicht der Fall ist – warum erstellen Sie überhaupt diesen Content?

Das mag jetzt vielleicht etwas hart klingen, aber es stimmt: Die alte Lebensweisheit „Man sollte denken, bevor man handelt“ gilt auch hier. Beginnen Sie nicht einen Blog zu unterhalten, nur weil Sie gehört haben, dass ein Blog gut sei. Verstehen Sie zuerst, warum ein Blog überhaupt sinnvoll ist und ob diese Form von Content Marketing zu Ihnen passt.

2. Stellen Sie Fragen, bevor Sie beginnen zu schreiben

Der eine oder andere wird diese Vorgehensweise vielleicht vom Journalismus her kennen. Hier ist es wichtig Quellen für eine Story zu finden, nachzuforschen und Interviews zu führen, bevor man etwas veröffentlicht.

Beim Content Marketing gilt ähnliches! Treffen Sie sich mit Ihren Geschäftspartnern, befragen Sie Ihre Kunden und sprechen Sie mit Ihrem Kundensupport um herauszufinden, was die am häufigsten gestellten Fragen Ihrer Kunden sind. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, wirklich zu verstehen, was Ihre Kunden brauchen, werden Sie auch Content erstellen, der so gut ist, dass eben diese Kunden Ihn unbedingt lesen möchten. Und vielleicht sogar weiterempfehlen!

content marketing 2017, content marketing tipps, content marketing

5 simple Tipps für Ihr Content-Marketing im Jahr 2017, selbststaendigkeit.de

3. Arbeiten Sie zusammen

Möglicherweise sind Sie gerade nicht Experte auf dem Themengebiet, über das Sie gerade etwas verfassen möchten. Kein Problem! Suchen Sie jemanden, der sich damit auskennt und nehmen Sie ihn mit ins Boot!

Die Zusammenarbeit mit Influencern ist aus vielen Gründen sinnvoll. Zunächst schenken Sie aufgrund Ihrer Authentizität Glaubwürdigkeit für Ihren Content. Weiterhin werden Menschen, die mit Ihnen zusammenarbeiten, höchst wahrscheinlich besagten Content auch in ihrem Netzwerk weiterverbreiten, was die Reichweite stark erhöhen wird.

4. Teilen Sie, was Sie schreiben

Wenn Sie Ihren Content-Plan anfertigen, bedenken Sie dabei Ihre Verteilungsstrategie. Wenn Sie zum Beispiel bisher nur auf Ihrem Blog oder Ihrer Webseite publizieren, beginnen Sie, neue Felder zu entdecken: Fügen Sie Social-Media-Kanäle hinzu oder beauftragen Sie Influencer mit der Verteilung Ihrer Inhalte.

Überlegen Sie sich speziell für Ihr Unternehmen, welche Kanäle es noch geben könnte, um Ihre Inhalte zu verteilen. Schauen Sie sich an, wie Ihre Wettbewerber vorgehen und wo es in Ihrer Branche üblich ist, Inhalte zu bewerben und zu verteilen. Finden Sie den für Sie am besten passenden Weg.

5. Weniger ist mehr!

Wenn Sie alle bisher genannten Punkte berücksichtigen, ist es sehr gut möglich, dass Sie 2017 insgesamt weniger Content kreieren werden. Aber das ist gar nicht schlimm!

Denn, wenn Sie Inhalte erstellen, die wirklich auf Ihre Kunden abgestimmt sind und diesen Mehrwert bieten, brauchen Sie davon nicht massenweise! Einige gezielte Top-Inhalte sind da in jedem Fall besser, als 20 mittelmäßige Texte!

Ich hoffe, dass diese Tipps Ihnen ein wenig weiterhelfen - So können Sie die Arbeit an Ihrem Content 2017 nun aus einem anderen Blickwinkel wahrnehmen und noch effizienter werden

Profil Tatjana Deutsch

Tatjana Deutsch

Tatjana Deutsch arbeitet als Social Media- und Web Content-Manager für die Kokoen GmbH. Im Rahmen dieser Arbeit textet die studierte Kulturwissenschaftlerin fleißig für das Unternehmen.


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern