schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden
Selbststaendigkeit.de > News > News / Gründertipps > 11 einfache Tipps wie Sie...
cafe eröffnen, cafe einrichtung, cafe eröffnen checkliste, businessplan cafe, eigenes cafe eröffnen, cafe eröffnen kosten, ein cafe eröffnen

11 einfache Tipps wie Sie Ihr eigenes Café eröffnen


Sie wollen ein eigenes Café eröffnen und das möglichst erfolgreich? Sie wissen nicht welche Voraussetzungen Sie dafür brauchen und benötigen Hilfe bei der Erstellung eines Geschäftskonzeptes? Dann sind Sie hier goldrichtig. Ein klar strukturierter und gut durchdachter Businessplan ist die halbe Miete und entscheidet über den Erfolg oder Misserfolg Ihres Geschäftes. Hier können Sie sich über 11 Tipps informieren, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr eigenes Café eröffnen wollen.

Tipp 1: Sie wollen ein Café eröffnen? Machen Sie sich klar, was Ihre Vision ist!

Stellen Sie klar was Ihre Stärken sind und welche ausgefallene Idee Sie umsetzen wollen. Bieten Sie den Kunden etwas Besonderes, das Sie von der Konkurrenz abhebt. Schaffen Sie eine einzigartige Atmosphäre, verkaufen Sie spezielle Produkte oder bieten Sie einen außergewöhnlichen Service an. Die Liste der Möglichkeiten ist lang. Seien Sie kreativ und legen Sie sich fest, wie das Café genau gestaltet werden soll.

Tipp 2: Der Business Überflieger: Heben Sie sich von anderen Cafés ab! 

Das USP steht im engen Zusammenhang mit der Idee. Definieren Sie den Kundenvorteil und schaffen Sie bei einem Besuch in Ihrem Café einen Mehrwert für die Gäste. Der unternehmerische Erfolg definiert sich auch durch das richtige Waren- und Serviceangebot und ein ausgewogenes Preis/Leistungsverhältnis. Stimmen diese Faktoren, kommen die Gäste wieder und Sie bringen die Kasse zum Klingeln. Schaffen Sie auch Vertrauen zu Ihren Kunden, in dem Sie auf deren Wünsche und Bedürfnisse bestmöglich eingehen.

cafe eröffnen, cafe einrichtung, cafe eröffnen checkliste, businessplan cafe, eigenes cafe eröffnen, cafe eröffnen kosten, ein cafe eröffnen

11 einfache Tipps wie Sie Ihr eigenes Café eröffnen, selbststaendigkeit.de

Tipp 3: Café Einrichtung: Wohlfühlfaktor wie im eigenen Wohnzimmer 

Ebenso wichtig wie die Idee, ist auch die Einrichtung des eigenen Cafés. Versetzen Sie sich in die Lage eines Gastes und finden Sie heraus, was eine gemütliche Café Einrichtung genau ausmacht. Schaffen Sie einen Ort zum Verweilen, indem Sie den richtigen Mix aus Flair, Gemütlichkeit und Wohlfühlfaktor finden. Dabei ist es nicht zwangsläufig notwendig das Café mit den modernsten Möbeln auszustatten. Bleiben Sie bei der Café Einrichtung Ihrer Linie treu und finden Sie am besten einen Stil, der einzigartig ist und den noch keiner Ihrer Konkurrenten hat. 

Tipp 4: Location und Zielgruppe: Finden Sie Ihren passenden Hotspot! 

Für die Wahl des richtigen Standortes spielen Faktoren wie die Infrastruktur, die verfügbaren Räumlichkeiten, der Preis und die Konkurrenten eine wesentliche Rolle. Eine detaillierte Standortanalyse wird Ihnen dabei helfen, die richtige Location zu finden, wenn Sie ein Café eröffnen. Legen Sie auch Ihre Zielgruppe fest, die Sie gerne ansprechen wollen. Ist diese klar definiert, empfehlen wir Ihnen fürs erste einen kleineren Marktbereich zu bearbeiten. Dadurch kommt Ihre USP bestimmt besser zur Geltung und Sie können in der Branche schneller Fuß fassen. Außerdem lassen sich gezielte Marketingmaßnahmen setzen, die speziell auf die Zielgruppe ausgelegt sind. Vermeiden Sie es, sich unmittelbar neben starken Mitbewerbern niederzulassen. Das erzeugt unnötigen Druck und es wird schwieriger für Sie, sich durchzusetzen. Dadurch laufen Sie Gefahr, Ihr Café finanziell in den Ruin zu treiben. 

Tipp 5: Marketing: Machen Sie sich einen Namen und steigern Sie den Bekanntheitsgrad! 

Bei der Vermarktung ist sowohl das klassische Marketing - wie Flyer, Events oder Veranstaltungen, Gutscheine, Rabattaktionen, Werbeartikel usw. - als auch der Online-Auftritt Ihres Cafés wichtig. Dazu zählen soziale Plattformen wie Facebook, Instagram, Pinterest, Youtube und vieles mehr. Wichtig ist es auch einen Eintrag in Google Maps oder Tripadvisor zu erstellen. Die Leute müssen schließlich von Ihrem Café erfahren und die Eröffnung soll sich so schnell wie möglich herumsprechen. Hier heißt es kreativ zu werden und einen individuellen Marketing-Mix zu finden.

Tipp 6: Businessplan: Setzen Sie Ihren Traum in die Realität um! 

Der Geschäftsplan bildet den Grundstein bei der Planung Ihres Cafés. Er legt den Gesamtüberblick fest, der alles zu einem Ganzen zusammenfügt. Er hilft unter anderem, den Markt und mögliche Risiken besser einzuschätzen, die Struktur und Organisationen festzulegen und ist auch für die Kapitalbeschaffung wichtig. Dabei können potenzielle Investoren und Geldgeber vom geplanten Vorhaben überzeugt werden und kommen dadurch leichter zu finanziellen Mitteln. So können Sie schon im Vorhinein bestimmen, ob Ihre Idee rentabel ist oder ob Sie die Planung nochmal überdenken sollten. Der Businessplan bringt die Idee ins Rollen und erhöht die Erfolgsaussichten um ein Vielfaches.

cafe eröffnen, cafe einrichtung, cafe eröffnen checkliste, businessplan cafe, eigenes cafe eröffnen, cafe eröffnen kosten, ein cafe eröffnen

Der Geschäftsplan bildet den Grundstein bei der Planung Ihres Cafés, selbststaendigkeit.de

Tipp 7: Finanzierung: Das Geld fällt nicht einfach so vom Himmel 

Wenn Sie ein Café eröffnen wollen, darf natürlich das nötige Startkapital nicht fehlen. Ein Geschäft zu Gründen ist mit hohen Kosten verbunden, die bewältigt werden müssen. Vor allem in derGründungsphase ist es wichtig einen gewissen finanziellen Spielraum zu besitzen, da hier die Ausgaben am Höchsten sind. Bei der Kapitalaufbringung ist es daher vorteilhaft einen detailliert ausgearbeiteten Businessplan vorzubereiten um potenzielle Investoren zu überzeugen. Dabei spielt natürlich auch Ihre Idee eine wesentliche Rolle.

Tipp 8: Bürokratie: Der unangenehme Weg zu den Behörden 

Die Gastronomiebranche ist bekannt dafür, dass sie von vielen Vorschriften bestimmt wird. Es müssen etliche Genehmigungen eingeholt, Anmeldungen durchgeführt, Versicherungen abgeschlossen, Dokumente erstellt, Vorschriften und gesetzliche Regelung eingehalten werden. Die Liste der Anforderungen und Richtlinien ist lang. Daher empfehlen wir Ihnen, sich bei den zuständigen Behörden schlau zu machen. Planen Sie am besten viel Zeit für die Behördengänge ein. Diese ziehen sich teilweise in die Länge. 

Tipp 9: Prozesse und Organisation: Das spielt sich hinter Ihrer Theke ab 

Ein klar definierter Prozessablauf in Ihrem Café stellt sicher, ob die Kommunikation und der Arbeitsablauf richtig funktionieren. Dabei sollten die Zuständigkeits- und Verantwortungsbereiche klar abgegrenzt werden um einen effizienten Workflow sicherzustellen. Speziell bei einer Caféeröffnung ist es wichtig, dass die Laufwege der Kellner, die Wartezeit der Kunden und die Zubereitungszeit der Speisen und Getränke ausreichend optimiert sind. Dabei sollen Faktoren wie die Servicezeit und die Qualität des Service nicht zu kurz kommen. 

Alles lässt sich am Anfang natürlich nicht sofort bewältigen, da erst genügend Testläufe durchgeführt werden müssen. Das ist zwar ein mühsamer Prozess, aber langfristig gesehen ergeben sich dadurch Erfahrungswerte, an die sie sich festhalten können. Digitale Kassensysteme sorgen zusätzlich für effizientere Arbeitsabläufe, die Ihnen viel Zeit und Mühe erspart. 

Tipp 10: Mitarbeiter: Ein Erfolgsfaktor aus den eigenen Reihen 

Gerade in der Gastronomiebranche, in der Mitarbeiter mit sehr vielen Kunden persönlich in Kontakt treten, ist es besonders wichtig, ein fähiges Personal zu finden. In den meisten Fällen entscheidet letztendlich der gute Service, ob der Gast Ihr Café wieder aufsuchen wird oder nicht. Eigenschaften wie ein sympathisches und freundliches Auftreten, Kommunikationsstärke, hohe Serviceorientierung, Belastbarkeit und organisatorische Fähigkeiten sind dafür die Grundvoraussetzungen. Lassen Sie sich bei der Personalauswahl genügend Zeit und bilden Sie ein starkes Team, von dem Sie länger profitieren. 

Tipp 11: Probleme und Risiken: Themen, die für gewöhnlich unter den Tisch gekehrt werden 

Ein Businessplan sollte auch potenzielle Risiken berücksichtigen und geeignete Maßnahmen festlegen, sollte die Caféeröffnung mal nicht nach Plan verlaufen. Dennoch kann es vorkommen, dass der Erfolg ausbleibt. Die Probleme reichen von mangelnden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, über die Fehleinschätzung der eigenen Stärken, bis hin zur fehlerhaften Erstellung eines Businessplans. Blicken Sie über den Tellerrand hinaus, erstellen Sie mögliche Alternativen und erstellen Sie einen Plan B für den Fall, wenn es einmal nicht so gut läuft.

Viele haben den Wunsch, irgendwann Ihr eigenes Café zu eröffnen, aber nur wenige besitzen den Mut dies auch umzusetzen. Welche Herausforderungen mit einer Café-Gründung verbunden sind, das erzählt Christine Kittendorf in dem folgenden Video. Sie eröffnete in Mirow das Kaffeehus Kittendorf.

Fazit 

Sollten Sie in Erwägung ziehen ein Café zu eröffnen, empfehlen wir Ihnen auch mit anderen Unternehmensgründern, einem Steuerberater oder sonstigen Anlaufstellen in Kontakt zu treten. Besuchen Sie auch Seminare und Kurse, die Sie auf das Unternehmertum vorbereiten. In der Praxis ist die Planung viel detaillierter und umfangreicher. Es bringt nichts, wenn Sie sich Hals über Kopf in ein Vorhaben stürzen, ohne sich dabei Unterstützung von anderen zu holen. Aber Sie können sich durch diesen Beitrag, im Großen und Ganzen ein Bild machen, was auf Sie zukommen könnte.

Christoph Schachner

Christoph Schachner

Christoph Schachner ist seit 5 Jahren im Bereich Marketing tätig. Er ist Experte im Bereich Growth Hacking und hat sich auf die Arbeit in Startups spezialisiert. Seit 2016 arbeitet er beim österreichischen Kassensysteme Startup ready2order. Für ihn fängt Wachstum nicht mit dem Blick nach außen, sondern mit dem Blick in das Unternehmen an.


Neuen Kommentar schreiben

Pflichtangaben

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern