schließen

Sind Sie Gründer oder Unternehmer?

Dann melden Sie sich heute noch gratis zu unserem Gründer- oder Unternehmer-Newsletter an. So erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Unternehmertipps und profitieren von kompakten News aus der Gründer- und Unternehmerszene sowie hilfreichem Wissen für Ihre Selbstständigkeit.

Kostenlos dazu gibt es eines von zwei Ebooks. Sie haben die Wahl zwischen "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" oder "Präsentieren wie Steve Jobs".

Gründer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie wollen gründen? Einfach zum kostenlosen Gründer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "In 27 Schritten Ihr Unternehmen gründen" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Gründer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Unternehmer Newsletter

Selbstständigkeit

Sie sind schon selbstständig? Einfach zum kostenlosen Unternehmer Newsletter anmelden und das gratis E-Book "Präsentieren wie Steve Jobs" erhalten

  • Sie erhalten mindestens einen Unternehmer-Tipp pro Woche
  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben
  • Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden

Finanzplan

Auf Basis Ihrer Darstellungen im Finanzplan werden potentielle Geldgeber entscheiden, ob eine Investition in Ihre Geschäftsidee in Frage kommt oder ob das Risiko letztlich doch zu hoch ist.

Bedeutung des Finanzplans

Als Unternehmer sollten Sie zukünftig in der Lage sein, Aussagen zur wirtschaftlichen Lage Ihres Unternehmens zu treffen. Das heißt, Sie sollten die Kennzahlen Ihrer Unternehmensentwicklung kennen und sich der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage Ihrer Gesellschaft bewusst sein. Dies wiederum setzt exakte Kenntnis von Kennzahlen aus Ihrer Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung voraus.

Potentielle Geldgeber oder Gesellschafter Ihres Startups werden die Darstellungen in Ihrem Finanzplan bewerten. In Abhängigkeit von dieser Bewertung entscheiden sie, ob eine Investition in Ihre Geschäftsidee lohnenswert erscheint und umgesetzt wird oder ob das Risiko zu hoch ist.

Anforderungen an den Finanzplan

Zu den Minimalanforderungen an Ihren Finanzplan gehören die folgenden Bestandteile:

  • Stellen Sie eine Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Cashflow-Rechnung dar.
  • Kalkulieren Sie den Kapitalbedarf Ihres Geschäftsvorhabens und erarbeiten Sie auf dieser Basis ein Finanzierungskonzept. Treffen Sie hier auch Aussagen darüber, wie viel Eigenkapital Sie mitbringen und wie viel Fremdkapital Sie benötigen.
  • Bauen Sie Ihre Überlegungen auf einen Planungszeitraum von mindestens drei Jahren auf. Stellen Sie dar, wann Sie in diesem Zeitraum den Break-Even beziehungsweise die Gewinnschwelle erreichen und ab wann Ihre Cashflows positiv werden.
  • Unterlegen Sie sämtliche Zahlen mit plausiblen und aussagekräftigen Annahmen. Bauen Sie keine Luftschlösser!

Gerade die Erstellung eines in sich konsistenten Finanzplans ist sehr zeitintensiv und braucht Erfahrung. Verlassen Sie sich daher auf die professionelle Unterstützung eines Gründungsberaters. Dieser erstellt für Sie Ihren Finanzplan. Durch öffentliche Zuschüsse können Sie dabei häufig bis zu 80 Prozent Ihrer Beratungskosten einsparen. Einen passenden Berater finden Sie in unserem Beraternetzwerk.

Mit der Erstellung Ihres Finanzplanes haben Sie sämtliche Detailpläne eines Businessplans fertiggestellt. Haben Sie Fragen zur Finanzierung? Dann einfach hier klicken.

Teilen

schließen

Sind Sie bereits selbstständig oder wollen Sie es werden?

Dann holen Sie sich hier Ihr kostenloses Ebook für Gründer oder Unternehmer ab.

Gratis Ebook anfordern